Sie sind hier: Startseite » Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragte

Verantwortliche Stelle

Stadtwerke Tübingen GmbH
Eisenhutstraße 6
72072 Tübingen
Telefon: 07071 157-300
Fax: 07071 157-311
E-Mail: kundenservice@swtue.de

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Stadtwerke Tübingen GmbH
Datenschutzbeauftragte
Eisenhutstraße 6
72072 Tübingen
Telefon: 07071 157-0
Fax: 07071 157-102
E-Mail: datenschutz@swtue.de

Verarbeitung personenbezogener Daten

Die angebotenen Inhalte stehen grundsätzlich ohne Eingabe personenbezogener Daten zur Verfügung. Sofern die Eingabe personenbezogener Daten z.B. für Kontaktformulare notwendig ist, liegt die Entscheidung über die Eingabe in Ihrem Ermessen. Für die sichere Übertragung Ihrer Daten setzen wir den internationalen Sicherheitsstandard zur Verschlüsselung ein. Sie erkennen die sichere Verbindung an der Transportverschlüsselung „https://...“ (Hypertext Transfer Protocol Secure) oder an dem Schlosssymbol in der Browserleiste.

Bei jedem Seitenaufruf auf einer unserer Internetseiten werden folgende Daten automatisch durch den Webserver erhoben und gespeichert:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Betriebssystem des Nutzers
  • IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Internetseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Bei der Nutzung der Internetseite, des Online-Kundencenters und der Apps „Lade TüStrom“, „Vorteilskarte“ oder „COONO“ werden die Daten in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Daten erfolgt nicht. Neben der IP-Adresse werden weitere personenbezogene Daten (z. B. Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Kundennummer) nur dann verarbeitet, wenn Sie uns diese freiwillig, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Vertragsabwicklung zur Verfügung stellen (z. B. bei einem Vertragsabschluss, im Rahmen der Registrierung im Online-Kundencenter, bei der Nutzung der Apps „Lade TüStrom“, „Vorteilskarte“ oder „COONO“, bei der Nutzung der Plattform baederticket.swtue.de, bei einer Umfrage, einem Gewinnspiel oder der Eingabe von Zählerständen). Die personenbezogenen Daten werden zur Vertragsabwicklung und ggf. bei der Nutzung des Online-Kundencenters sowie für Zwecke der Werbung für eigene Produkte und Dienstleistungen und der Markt- und Meinungsforschung verarbeitet. Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden Ihre Daten gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich einer darüberhinausgehenden Datenverwendung zugestimmt haben.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage der einschlägigen Datenschutzbestimmungen (z. B. des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) sowie der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dort insbesondere auf Grundlage von Art. 6 lit. b oder f DSGVO. Unsere Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, die Weitergabe ist zur Vertragsbegründung und -durchführung erforderlich, Sie haben der Weitergabe zugestimmt, es liegt eine behördliche oder gerichtliche Anordnung vor oder die Weitergabe ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich. Im Einzelfall können personenbezogene Daten zur Verarbeitung im Auftrag an Dienstleister (z. B. Auskunfteien, Abrechnungs- oder IT-Dienstleister, Zahlungsdienstleister, Inkassodienstleister, Rechtsanwälte) weitergegeben werden.

Cookies

Um das Angebot unserer Internetseite benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu gestalten, werden sogenannte Cookies verwendet. Cookies sind kleine Datensätze, die auf Ihrem Computersystem (Desktopcomputer oder mobile Geräte) abgelegt und durch den Browser gespeichert werden. Die Inhalte dieser Datensätze werden an unseren Server übertragen. Wir geben Ihnen die Möglichkeit zu einer Entscheidung für oder gegen den Einsatz von Cookies, die für die technischen Funktionen der Internetseite nicht zwingend erforderlich sind. Die auf unserer Internetseite verwendeten Cookies sind kategorisiert. Notwendige Cookies stellen die Kernfunktionalitäten dieser Internetseite zur Verfügung. Ohne diese Cookies kann die Internetseite nicht richtig funktionieren. Sie sind normalerweise aktiviert und können nicht deaktiviert werden. Analytische Cookies helfen uns, unsere Internetseite zu verbessern, indem sie Informationen über ihre Nutzung sammeln und melden. Mithilfe von Marketing-Cookies werden Besucher über Internetseiten hinweg verfolgt, um relevante und ansprechende Werbung anzuzeigen. Sie können einzelne oder alle Kategorien zulassen oder (mit Ausnahme der sogenannten notwendigen Cookies) ablehnen. Wenn Sie zuvor zugelassene Kategorien deaktivieren, werden alle dieser Kategorie zugewiesenen Cookies aus Ihrem Browser entfernt. Damit unsere Internetseite reibungslos funktioniert haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von sogenannten notwendigen Cookies, die Datenverarbeitung beruht in diesem Zusammenhang auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf der Internetseite erfasst die durch ein automatisiertes System Daten und Informationen. Diese werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Folgende Daten können hierbei erhoben werden:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt (Referrer)
(7) Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden für die Dauer der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gespeichert. Nach Ablauf der Frist erfolgt eine routinemäßige Löschung der Daten, sofern nicht eine Erforderlichkeit für eine Vertragsanbahnung oder die Vertragserfüllung besteht.

Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme

Auf den Internetseiten ist ein Kontaktformular vorhanden, das für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. Nimmt die betroffene Person über einen dieser Kanäle Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen auf, so werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Die Speicherung dient allein zu Zwecken der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Registrierung auf unserer Internetseite

Nutzt die betroffene Person die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren (https://kundencenter.swtue.de/swt/#/loginRegistration/), so werden die Daten in der jeweiligen Eingabemaske an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Die Daten werden ausschließlich zum Zweck der internen Verwendung beim für die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei der Registrierung werden die IP-Adresse des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Dies dient dazu, einen Missbrauch der Dienste zu verhindern. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Eine Ausnahme besteht dann, wenn eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe besteht. Die Registrierung der Daten ist für die Bereitstellung von Inhalten oder Leistungen erforderlich. Registrierte Personen haben jederzeit die Möglichkeit die gespeicherten Daten zu löschen oder abzuändern zu lassen. Die betroffene Person erhält jederzeit Auskunft über ihre gespeicherten personenbezogenen Daten.

Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur so lange, wie dies zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, soweit dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der für die Verarbeitung verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Sobald der Speicherungszweck entfällt oder eine durch die genannten Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gesperrt oder gelöscht.

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht gem. Art. 15 DSGVO

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

a. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

b. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

c. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

d. die geplante Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

e. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

f. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

g. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

h. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden.

In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO

(1) Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

b. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

d. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

f. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

(2) Hat der Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

(3) Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

a. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

b. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

c. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) sowie Art. 9 Ab. 3 DSGVO;

d. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das in Abs. 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

e. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

a. wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

b. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

c. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

d. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Unterrichtung gem. Art. 19 DSGVO

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

a. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und

b. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen zu einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Recht auf Widerspruch gem. Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 DSGVO

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde, einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 77 DSGVO.

