Kontakt

Gasnotruf:07071 157-112Störungsdienst:07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 1, 4, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Hallo zurück in Tübingen: Die eScooter von COUP sind wieder unterwegs

Hallo zurück in Tübingen: Die eScooter von COUP sind wieder unterwegs

Rund drei Monate hat sie gedauert, die COUP-freie Zeit in Tübingen. Pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang sind die Elektroroller zurück aus ihrer Winterpause und bringen wieder mehr Fahrspaß ins Tübinger Stadtgebiet.

Großstädter in Berlin, Paris und Madrid haben sich bereits an das vertraute Bild der schwarzgrünen Elektroroller von COUP gewöhnt. Hier sind in den Innenstädten zum Teil mehr als 1.000 Roller unterwegs. „Auch in Tübingen gehen wir in diesem Jahr mit unserem eScooter Sharing in die zweite Saison und freuen uns, noch mehr Einwohnern der Universitätsstadt eine Alternative für flexible und einfache Mobilität zu bieten“, sagt Dr. Bernd Schmaul, Geschäftsführer der COUP Mobility GmbH.

Gemeinsam mit den beiden lokalen Partnern Stadtwerke Tübingen und teilAuto Neckar-Alb stehen ab dem Saisonstart wieder 30 eScooter in der Universitätsstadt zur Verfügung. Ein Klick in die COUP-Smartphone-App genügt, um die Roller zu buchen.  

Neues Preismodell für mehr Flexibilität

Wer COUP häufig für kürzere Strecken nutzt, darf sich freuen: Ein neues minutenbasiertes Preismodell sieht in Tübingen ab 01. April 2019 0,19 Euro/Minute und eine Mindestmietzeit von zehn Minuten vor. So verspricht das neue Modell noch mehr Flexibilität für die Nutzer. Gestartet wird die Saison 2019 mit dem bestehenden Preismodell. 

COUP ab 18

Ab 01. April 2019 können sich alle COUP Fans ab 18 Jahren in der Smartphone App registrieren. Das Mindestalter für die Nutzung des eScooter-Sharing Dienstes wird an allen Standorten von 21 Jahren herabgesetzt. Die perfekte Mobilitätsalternative für die vielen Studierenden der Universitätsstadt.

Anpassung des Geschäftsgebiets

„Wir freuen uns, dass unser neues E-Mobilitätsangebot gut angenommen wurde“, sagt Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen, Ortwin Wiebecke. „Die Erkenntnisse der ersten COUP-Saison nutzen wir für einige Verbesserungen in der neuen Saison. So wird das Geschäftsgebiet der eScooter angepasst und den Nutzern noch mehr Flexibilität und neue Einsatzorte bieten – beispielsweise in Lustnau, am Omnibusbahnhof Europaplatz oder im neuen Quartier am alten Güterbahnhof.“

Weiterentwicklung des Service

Optimierungen hat auch teilAuto Neckar-Alb beim Flottenmanagement und der Organisation des COUP-Angebots vor Ort vorgenommen. „Nachdem das Pilotprojekt sehr gut angelaufen ist und wir einige Punkte optimieren konnten, beispielsweise die Effizienz beim Akkutausch, freuen wir uns auch auf die neue Saison und gehen mit viel Elan an die Arbeit“, sagt Andreas Koppo, Vorstand von teilAuto Neckar-Alb. „Die Tübingerinnen und Tübinger sind insgesamt dem eScooter-Sharing gegenüber sehr aufgeschlossen, so dass die positiven Stimmen überwiegen.“

Bisher ist COUP in vier Städten vertreten: Nach dem erfolgreichen Start im August 2016 in Berlin, folgte Paris im Sommer 2017 und seit dem Sommer 2018 sind die Elektroroller auch in Madrid und Tübingen unterwegs.

Alle Informationen zum Angebot unter www.joincoup.com/de/tuebingen und www.swtue.de/coup

Zurück

    Dr. Ulrich Schermaul

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    07071 157-2997
    ulrich.schermaul@swtue.de