Sie sind hier: Startseite » Geschäftskunden » Energie » Strom » Bahnstrom » VOLTAP

VOLTAP: die Schnellladestation für Batteriezüge (BEMU)

VOLTAP ist die Lösung für schnelles Laden von Batteriezügen (BEMU ) –  direkt an der Schiene.

VOLTAP öffnet der Eisenbahnbranche neue Horizonte.

VOLTAP ist kostengünstig, denn für das Laden reicht eine kurze Oberleitungsschiene aus.

Die Kosten für Anschaffung und Betrieb liegen mit VOLTAP erheblich niedriger als bei vergleichbaren Oberleitungsinselanlagen (OLIA). Ganz zu schweigen von den Kosten und zeitlichen Aufwendungen von mehreren Jahren für eine vollständige Elektrifizierung.

VOLTAP hat viele Vorteile

Schnelles Laden

VOLTAP bietet die Möglichkeit schnellen Aufladens und hilft dabei, Standzeiten zu reduzieren.

Als Contracting-Modell umsetzbar

Die Belastung aus Investitionen wird somit über die Laufzeit verteilt.

Betrieb, Überwachung, Wartung

Auf Wunsch erhalten Sie alles aus einer Hand – vom Technischen Service der Stadtwerke Tübingen.

Weniger Aufwand für Genehmigungen

Der minimalinvasive Eingriff im Vergleich zu OLIA reduziert Genehmigungsverfahren.  

Skalierbarer Aufbau

VOLTAP ist flexibel und lässt sich an die jeweiligen Anforderungen anpassen.

Naturschutz wahren

VOLTAP vermeidet den Bau von Oberleitungen in landschaftlich reizvollen oder unter Naturschutz stehenden Gebieten.

Technisches Konzept

  • Trafostation mit speziell zugeschnittenem Trafo
  • Sektorenkopplung (z. B. Bus) möglich
  • Aufteilung der Oberleitungsschiene in mehrere Sektoren
  • Ausnutzung des Stillstands der Fahrzeuge
  • Bei Doppeltraktion und gleichem Leistungsbezug beider Zugteile perfekte Symmetrie im 3~Netz
  • Deutliche Kostenersparnis gegenüber Einsatz 16,7 Hz

Technische Parameter

Mittelspannungsnetz10 kV oder 20 kV
Ladespannung15 kV oder 25 kV (50 Hz)
Ladeleistung auf Zugseite1x oder 2x 1,2 MVA (entspricht 80 A am Pantographen)

Leistungselektronik in der Ladestation

nicht erforderlich
Fernüberwachung und Fernschaltung24/7 durch Leitwarte der Stadtwerke Tübingen
Projektierung und Betriebsführung inkl. Entstörung

durch Technischen Service der Stadtwerke Tübingen

VOLTAP: Sinnvolle Alternative – hohe Kostenersparnis

Zum Hintergrund: Im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) kommen Dieselloks weit verbreitet zum Einsatz. Diese Loks fahren auch auf Streckenabschnitten mit Diesel – obwohl ein Großteil der Schienen mit Oberleitungen elektrifiziert ist. Das Problem sind Teilstrecken oder Stichstrecken ohne Oberleitung.

In Deutschland sind rund 40 Prozent des Schienennetzes nicht elektrifiziert. Um diese Lücken zu überwinden, setzen Eisenbahnunternehmen nach wie vor auf Dieselzüge. Auf genau diesen Strecken bieten sich Batteriezüge (BEMU) als eine Lösung an – klimaschonend ohne Dieseleinsatz.

BEMUs fahren auf Strecken mit Oberleitung rein elektrisch. Batterien ermöglichen mittlerweile bis zu rund 120 weitere Kilometer auf nicht elektrifizierten Abschnitten. Doch ist die Batterie leer, endet die Fahrt, wenn nicht rechtzeitig ein elektrifizierter Abschnitt erreicht wurde. Genau hier kommt VOLTAP zum Einsatz!

VOLTAP wurde entwickelt von den Stadtwerken Tübingen und Furrer+Frey

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.