Blog Newsletter-Versand

Wir bieten in unserem Blog (blog.swtue.de) die Anmeldung zu einem Newsletter an. Der Newsletter informiert darüber, dass im Blog ein neuer Artikel erschienen ist. Bei der Anmeldung zum Newsletter werden die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Diese werden von der CleverReach GmbH & Co. KG, 26180 Rastede verarbeitet. Die Stadtwerke Tübingen GmbH hat dazu eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung mit CleverReach geschlossen. Die E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters eingesetzt. Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das heißt Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG. Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach so lange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Einbindung von übrigen Diensten und Inhalten Dritter

Beschreibung und Zweck

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos, Fonts oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als „Dritt-Anbieter“) die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf. Wir möchten durch diese Einbindungen unser Onlineangebot bereitstellen und verbessern.

Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlage für die Einbindung von übrigen Diensten und Inhalten Dritter ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser überwiegendes berechtigtes Interesse liegt in der Absicht an einer entsprechenden Darstellung unserer Online-Präsenz und an nutzerfreundlichen und wirtschaftlich effizienten Leistungen unsererseits. Weitere Hinweise entnehmen Sie den jeweiligen Datenschutzangaben der Anbieter.

Vertragliche oder gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie diese Funktion nicht bzw. nicht vollumfänglich nutzen können.

Webanalysedienst Matomo

Beschreibung und Zweck

Unsere Webseite verwendet Matomo (ehemals Piwik), eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Anbieter von Matomo ist InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland. Matomo verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine anonymisierte Analyse Ihrer Nutzung des Webauftritts ermöglichen. Ein Rückschluss auf eine bestimmte Person ist dabei in der Regel nicht möglich, da Ihre IP-Adresse sofort nach der Verarbeitung und vor der Speicherung anonymisiert wird. Die Verwendung von Matomo erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Dadurch erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

1. Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
2. Die aufgerufene Webseite 
3. Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
4. Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden

5. Die Verweildauer auf der Webseite
6. Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite.

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden. Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Empfänger

Der Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten ist Matomo, InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland.

Übermittlung in Drittländer

Durch den Einsatz des Dienstes werden ggf. personenbezogenen Daten in ein Drittland übermittelt. Im Falle einer Übermittlung von personenbezogenen Daten stellt der Anbieter das Schutzniveau der DSGVO durch die Einhaltung der Art. 44 ff. DSGVO sicher. Sofern kein Angemessenheitsbeschluss mit dem Drittland besteht, in dem der Datenimporteur seinen Sitz hat, erfolgt die Übermittlung vorbehaltlich geeigneter Garantien. Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten.

Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus werden die Daten gelöscht, wenn Sie Ihr Recht auf Löschung i. S. d. Art. 17 Abs. 1 DSGVO geltend machen.

Widerrufsmöglichkeit

Ihnen steht das Recht zu, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, vgl. Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO. Dies kann formlos und ohne die Angabe von Gründen geschehen und erfolgt mit Wirkung für die Zukunft. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Weitere Informationen hierzu finden Sie weiter oben in unserer Datenschutzerklärung unter “Rechte der betroffenen Personen”.

Vertragliche und gesetzliche Pflicht

Es besteht keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung der Daten.

Weitere Datenschutzhinweise

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier: https://matomo.org/privacy-policy/

Google Analytics und Conversion Tracking

Beschreibung und Zweck

Diese Website nutzt den Dienst „Google Analytics“, welcher von der Google LLC. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet „Cookies“ – Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die durch die Cookies gesammelten Informationen werden im Regelfall an einen Google-Server in den USA gesandt und dort gespeichert. Ggfs. wird Google Analytics auf dieser Webseite um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert genutzt, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Bitte beachten Sie auch die nachfolgenden Informationen zum Einsatz von Google Analytics: Die IP-Adresse der Nutzer wird innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU und des Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Durch diese Kürzung entfällt der Personenbezug Ihrer IP-Adresse. Im Rahmen der Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung, welche die Websitebetreiber mit der Google LLC geschlossen haben, erstellt diese mithilfe der gesammelten Informationen eine Auswertung der Websitenutzung und der Websiteaktivität und erbringt mit der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung ist die Norm des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO i.V.m. Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO, falls die anonymisierte Datenerfassung mittels des Codes “gat._anonymizeIp” nicht stattfindet. Ansonsten, insbesondere im Fall des Einsatzes von “gat._anonymizeIp” ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage.

Empfänger

Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Die durch Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Nur in Ausnahmefällen wird die volle
IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Zusätzlich nutzen wir im Zusammenhang mit Google Analytics das Google Conversion Tracking. Dies ermöglicht uns das Verhalten von unseren Webseitenbesucher zu erfassen. Zum Beispiel wird uns angezeigt, wie viele PDF’s auf unserer Webseite gedownloadet oder wie oft das Kontaktformular ausgefüllt wurde. Ebenso wird uns angezeigt, wie viele Klicks auf Werbeanzeigen von externen Quellen (AdWords, LinkedIn, Xing, Facebook, Pinterest, Instagram usw.) auf unsere Webseite geführt haben. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Übermittlung in Drittstaaten

Die Daten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die personenbezogenen Daten werden auf Grundlage des Art. 46 und/oder Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO übermittelt.

Dauer der Datenspeicherung

Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

Widerrufs- und Widerspruchsmöglichkeit

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das Browser-Add-on herunterladen und installieren. Opt-Out-Cookies verhindern die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website. Um die Erfassung durch Universal Analytics über verschiedene Geräte hinweg zu verhindern, müssen Sie das Opt-Out auf allen genutzten Systemen durchführen.

Vertragliche oder gesetzliche Pflicht

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie diese Funktion unserer Webseite nicht bzw. nicht vollumfänglich nutzen können.

Weitere Datenschutzhinweise via Link

Weitergehende Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter:
https://policies.google.com/?hl=de&gl=del  
https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Google Tag Manager

Beschreibung und Zweck

Auf dieser Webseite wird der Google Tag Manager eingesetzt. Der Google Tag Manager ist eine Lösung von Google LLC. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA), mit der Unternehmens Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Bei dem Google Tag Manager handelt es sich um eine cookielose Domain, die keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Darauf weisen wir hiermit gesondert hin. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Sofern auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung von dem Nutzer vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Dazu verwendet Google Pseudonyme. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Mehr Informationen zum Google Tag Manager finden Sie unter: www.google.com/intl/tagmanager/

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Empfänger

Die Daten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Übermittlung an Drittstaaten

Die personenbezogenen Daten werden auf Grundlage des Art. 46 und/ oder Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO übermittelt.

Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus werden die Daten gelöscht, sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen bzw. die Löschung der personenbezogenen Daten verlangen.

Vertragliche oder gesetzliche Pflicht

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie unsere Webseite nicht bzw. nicht vollumfänglich nutzen können.

