Besichtigungen & Führungen

zu Energie und Wasser

So vielfältig unsere Aufgaben, so abwechslungsreich unser Besichtigungsprogramm: Bei uns kann man in Blockheizkraftwerke schauen oder erfahren, wie aus der Wasserkraft des Neckars Strom erzeugt wird. Wir erklären, woher das Tübinger Trinkwasser stammt und zeigen, wie das Wasser in unseren Bädern gereinigt, aufbereitet und gefiltert wird.

Gerne öffnen wir interessierten Gruppen oder Schulklassen unsere Anlagen für einen Blick hinter die Kulissen rund um die Themen Energie und Wasser.

Die Besichtigungen sind kostenlos und dauern je etwa 45 Minuten. Wir bitten um ca. zwei Wochen Vorlauf.

Diese Anlagen stehen zur Auswahl:

  • Neckarwerk Brückenstraße: erzeugt seit mehr als 100 Jahren Strom aus Wasserkraft
  • Wasserkraftwerk Rappenberghalde mit Flutkanal, Fischabstieg und Stauwehr Hirschau
  • Wassermischbehälter auf dem Sand: mit vielen Infos rund um unser Trinkwasser
  • BHKW Obere Viehweide: Tübingens größtes Blockheizkraftwerk erzeugt Strom und Wärme für die Nordstadt
  • BHKW Eisenhut: erzeugt Strom und Wärme für Südstadt, Französisches Viertel und Güterbahnhofareal
  • Leitwarte in der swt-Zentrale: steuert und überwacht alle Netze und Anlagen, vom Stromnetz bis zu den Parkhäusern
  • Hallenbad Nord / Freibad: die Technik hinter dem Badevergnügen
  • TüBus-Leitstelle: koordiniert den Stadtbusverkehr in Tübingen

Unsere Kooperationen

Fluss-Erlebnis für Schulklassen und Kindergruppen

Der Neckar ist Lebensraum und Energiequelle. Gemeinsam mit dem Kreisfischereiverein laden wir Kinder und Jugendliche dazu ein, das Neckarwerk zu besichtigen und anschließend am Flussufer nach Kleinstlebewesen zu fahnden. In den Kiesbänken unterhalb des Stauwehrs leben unzählige Insektenlarven, Muscheln, Schnecken, Krebstiere und Würmer. Was sagen sie über die Wasserqualität aus? Die Themen sind je nach Alter vielfältig. Mit Udo Dubnitzki (Bezirksreferent für Gewässer Süd-Württemberg-Hohenzollern).

Das Angebot ist kostenlos und für alle Altersstufen ab Klasse 3 geeignet.
Im Mai und Juni, Dauer: ca. 3 Stunden

Aktionsvormittag rund ums Wasser

Mit dem Stadtmuseum Tübingen haben einen „Aktionsvormittag rund ums Wasser“ für Grundschulen entwickelt. Der erste Teil im Museum beschäftigt sich mit den Fragen: Was bedeutet Wasser für eine Stadt im Mittelalter? Wie wurde es genutzt? Anschließend geht es zum Wassermischbehälter auf dem Sand, wo gezeigt wird, wie die Trinkwasserversorgung heute funktioniert.

Das Angebot ist kostenlos, Buchung direkt beim Stadtmuseum.

Energiespar-Detektive

Gemeinsam mit dem BUND Regionalverband Neckar-Alb bieten wir für Schulklassen das Projekt Energiespar-Detektive an.

In der Schule führen BUND-Referenten ins Thema ein. Die Kinder lernen, mit Messgeräten nach Stromfressern zu fahnden und gehen dann in ihrem Zuhause auf die Suche nach den „Power-Klauern“. Nach der Auswertung der Ergebnisse erhalten alle einen Detektiv-Ausweis. Kombiniert werden kann das Programm mit einer swt-Kraftwerks-Besichtigung.  

Das Angebot ist kostenlos, Buchung über den BUND Regionalverband Neckar-Alb.

Einige unserer Besichtigungsangebote und Kooperationen sind Teil des Programms "Energiesparmodelle" für städtische Kinderhäuser, Schulen und Jugendeinrichtungen. 

Führungen in der Kläranlage

Die Anlage gehört nicht zu den Stadtwerken. Bitte fragen Sie bei den Kommunalen Servicebetrieben (KST) an.

Ihre Ansprechpartnerin