Sie sind hier: Startseite » Privatkunden » E-Mobilität » THG-Quote

THG-Quote: E-Auto registrieren und 250 € Bonus sichern

Die sogenannte Treibhausgasminderungsquote – kurz: THG-Quote – verpflichtet Mineralölkonzerne, die in Deutschland Diesel oder Benzin verkaufen dazu, Ihre CO2-Emissionen um einen festgelegten Prozentsatz (Quote) zu senken.

Als E-Mobilistin und E-Mobilist mit Ökostrom-Tarif tun Sie bereits etwas für die Umwelt. Zusätzlich können Sie den Mineralölkonzernen die CO2-Einsparung Ihres Fahrzeugs verkaufen. Weil Ihre einzelne Quotenmenge aber zu gering ist, erlaubt der Gesetzgeber die Abwicklung der THG-Quote über einen Dienstleister. So können Quoten gebündelt und in großen Mengen verkauft werden. Für beide Seiten eine gute Lösung. Sie müssen dem Vorgehen lediglich zustimmen und uns Ihren Fahrzeugschein zur Verfügung stellen.

Bonus direkt aufs Konto

Mit einem unserer Ökostrom-Tarife (alle TüStrom Natur-Tarife) erhalten Sie 250 € Bonus direkt aufs Konto überwiesen – jedes Jahr, nach erneuter Prüfung. Einfach persönliche Daten angeben und Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung I) hochladen. Fertig!

Registrieren Sie sich also in nur 2 Minuten für die THG-Quote und kommen so an 250 € Bonus. Ganz einfach – ganz unkompliziert – gleich hier!

FAQ zur THG-Quote

Welche Voraussetzungen müssen zur Teilnahme am Quotenhandel erfüllt sein?

Als Besitzerin oder Besitzer eines voll elektrischen Fahrzeugs können Sie mit ihrem E-Fahrzeug einmal jährlich am THG-Handel teilnehmen und die pauschal festgesetzte CO2-Einsparung verkaufen. Voraussetzung ist, dass Sie als registrierende Person auch im Fahrzeugschein als Halterin bzw. Halter eingetragen sind. Vor der Zuteilung des Bonus überprüft das Bundesumweltamt, ob die genannten Voraussetzungen erfüllt sind. Deshalb benötigen wir eine Kopie oder Scan Ihres Fahrzeugscheins (Zulassungsbescheinigung I).

Warum sollten Sie den Quotenhandel über die Stadtwerke Tübingen abwickeln?

Wir als Stadtwerke Tübingen ermöglichen Ihnen einen einfachen Zugang zum THG-Handel. Mit nur wenigen Klicks registrieren Sie sich auf unserer Plattform. Wir bündeln die THG-Quoten unserer Kunden, vermarkten sie zu attraktiven Konditionen und erledigen alle administrativen Prozesse. Auf die Auszahlung des Bonus können Sie sich zu 100% verlassen. Als lokales verankertes Versorgungsunternehmen stehen wir Ihnen außerdem als kompetenter Ansprechpartner für Fragen zum Thema Elektromobilität zu Verfügung. Bringen Sie gemeinsam mit uns die Elektromobilität in Tübingen und der Region voran. 

Warum kann ich das nicht selbst machen?

Ihre THG-Quotenmenge ist zu gering, als dass Sie diese den Mineralölkonzernen verkaufen könnten. Daher bündeln wir in Zusammenarbeit mit einem Dienstleister Ihre Quoten mit den Quoten der übrigen Kunden, um so für Sie attraktive Erlöse zu generieren. Außerdem ist eine Reihe administrativer Prozesse bei mehreren Behörden zu durchlaufen, die nur fachlich versierte Dienstleister übernehmen können.

Können auch Unternehmen die THG-Quote nutzen?

Ja, der THG-Handel steht grundsätzlich allen Besitzern von E-Fahrzeugen offen. Über unsere Plattform können bisher allerdings ausschließlich private E-Mobilistinnen und E-Mobilisten am THG-Handel teilnehmen.

Für welche Fahrzeuge kann ich die THG-Quote beantragen?

Neben Ihrem E-PKW können Sie die THG-Quote auch für Ihr E-Motorrad, Ihren E-Roller (45 km/h) oder Ihr S-Pedelec (45 km/h) beantragen. Voraussetzung ist wie beim E-PKW eine Zulassungsbescheinigung Teil I. Diese können Sie für Ihren E-Roller oder Ihr S-Pedelec über eine „Freiwillige Zulassung“ bei der Zulassungsstelle beantragen. In der Regel werden folgende Unterlagen benötigt: Personalausweis, EVB-Nummer (diese erhalten Sie von Ihrer Versicherung), Betriebserlaubnis, ggf. Gutachten, Kaufvertrag. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Zulassungsstelle. Bitte beachten Sie, dass für eine freiwillige Zulassung Kosten für die Zulassung selbst, das Kennzeichen und die Versicherung anfallen.

Die THG-Quote kann nicht beantragt werden für Hybrid-Fahrzeuge, E-Busse und E-LKW.

Kann ich mit mehreren Elektrofahrzeugen die THG-Quote nutzen?

Ja, die THG-Quote wird jährlich für jedes voll elektrische Fahrzeug vergeben und als Besitzerin oder Besitzer mehrerer Fahrzeuge können Sie Ihren Bonus für alle Ihre E-Fahrzeuge einlösen. Führen Sie hierzu bitte den Registrierungsprozess für jedes Fahrzeug separat durch.

Was passiert beim Verkauf des Fahrzeugs?

Die pauschale THG-Quote eines voll elektrischen Fahrzeugs kann einmal pro Jahr geltend gemacht werden und wird vom Umweltbundesamt an den ersten Antragsteller vergeben. Verkaufen Sie Ihr Fahrzeug im Laufe des Jahres, kann die neue Eigentümerin bzw. der neue Eigentümer die THG-Quote erst im nächsten Kalenderjahr wieder beantragen.

Was ist mit Leasingfahrzeugen?

Voraussetzung für die Teilnahme am THG-Handel ist, dass Sie im Fahrzeugschein als Fahrzeughalter eingetragen sind. Wenn diese Bedingung bei Ihrem Leasingfahrzeug erfüllt ist, können Sie sich ebenfalls über unser Online-Portal anmelden.

Kann ich auch rückwirkend für Vorjahre am THG-Quotenhandel teilnehmen?

Nein, eine Teilnahme am THG-Quotenhandel ist immer nur für das laufende Kalenderjahr möglich.

Muss ich den Bonus versteuern?

Für Privatpersonen ist der Bonus steuerfrei. Für Unternehmen, bei denen das Elektrofahrzeug Teil des Betriebsvermögens ist, gelten die erhaltenen Zahlungen als Betriebseinnahmen und sind somit als Teil des Gewinns steuerpflichtig.

Erhalte ich eine Bestätigung?

Direkt nach dem Abschluss der Registrierung auf unserer Plattform erhalten Sie eine Bestätigung an die angegebene E-Mal-Adresse. Sobald Ihre THG-Quote geprüft und vermarktet ist erhalten Sie eine weitere Nachricht, dass die Gutschrift bzw. Auszahlung Ihres Bonus erfolgt.

Sind meine Daten sicher?

Ihre Daten und Dokumente werden von unserem Dienstleister für die THG-Quote unter Einhaltung höchster Schutzbestimmungen DSGVO-konform verarbeitet und ausschließlich in Deutschland gespeichert. Eine Weitergabe an Drittländer ist ausgeschlossen. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Durchführung der für die THG-Quote notwendigen Prozesse und speichern sie für die vorgeschriebenen drei Jahre.