Weitere Datenschutzhinweise via Link

Weitergehende Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter:
https://policies.google.com/?hl=de&gl=del
https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Google Maps

Beschreibung und Zweck

Diese Webseite verwendet Google Maps API des Unternehmens Google LLC (Google), um geografische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Besucher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist das berechtigte Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Empfänger

Die Daten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Übermittlung in Drittstaaten

Die personenbezogenen Daten werden auf Grundlage des Art. 46 und Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO übermittelt.

Dauer der Datenspeicherung

Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden standardmäßig 26 Monate gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Widerspruchsmöglichkeit

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Vertragliche oder gesetzliche Pflicht

Es besteht keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung der Daten.

Weitere Datenschutzhinweise via Link

https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=del

YouTube

Beschreibung und Zweck

Wir nutzen die Plattform YouTube.com, um eigene Videos einzustellen und öffentlich zugänglich zu machen. Bei YouTube handelt es sich um das Angebot der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Einige Internetseiten unseres Angebotes enthalten Links bzw. Verknüpfungen zu dem Angebot von YouTube. Generell gilt, dass wir für die Inhalte von Internetseiten, auf die verlinkt wird, nicht verantwortlich sind. Für den Fall, dass Sie einem Link auf YouTube folgen, weisen wir aber darauf hin, dass YouTube die Daten ihrer Nutzer (z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse) entsprechend ihrer eigenen Datenverwendungsrichtlinien abspeichert und für geschäftliche Zwecke nutzt. Wir binden auf einigen unserer Internetseiten auch bei YouTube gespeicherte Videos unmittelbar ein. Bei dieser Einbindung werden in Teilbereichen eines Browserfensters Inhalte der YouTube Internetseite abgebildet. Die YouTube-Videos werden jedoch erst durch gesondertes Anklicken abgerufen. Diese Technik wird auch „Framing“ genannt. Wenn Sie eine (Unter-)Seite unseres Internetangebots aufrufen, auf der YouTube-Videos in dieser Form eingebunden sind, wird eine Verbindung zu den YouTube-Servern hergestellt und dabei der Inhalt durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist eine Einwilligung gem. Art. 49 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

Empfänger

Empfänger ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Übermittlung in Drittstaaten

Eine Übermittlung von Daten in die USA findet statt.

Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus werden die Daten gelöscht, sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen bzw. die Löschung der personenbezogenen Daten verlangen.

Widerspruchsmöglichkeit

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich auf die Wirksamkeit von in der Vergangenheit liegenden Datenverarbeitungsvorgängen nicht aus.

 Vertragliche oder gesetzliche Pflicht

Es besteht keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung der Daten.

Weitere Datenschutzhinweise via Link https://policies.google.com/privacy

Facebook Pixel

Beschreibung und Zweck

Zur Erkennung Ihres User-Verhaltens nutzen wir das sog. Facebook-Pixel von Meta Platforms Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA. Hierbei handelt es sich um ein Analysetool, mit dem die Effektivität der Werbung gemessen werden kann. Es handelt sich um einen Codeausschnitt für die Website, mit dem für Werbekampagnen-Zielgruppen gemessen, optimiert und aufgebaut werden können. Mit der Conversion-Messung können wir geräteübergreifend (einschließlich Mobiltelefonen, Tablets und Desktop-Computern) nachverfolgen, welche Handlungen Personen ausführen, nachdem sie unsere Facebook-Werbeanzeigen gesehen haben. Indem wir ein Facebook-Pixel erstellen und unseren Seiten hinzufügen, auf denen die Conversions durchgeführt werden (z.B. die Kaufbestätigungsseite), können wir ermitteln, welche Personen aufgrund unserer Facebook-Werbeanzeigen Conversions durchführen. Mit dem Pixel werden die Handlungen weiter überwacht, die Personen nach dem Anklicken unserer Werbeanzeigen durchführen. Wir können hier ermitteln, auf welchem Gerät unsere Kunden die Werbeanzeige gesehen haben und auf welchen Geräten sie letztendlich die Conversion durchgeführt haben. Zu den erfassten Daten gehören laut Facebook:

HTTP-Header

HTTP Header enthalten eine Reihe von Informationen, die über ein Standardwebprotokoll zwischen einer beliebigen Browseranfrage und einem beliebigen Server im Internet gesendet werden. In HTTP- Headern befinden sich Informationen wie IP-Adressen (die in Deutschland nur auf der allgemeinen Länderebene auswertbar sind), Informationen zum Webbrowser, Seitenspeicherort, Dokument, URI-Referenz und Nutzeragent des Webbrowsers.

Pixelspezifische Daten

Dies umfasst die Pixel-ID und Facebook-Cookie-Daten, die verwendet werden, um Ereignisse mit einem bestimmten Facebook-Werbekonto zu verknüpfen und sie einer Person zuzuordnen, die Facebook bekannt ist.

Optionale Werte

Entwickler und Marketer können optional zusätzliche Informationen über den Besuch über Standard- und benutzerdefinierte Datenereignisse senden. Typische benutzerdefinierte Datenereignisse sind beispielsweise Informationen darüber, ob auf einer Seite ein Kauf getätigt wurde, zum Conversion-Wert und vieles mehr. Weitere Informationen zu benutzerdefinierten Datenereignissen findest du hier. Mit Ihrer Einwilligung setzen wir innerhalb unseres Internetauftritts den „Besucheraktions-Pixel“ der Meta Platforms Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Meta Platforms Ireland Limited., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, ein. Mit diesem Conversion-Tool können wir Ihre Aktionen nachverfolgen, nach dem Sie eine Facebook-Werbeanzeige gesehen oder geklickt haben. Dies dienen der Überwachung und Analyse der Wirksamkeit unserer Facebook-Werbeanzeigen für statistische Zwecke und zu Zwecken der Marktforschung. Zwar können wir diese Daten nur in anonymisierter Form erkennen, doch werden diese Daten auch von Facebook gespeichert und verarbeitet. Was genau Facebook mit diesen Daten macht, ist uns nicht bekannt, es ist aber davon auszugehen, dass Facebook diese Daten mit ihrem Facebook-Konto verbinden kann und wird. So kann Facebook diese Informationen zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung der Facebook-Seiten benutzen. Hierzu werden von Facebook und dessen Partnern Nutzungs-, Interessen- und Beziehungsprofile erstellt, z.B. um Ihre Nutzung unserer Website im Hinblick auf die Ihnen bei Facebook eingeblendeten Werbeanzeigen auszuwerten, andere Facebook-Nutzer über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren und um weitere mit der Nutzung von Facebook verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Hierzu können auch Cookies auf Ihrem PC gespeichert werden. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook.
Die Daten werden ggfs. mit weiteren Services von Facebook, wie z.B. Custom Audiences, zusammengeführt.

