Gasnotruf: 07071 157-112  Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 1, 4, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Nächste Sanierungsphase im Hallenbad Nord terminiert: Bad schließt ab dem 27. Mai 2019

Nächste Sanierungsphase im Hallenbad Nord terminiert: Bad schließt ab dem 27. Mai 2019

Die nächste Sanierungsphase im Hallenbad Nord beginnt Ende Mai. (Foto: swt/Schermaul)

Vorerst letzter Badetag ist somit am Sonntag, 26. Mai 2019. Von September 2018 bis Ende Januar 2019 hatten die Stadtwerke eine erste Deckensanierung durchgeführt und die dringlichsten Bereiche ertüchtigt. Bereits damals hatten die swt zusammen mit einem Bauingenieurbüro eine weitere Sanierungsphase für 2019 geplant.

In der großen Schwimmhalle werden alle Auflager der Spannbetonträger ertüchtigt, die im ersten Bauabschnitt noch nicht bearbeitet worden waren. Unter anderem werden an den Auflagern verstärkende Stahlkonsolen montiert. Darüber hinaus überprüfen Fachfirmen die Auflager und Deckenkonstruktion in allen übrigen Bereichen des Hallenbads. Dort wo Sanierungsbedarf festgestellt wird, ertüchtigen die Spezialfirmen diese Bereiche. Alle Träger erhalten unabhängig vom Prüfergebnis einen speziellen Schutzanstrich. Auch andere Areale im Dachbereich und die Kellerdecke sind Teil der Überprüfung.

Wiedereröffnungstermin noch offen

Einen genauen Wiedereröffnungstermin können die swt nicht prognostizieren. Sicher ist, dass sich die Sanierung über den gesamten Sommer bis in den Herbst hinein erstrecken wird. Nach aktuellen Planungen könnte das Bad – nach jetzigem Planungsstand und abhängig vom Verlauf der Arbeiten – im Oktober wieder öffnen. Die Schulen und Vereine wurden bereits längere Zeit vorab von den swt über die neue Sanierungsphase informiert. Dabei berücksichtigten die Stadtwerke unter anderem auch den Wunsch der Schulen, einen späteren Startzeitpunkt als ursprünglich geplant zu wählen. Weil die Schulen für verschiedene wichtige Schwimmprüfungen im Mai dringend das Hallenbad Nord benötigen, beginnt die Sanierung nun erst Ende Mai.

Die Stadtwerke planen – immer in Abhängigkeit vom Verlauf des Sommers und der Wetterlage – das Freibad als Ausweichoption für Schulen, Vereine und Schwimmbegeisterte so lange wie möglich offen halten.

Den Jahreskarteninhabern bieten die Stadtwerke Tübingen – wie bereits bei der ersten Sanierungsphase – eine Kulanzregelung an: Jahreskarten können nach Ablauf ihrer regulären Gültigkeit um die Ausfallmonate des Hallenbads Nord verlängert werden.

Zurück

    Dr. Ulrich Schermaul

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    07071 157-2997
    ulrich.schermaul@swtue.de