Erweiterter Abgleich

Werbetreibende können die Funktion zum erweiterten Abgleich des Facebook-Pixels optional aktivieren, indem sie verschlüsselte Informationen wie E-Mail-Adresse oder Telefonnummer an Facebook senden. Werbetreibende können für den Abgleich ein oder mehrere der folgenden Identifizierungsmerkmale senden: E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Vorname, Nachname, Stadt, Bundesland, Postleitzahl, Geburtsdatum oder Geschlecht.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung ist die Norm des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO i.V.m. Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Empfänger

Empfänger der Daten ist die Meta Platforms Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA (“Facebook”) und Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland.

Übermittlung in Drittstaaten

Die Infrastruktur, die als physikalischer Host für das Werbekonto dient, befindet sich in den US-amerikanischen Facebook- Rechenzentren in Oregon und North Carolina sowie im schwedischen Lulea.

Dauer der Datenspeicherung

Laut Facebook werden die vom Facebook-Pixel an Facebook gesendeten Daten 180 Tage lang gespeichert. Nach diesem Zeitpunkt sollen die Daten von Facebook verschlüsselt und anonymisiert werden. Weitere Hinweise zur Speicherdauer finden Sie unter “Datenspeicherung, Deaktivierung und Löschung von Konten” unter: https://de-de.facebook.com/about/privacy/

Widerrufsmöglichkeit (Opt-Out):

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: www.facebook.com/settings. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d. h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Vertragliche oder gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung von personenbezogenen Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie diese Funktion unserer Webseite nicht bzw. nicht vollumfänglich nutzen können.

Weitere Datenschutzhinweise:

Weitergehende Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter: www.facebook.com/about/privacy Weitere Informationen zum Facebook-Pixel finden Sie hier: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616

Facebook Unternehmens-Seite

Um Interessenten und Kunden über unser Unternehmen und unsere Leistungen oder Aktionen zu informieren, betreiben wir eine sog. Facebook-Unternehmensseite auf der Social-Media-Plattform „Facebook” der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland. Wenn Sie unsere Facebook-Seite besuchen, verarbeitet die Plattform unter anderem personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse und weitere Informationen, die mithilfe von Cookies von ihrem Endgerät abgerufen werden. Seiten-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion von Personen auf bzw. mit einer Seite und ihren Inhalten erfasst wurden. Diese Informationen werden verarbeitet um uns statistische Informationen wie z.B. Anzahl der Personen, die die Facebook-Seite besucht haben und demografische Informationen bereitzustellen. Näheres dazu finden Sie unter: https://de-de.facebook.com/help/pages/insights.  
In welchem Umfang und für welche weiteren, eigenen Zwecke Facebook die erhobenen Daten verarbeitet ist von Facebook nicht klar definiert und ist uns somit nicht bekannt.

Gemeinsam Verantwortliche nach Artikel 26 DSGVO

Demnach ist gemeinsam Verantwortlicher nach Art. 26 DSGVO die Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Informationspflicht & Rechte der Betroffenen:

Facebook ist verpflichtet, die primäre Verantwortung gemäß DSGVO für die Verarbeitung von Insights-Daten zu übernehmen und sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung von Insights-Daten zu erfüllen. Hierzu zählen die Informationspflichten aus den Artikeln 12 und 13 DSGVO, Rechte der Betroffenen aus den Artikeln 15 bis 22 DSGVO und die Sicherheit der Verarbeitung aus den Artikeln 32 bis 34 DSGVO.

Kontaktaufnahme zur Geltendmachung von Betroffenenrechten

Anfragen bezüglich der Rechte der Betroffenen (Art. 15 – 22 DSGVO) leiten wir an den primär Verantwortlichen Meta Platforms Ireland Limited weiter über ein entsprechendes Facebook Seiten-Insights-Controller-Formular. Dazu zählen auch Anfragen für den Zugriff auf, die Korrektur, das Löschen und/oder Einsprüche oder die Einschränkung von Insights-Daten sowie Anfragen von Aufsichtsbehörden in Zusammenhang mit der Verarbeitung von Insights-Daten im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung.

Empfänger

Im Rahmen des Besuches unsere Facebook-Seite werden die Daten wie oben beschrieben von der Meta Platforms Ireland Limited verarbeitet und von Meta Platforms Ireland Limited an weitere Empfänger übermittelt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Daten an die Meta Platforms Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA übermittelt werden. Unsererseits erfolgt keine Übermittlung der Daten an Dritte Empfänger.

Übermittlung in Drittstaaten

Ihre personenbezogenen Daten, die in diesem Zusammenhang verarbeitet werden, könnten von der Meta Platforms Ireland Limited in ein Drittland übermittelt werden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Facebook Daten an das verbundene Unternehmen „Meta Platforms Inc..“, mit Sitz in den Vereinigten Staaten, übermittelt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzbestimmungen von Facebook, auf die unter „Weitere Datenschutzhinweise“ hingewiesen wird.

Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus werden die Daten gelöscht, sofern eine Einwilligung die Rechtsrundlage und Sie Ihre Einwilligung widerrufen bzw. die Löschung der personenbezogenen Daten verlangen.

Vertragliche oder gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Es besteht keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung der Daten.

Widerrufsmöglichkeit (Opt-Out):

Sie können die Erfassung und Weiterleitung der personenbezogenen Daten
(insb. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie die Ausführung von Script-Code in Ihrem Browser deaktivieren, einen Script-Blocker in Ihrem Browser installieren oder die „Do Not Track“ Einstellung Ihres Browsers aktivieren. Darüber hinaus bietet Facebook die Möglichkeit Datenverarbeitungsvorgänge zu regulieren. Näheres dazu finden Sie unter: www.facebook.com/settings

Weitere Datenschutzhinweise:

Weitere Informationen zur Seiten-Insights-Ergänzung bezüglich des Verantwortlichen finden Sie unter: www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Die Datenschutzerklärung der Meta Platforms Ireland Limited finden Sie unter: https://www.facebook.com/privacy/

Instagram Unternehmens-Seite

Zur Bewerbung unserer Produkte und Leistungen sowie zur Kommunikation mit Interessenten oder Kunden, betrieben wir ein Business-Konto auf der Social-Media-Plattform „Instagram” der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland. Bei dem Aufruf unseres Onlineauftritts auf der Plattform Instagram werden von der Meta Platforms Ireland Limited als Betreiberin der Plattform Daten des Nutzers (z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse etc.) verarbeitet.

Die Verarbeitung der personenbezogenen der Nutzer dient dem Zweck uns statische Informationen über die Nutzung unseres Onlineauftritts bereitzustellen. Darüber hinaus werden diese Daten von der Meta Platforms Ireland Limited für Marktforschung- und Werbezwecke verarbeitet. Wenn die Nutzer auf der Plattform eingeloggt sind, kann die Meta Platforms Ireland Limited diese Daten zudem dafür nutzen, außerhalb von Instagram personalisierte Werbung zu schalten.  Sollten Sie auf Instagram die Möglichkeit nutzen, uns über eine Direktnachricht zu kontaktieren, werden ihre Daten dafür genutzt, ihre Frage zu beantworten und den Sachverhalt zu klären. Anschließend wird die Konversation gelöscht. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Meta Platforms Ireland Limited auch den Inhalt dieser Nachrichten für eigene Zwecke nutzt. Weitere Hinweise zu den von Instagram erhobenen Daten finden Sie unter:

https://help.instagram.com/519522125107875/?helpref=hc_fnav&bc[0]=Instagram-Hilfebereich&bc[1]=Richtlinien%20und%20Meldungen

Instagram-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion von Personen auf bzw. mit einer Seite und ihren Inhalten erfasst wurden. Näheres zu Insights finden Sie unter: de-de.facebook.com/business/help/441651653251838

Gemeinsam Verantwortliche nach Artikel 26 DSGVO

Demnach ist gemeinsam Verantwortlicher nach Artikel 26 DSGVO die Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Informationspflicht & Rechte der Betroffenen

Die Meta Platforms Ireland Limited ist verpflichtet, die primäre Verantwortung gemäß DSGVO für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf der Plattform „Instagram“ zu übernehmen und sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu erfüllen. Hierzu zählen die Informationspflichten aus den Artikeln 12 und 13 DSGVO, Rechte der Betroffenen aus den Artikeln 15 bis 22 DSGVO und die Sicherheit der Verarbeitung aus den Artikeln 32 bis 34 DSGVO.

Kontaktaufnahme zur Geltendmachung von Betroffenenrechten

Anfragen bezüglich der Rechte der Betroffenen (Art. 15 – 22 DSGVO) leiten wir an den primär verantwortlichen Meta Platforms Ireland Limited weiter über ein entsprechendes Formular. Dazu zählen auch Anfragen für den Zugriff auf, die Korrektur, das Löschen und/oder Einsprüche oder die Einschränkung von (Insights) Daten sowie Anfragen von Aufsichtsbehörden in Zusammenhang mit der Verarbeitung von (Insights) Daten im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung.

Empfänger

Im Rahmen des Besuches unseres Instagram-Onlineauftrittes werden die Daten wie oben beschrieben von der Meta Platforms Ireland Limited) verarbeitet und von Meta Platforms Ireland Limited an weitere Empfänger übermittelt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Daten unter anderem an die Meta Platforms Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025 übermittelt werden. Unsererseits erfolgt keine Übermittlung der Daten an Dritte Empfänger.

Übermittlung in Drittstaaten

Ihre personenbezogenen Daten, die in diesem Zusammenhang verarbeitet werden, könnten von der Meta Platforms Ireland Limited in ein Drittland übermittelt werden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Facebook Daten an das verbundene Unternehmen „Meta Platforms Inc.“, mit Sitz in den Vereinigten Staaten, übermittelt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzbestimmungen von Facebook, auf die unter „Weitere Datenschutzhinweise“ hingewiesen wird.

Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus werden die Daten gelöscht, sofern eine Einwilligung die Rechtsrundlage und Sie Ihre Einwilligung widerrufen bzw. die Löschung der personenbezogenen Daten verlangen.

Vertragliche oder gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Es besteht keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung der Daten.

Widerrufsmöglichkeit (Opt-Out)

Sie können die Erfassung und Weiterleitung der personenbezogenen Daten (insb. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie die Ausführung von Script-Code in Ihrem Browser deaktivieren, einen Script-Blocker in Ihrem Browser installieren oder die „Do Not Track“ Einstellung Ihres Browsers aktivieren.

Weitere Datenschutzhinweise

Die Datenschutzerklärung der Meta Platforms Ireland Limited finden Sie unter: www.facebook.com/privacy/

Die Datenschutzerklärung von Instagram mit Hinweisen zu u.a. Art, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung seitens Instagram finden Sie unter: https://help.instagram.com/519522125107875/?helpref=hc_fnav&bc[0]=Instagram-Hilfebereich&bc[1]=Richtlinien%20und%20Meldungen

Twitter

Beschreibung und Zweck

Der Verantwortliche greift für den hier angebotenen Kurznachrichtendienst auf die technische Plattform und die Dienste der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103 USA. zurück. Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist die Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland.
Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den hier angebotenen Twitter-Kurznachrichtendienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Teilen, Bewerten). Der Verantwortliche hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Twitter verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch hat er insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. Mit der Verwendung von Twitter werden Ihre personenbezogenen Daten von der Twitter Inc. erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet und dabei unabhängig von Ihrem Wohnsitz in die Vereinigten Staaten, Irland und jedes andere Land, in dem die Twitter Inc. geschäftlich tätig wird, übertragen und dort gespeichert und genutzt. Twitter verarbeitet dabei zum einen Ihre freiwillig eingegebenen Daten wie Name und Nutzername, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder die Kontakte Ihres Adressbuches, wenn Sie dieses hochladen oder synchronisieren. Zum anderen wertet Twitter aber auch die von Ihnen geteilten Inhalte daraufhin aus, an welchen Themen Sie interessiert sind, speichert und verarbeitet vertrauliche Nachrichten, die Sie direkt an andere Nutzer schicken und kann Ihren Standort anhand von GPS-Daten, Informationen zu Drahtlosnetzwerken oder über Ihre IP-Adresse bestimmen, um Ihnen Werbung oder andere Inhalte zukommen zu lassen. Zur Auswertung benutzt die Twitter Inc. unter Umständen Analyse-Tools wie Twitter- oder Google-Analytics. Der Verantwortliche hat keinen Einfluss auf eine Nutzung solcher Tools durch die Twitter Inc. und wurde über einen solchen potentiellen Einsatz auch nicht informiert. Sollten Tools dieser Art von der Twitter Inc. für den Account eingesetzt werden, hat der Verantwortliche dies weder in Auftrag gegeben noch abgesegnet oder sonst in irgendeiner Art unterstützt. Auch werden die ihm bei der Analyse gewonnenen Daten nicht zur Verfügung gestellt. Lediglich bestimmte, nicht-personenbezogene Informationen über die Tweet-Aktivität, also etwa die Anzahl der Profil- oder Link-Klicks durch einen bestimmten Tweet, sind für den Verantwortlichen über seinen Account einsehbar. Überdies hat der Verantwortliche keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Tools auf seinem Twitter-Account zu verhindern oder abzustellen. Schließlich erhält Twitter auch Informationen, wenn Sie z.B. Inhalte ansehen, auch wenn Sie keinen Account erstellt haben. Bei diesen sog. „Log-Daten” kann es sich um die IP-Adresse, den Browsertyp, das Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Website und den von Ihnen aufgerufenen Seiten, Ihrem Standort, Ihrem Mobilfunkanbieter, dem von Ihnen genutzten Endgerät (einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID), die von Ihnen verwendeten Suchbegriffe und Cookie-Informationen handeln. Über in Webseiten eingebundene Twitter-Buttons oder -Widgets und die Verwendung von Cookies ist es Twitter möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten zu erfassen und Ihrem Twitter-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden. Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Twitter-Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“. Darüber hinaus können Sie bei Mobilgeräten (Smartphones, Tablet-Computer) in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff von Twitter auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist eine Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Empfänger

Empfänger ist die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103 U.S.A

Übermittlung in Drittstaaten

Eine Übermittlung von Daten in die USA findet statt.

Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus werden die Daten gelöscht, sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen bzw. die Löschung der personenbezogenen Daten verlangen.

Widerspruchsmöglichkeit

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich auf die Wirksamkeit von in der Vergangenheit liegenden Datenverarbeitungsvorgängen nicht aus.

Vertragliche oder gesetzliche Pflicht

Es besteht keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung der Daten.

Weitere Datenschutzhinweise via Link

Angaben darüber, welche Daten durch Twitter verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter: https://twitter.com/de/privacy

WhatsApp Business

Beschreibung und Zweck

Auf dieser Webseite stellen wir den Besuchern eine Handynummer zur Verfügung, unter welcher wir per WhatsApp Business, einem Dienst der WhatsApp Ireland Limited (WhatsApp Legal Department, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland), zu erreichen sind. Dieser Service wird ausschließlich für geschäftliche, kommerzielle und berechtigte Zwecke bereitgestellt. Die Kommunikation erfolgt über eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, welche verhindert, dass WhatsApp oder sonstige unbefugte Dritte Zugriff auf die Kommunikationsinhalte erlangen können. WhatsApp erhält jedoch Zugriff auf Metadaten, die im Zuge des Kommunikationsvorgangs entstehen (z.B. Absender, Empfänger und Zeitpunkt). Diese personenbezogenen Daten teilt WhatsApp Business mit seinem in den Vereinigten Staaten ansässigen Mutterkonzern Facebook.

Rechtsgrundlage

Zielt der Kontakt per WhatsApp Business auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Eine weitere Rechtsgrundlage stellt Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO dar. Unser berechtigtes Interesse liegt hierbei im Kontakt zu Kunden und Interessenten und einer schnellen Kommunikation.

Empfänger

Empfänger der Daten ist die WhatsApp Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland. Weiterer Empfänger der Daten ist Meta Platforms Ireland Limited.

Übermittlung in Drittländer

Die personenbezogenen Daten werden in die Vereinigten Staaten übermittelt. Die Übermittlung erfolgt vorbehaltlich geeigneter Garantien gem. Art. 46 DSGVO. Wir haben dazu Standardvertragsklauseln mit dem Datenimporteur abgeschlossen. Darüber hinaus sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und ergreifen, soweit erforderlich, zum Schutz der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen weitere Maßnahmen, die den Schutz der personenbezogenen Daten sicherstellen.

Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Darüber hinaus werden die Daten gelöscht, wenn Sie Ihr Recht auf Löschung i. S. d. Art. 17 Abs. 1 DSGVO geltend machen.

Widerspruch

Im Falle der Erhebung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO,  haben Sie nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO jederzeit das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Sofern Sie von Ihrem Recht Gebrauch machen, findet eine Verarbeitung zu diesem Zweck nicht mehr statt. Weitere Informationen hierzu finden Sie weiter oben in unserer Datenschutzerklärung unter “Rechte der betroffenen Personen”.

Vertragliche und gesetzliche Pflicht

Es besteht keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht für die Bereitstellung der Daten.

Weitere Datenschutzhinweise

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier: https://www.whatsapp.com/legal/business-data-processing-terms/

Informationen gemäß Datenschutzgrundverordnung

Die Stadtwerke Tübingen GmbH (swt) informiert Sie nachstehend gemäß Art. 12 ff. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Wer ist für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten verantwortlich und an wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Verantwortlicher im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

Verantwortlicher im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:
Stadtwerke Tübingen GmbH
Eisenhutstraße 6
72072 Tübingen
Telefon: 07071 157-300
Fax: 07071 157-311
E-Mail: kundenservice@swtue.de
TüBus GmbH
Eisenhutstraße 6
72072 Tübingen
Telefon: 07071 157-157
Fax: 07071 157-3930
E-Mail: tuebus@swtue.de

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erreichen Sie die Datenschutzbeauftragte unter:

Stadtwerke Tübingen GmbH
Datenschutzbeauftragte
Eisenhutstraße 6
72072 Tübingen
Telefon: 07071 157-0
Fax: 07071 157-102
E-Mail: datenschutz@swtue.de

Welche Arten von personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung (z. B. bei einem Vertragsabschluss, bei der Nutzung von Telekommunikationsdiensten, bei einer Fahrausweisprüfung, bei einer Registrierung oder der Nutzung unserer Apps) von unseren Kunden erhalten. Zudem verarbeiten wir, soweit es für die Erbringung unserer Leistung erforderlich ist personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Internet) zulässigerweise gewinnen oder die uns von sonstigen Dritten (z. B. einer Kreditauskunft) berechtigt übermittelt werden. Folgende Kategorien personenbezogener Daten werden verarbeitet:

  • Kontaktdaten und Personaldaten (z. B. Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Kfz-Kennzeichen)
  • Kontaktdaten, Berufs- und Funktionsbezeichnungen von Mitarbeitern, Dienstleistern oder Erfüllungsgehilfen von Geschäftspartnern
  • Daten zur Verbrauchsstelle (z. B. Zählernummer, Identifikationsnummer der Marktlokation nach den Vorgaben der Bundesnetzagentur zur Identifikation einer Verbrauchs- bzw. Einspeisestelle)
  • Daten des Anschlussnehmers (z. B. die am Ende des Netzanschlusses vorzuhaltende Leistung)
  • Verbrauchsdaten, Einspeisedaten oder Ladedaten (Ort und Zeit)
  • Verkehrsdaten (Verbindungsdaten) bei der Nutzung von Telekommunikationsdiensten
  • Angaben zum Belieferungszeitraum und andere Vertragsdaten
  • Bei der Nutzung der App „COONO“ Bilddateien des Nutzers aus der Validierung, Daten der Fahrerlaubnis sowie Standort des Fahrzeugs bei Beginn und Ende der Fahrt
  • Abrechnungsdaten (z. B. Bankverbindungsdaten, Kreditkartendaten)
  • Daten zum Zahlungsverhalten
  • Grund der Beanstandung bei Fahrausweisprüfungen
  • Daten in den Logfiles (z. B. IP-Adresse) bei Nutzung der Website und des Online-Kundencenters

Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung?

  • Erfüllung (inklusive Abrechnung) des bestehenden Vertrags (und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen aufgrund Ihrer Anfrage) auf Grundlage des Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO.
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z. B. aus dem Messstellenbetriebsgesetz sowie wegen handels- oder steuerrechtlicher Vorgaben) auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
  • Wahrnehmung von Aufgaben, die im öffentlichen Interesse liegen (z. B. aus dem Messstellenbetriebsgesetz), auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.
  • Bearbeitung von Kundenanfragen
  • Bei Fahrausweisprüfungen zum Zweck der Erhebung des erhöhten Beförderungsentgelts gemäß § 9 der naldo Beförderungsbedingungen und Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
  • Direktwerbung und Marktforschung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. bei Telefonwerbung auf Grundlage einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Eine Einwilligung zur Telefonwerbung können Sie jederzeit gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO widerrufen.
  • Zum Zwecke der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Liefervertrags oder eines Vertrags über Telekommunikationsdienste werden Wahrscheinlichkeitswerte für das zukünftige Zahlungsverhalten des Kunden (so genanntes Bonitäts-Scoring) verarbeitet und dazu an die Auskunftei Creditreform Boniversum GmbH, Hammfelddamm 13, 41460 Neuss, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO übermittelt. Die Auskunftei verarbeitet die erhaltenen Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum), des Weiteren fließen in die Ermittlung der Bonität unter anderem Ihre Anschriftendaten ein. Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Unter www.boniversum.de können Sie eine kostenlose Auskunft über die Daten erhalten, die die Auskunftei über Sie gespeichert hat.

Erfolgt eine Offenlegung meiner personenbezogenen Daten gegenüber anderen Empfängern?

Eine Offenlegung bzw. Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der oben genannten Zwecke gegenüber folgenden Empfängern bzw. Kategorien von Empfängern: Messstellenbetreiber, Bilanzkreisverantwortliche, Netzbetreiber, Übertragungsnetzbetreiber, Lieferanten bzw. Transportkunden, Marktgebietsverantwortliche, Tochter- und Konzerngesellschaften, Auskunfteien, Abrechnungs- oder IT-Dienstleister, Zahlungsdienstleister, Inkassodienstleister, Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO und andere Berechtigte (z. B. Rechtsanwälte, Behörden, Gerichte, berechtigte Anspruchsteller von gesetzlichen Auskunftsersuchen).

Erfolgt eine Übermittlung meiner personenbezogenen Daten in Drittländer?

In Einzelfällen kann es vorkommen, dass Daten in Drittländer außerhalb der Europäischen Union übermittelt werden. Dies erfolgt auf der Grundlage gesetzlich vorgesehener vertraglicher Regelungen, die einen angemessenen Schutz Ihrer Daten sicherstellen.

Für welche Dauer werden meine personenbezogenen Daten gespeichert?

Personenbezogene Daten werden zu den oben genannten Zwecken so lang gespeichert, wie dies für die Erfüllung dieser Zwecke erforderlich ist. Zur ordnungsgemäßen Ermittlung und Abrechnung der Entgelte für Telekommunikationsdienste und zum Nachweis der Richtigkeit der Entgelte werden die erforderlichen Verkehrsdaten ungekürzt bis zu sechs Monaten nach Versendung der Rechnung gespeichert. Nach Beendigung eines Vertrags und Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten sowie der gesetzlichen Verjährungsfristen werden Ihre Daten gelöscht. Einzelheiten über die Verarbeitung von Daten durch die Nutzung unserer Website erfahren Sie über unsere Datenschutzerklärung (www.swtue.de/datenschutz). Personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Fahrausweisprüfung werden gespeichert, sofern zum Zeitpunkt der Feststellung kein gültiges Ticket vorliegt. Die Daten werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten gelöscht. Zum Zweck der Direktwerbung und der Marktforschung werden Ihre personenbezogenen Daten so lang gespeichert, wie ein überwiegendes rechtliches Interesse unseres Unternehmens an der Verarbeitung nach Maßgabe der einschlägigen rechtlichen Bestimmungen besteht, längstens jedoch für eine Dauer von 6 Monaten über das Vertragsende hinaus.

Welche Rechte habe ich in Bezug auf die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten?

Sie haben uns gegenüber insbesondere folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung, wenn die Sie betreffenden gespeicherten Daten fehlerhaft, veraltet oder sonst wie unrichtig sind (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung, wenn die Speicherung unzulässig ist, der Zweck der Verarbeitung erfüllt und die Speicherung daher nicht mehr erforderlich ist oder Sie eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten widerrufen haben (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 Abs. 1 lit. a bis d DSGVO genannten Voraussetzungen gegeben ist (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung, wobei der Widerruf die Rechtmäßigkeit der bis dahin aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht berührt (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch im Fall der Verarbeitung im Rahmen eines berechtigten Interesses (Art. 21 DSGVO)
  • Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO): Landesbeauftragter für den Datenschutz Baden-Württemberg, Postfach 102932, 700025 Stuttgart oder Königstr. 10a, 70173 Stuttgart

Ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich? Besteht eine Pflicht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche möglichen Folgen hätte die Nichtbereitstellung?

Im Rahmen des Vertragsverhältnisses hat unser Kunde uns diejenigen personenbezogenen Daten bereitzustellen, die für den Abschluss und die Durchführung des Vertrags und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind. Dazu gehören der Natur der Sache nach auch Kontaktdaten von Mitarbeitern oder Dritten (z. B. Erfüllungsgehilfen oder Dienstleister), denen sich unser Kunde einvernehmlich mit diesen bedient. Ohne die erforderlichen Daten sowie gegenseitige persönliche Kommunikation mit den zuständigen Mitarbeitern – bzw. falls unser Kunde es wünscht, weiteren Dritten – kann der Vertrag gegebenenfalls nicht abgeschlossen bzw. erfüllt werden.

Erfolgt eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling?

Zum Abschluss und zur Erfüllung des Energielieferverhältnisses findet keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt. Bei der Nutzung von Telekommunikationsdiensten gelten die Regelungen der „Datenschutzerklärung für Telekommunikationsdienste“.

Aus welchen Quellen stammen die verarbeiteten personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit unseren Kunden von diesen erhalten. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen, z. B. aus Grundbüchern, Handelsregistern und dem Internet, zulässigerweise gewinnen durften. Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir zulässigerweise von Unternehmen innerhalb unseres Konzerns oder von Dritten, z. B. Netzbetreibern, erhalten.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Widerspruchsrecht

Sie können uns gegenüber jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung und/oder der Marktforschung ohne Angabe von Gründen widersprechen. Wir werden die personenbezogenen Daten nach dem Eingang des Widerspruchs nicht mehr für die Zwecke der Direktwerbung und/oder Marktforschung verarbeiten und die Daten löschen, wenn eine Verarbeitung nicht zu anderen Zwecken (beispielsweise zur Erfüllung des mit Ihnen bestehenden Vertrags) erforderlich ist.

Der Widerspruch ist zu richten an:

Stadtwerke Tübingen GmbH
Eisenhutstraße 6
72072 Tübingen
Telefon: 07071 157-300
Fax: 07071 157-311
E-Mail: kundenservice@swtue.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand 10/2022

Informationen gemäß Datenschutzgrundverordnung herunterladen

Informationen gemäß Datenschutzgrundverordnung für Bewerber (m/w/d)

Die Stadtwerke Tübingen GmbH (swt) informiert Sie nachstehend gemäß Art. 12 ff. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Wer ist für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten verantwortlich und an wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Verantwortlicher im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

Stadtwerke Tübingen GmbH
Eisenhutstraße 6
72072 Tübingen
Telefon: 07071 157-4643
Fax: 07071 157-117
E-Mail: personalabteilung@swtue.de

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erreichen Sie die Datenschutzbeauftragte unter:

Stadtwerke Tübingen GmbH
Datenschutzbeauftragte
Eisenhutstraße 6
72072 Tübingen
Telefon: 07071 157-0
Fax: 07071 157-102
E-Mail: datenschutz@swtue.de

Welche Arten von personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

  • Stammdaten (z. B. Name, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Wohnsitz)
  • Dokumente (z. B. Zeugnisse, Bescheinigungen, Lebenslauf)
  • Ausbildungshistorie (z. B. Bildungsabschlüsse, Berufsqualifikation)
  • Abrechnungsdaten (z. B. Bankdaten zur Erstattung von Bewerbungskosten)
  • Organisationsdaten im Falle von internen Bewerbungen (z. B. Personalnummer, Kostenstelle, Abteilung)
  • Kommunikationsdaten (z. B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer)

Hierunter können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 Absatz 1 DSGVO fallen, wie etwa freiwillig von der bewerbenden Person gemachte Angaben zur Gesundheit, Religions- oder Gewerkschaftszugehörigkeit.

Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung?

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Bewerbungsprozess erfolgt zur Anbahnung und Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses bei der Stadtwerke Tübingen GmbH oder einer mit der Stadtwerke Tübingen GmbH verbundenen Beteiligungsgesellschaft.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt gemäß den Vorgaben der DSGVO, nationaler Datenschutzgesetze sowie weiterer maßgeblicher Gesetze.

Sollten besondere Kategorien personenbezogener Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO (z. B. Daten zur Gesundheit, Religions- oder Gewerkschaftszugehörigkeit) verarbeitet werden, erfolgt dies auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit..b DSGVO in Verbindung mit der hierfür einschlägigen nationalen Regelung. Zudem kann die Verarbeitung von Gesundheitsdaten für die Beurteilung Ihrer Arbeitsfähigkeit gem. Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO in Verbindung mit der hierfür einschlägigen nationalen Regelung erforderlich sein.

Erfolgt eine Offenlegung meiner personenbezogenen Daten gegenüber anderen Empfängern?

Eine Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich innerhalb der Stadtwerke Tübingen GmbH und es erhalten ausschließlich die hierfür zuständigen Personen und Stellen (z. B. Vorgesetzte und im Bewerbungsprozess eingebundene Mitarbeiter der Fachabteilung, fachlich Vorgesetzte, Personalabteilung, Arbeitnehmervertretung) Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten zu den oben genannten Zwecken.

Erfolgt eine Übermittlung meiner personenbezogenen Daten an oder in Drittländer?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer findet nicht statt.

Für welche Dauer werden meine personenbezogenen Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich solange, wie dies für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet worden sind, erforderlich ist, bzw. wir ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung haben. Danach löschen wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ausnahme solcher Daten, die wir zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen weiter speichern müssen. Nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z. B. durch Absage unsererseits oder Zurückziehen der Bewerbung durch Sie) werden Ihre personenbezogenen Daten spätestens nach sechs Monaten gelöscht.

Welche Rechte habe ich in Bezug auf die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten?

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung, wenn die Sie betreffenden gespeicherten Daten fehlerhaft, veraltet oder sonst wie unrichtig sind (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung, wenn die Speicherung unzulässig ist, der Zweck der Verarbeitung erfüllt und die Speicherung daher nicht mehr erforderlich ist oder Sie eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten widerrufen haben (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 Abs. 1 lit. a bis d DSGVO genannten Voraussetzungen gegeben ist (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung, wobei der Widerruf die Rechtmäßigkeit der bis dahin aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht berührt (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch im Fall der Verarbeitung im Rahmen eines berechtigten Interesses (Art. 21 DSGVO)
  • Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO): Landesbeauftragter für den Datenschutz Baden-Württemberg, Postfach 102932, 700025 Stuttgart oder Königstr. 10a, 70173 Stuttgart

Muss ich personenbezogene Daten bereitstellen oder ist die Bereitstellung für einen Vertragsschluss erforderlich?

Eine Bewerbung oder Interessenbekundung erfolgt freiwillig. Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten hinsichtlich Ihres beruflichen bzw. schulischen Werdegangs, Ihrer Qualifikation, Ihrer Fähigkeiten, Angaben zu Ihrer Person und Ihre Kontaktdaten sind erforderlich, um die Personalauswahl für eine zu besetzende Stelle vorzunehmen. Ohne Bereitstellung der erforderlichen Daten können der Bewerbungsprozess nicht durchgeführt und Sie für die Stellenbesetzung nicht berücksichtigt werden.

Gibt es besondere Regelungen für die Bewerbung, wenn ich noch keine 16 Jahre alt bin?

Gemäß Art. 8 DSGVO ist bei einer Bewerbung von Personen unter 16 Jahren eine Einwilligungserklärung der gesetzlichen Vertretung erforderlich, aus der deutlich wird, dass diese mit der Bewerbung einverstanden ist. Ansonsten kann die Bewerbung nicht berücksichtigt werden und die übermittelten Daten werden gelöscht. Im Rahmen der eingeholten Einwilligungserklärung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeiten wir zum Zweck des Nachweises den Namen der/des jeweiligen Erziehungsberechtigten.

Erfolgt eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling?

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling erfolgt nicht.

Aus welchen Quellen stammen die verarbeiteten personenbezogenen Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden in der Regel im Rahmen des Bewerbungsprozesses durch die von Ihnen eingereichten Dokumente erhoben.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Widerspruchsrecht

Sie können uns gegenüber jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ohne Angabe von Gründen widersprechen. Wir werden die personenbezogenen Daten nach dem Eingang des Widerspruchs nicht mehr verarbeiten und die Daten löschen, wenn eine Verarbeitung nicht zu anderen Zwecken erforderlich ist.

Der Widerspruch ist zu richten an:

Stadtwerke Tübingen GmbH
Eisenhutstraße 6
72072 Tübingen
Telefon: 07071 157-4643
Fax: 07071 157-117
E-Mail: personalabteilung@swtue.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand 10/2022

Informationen gemäß Datenschutzgrundverordnung für Bewerber (m/w/d) herunterladen

Sicherheit

Wir haben umfangreiche technische und betriebliche Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihre Daten vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst. Darüber hinaus wird der Datenschutz bei uns fortlaufend gewährt, durch ständige Auditierung und Optimierung der Datenschutzorganisation.

Schluss

Die Stadtwerke Tübingen GmbH behält sich sämtliche Rechte vor, um Änderungen und Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen.