Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Fahrplanwechsel beim TüBus: Das ändert sich ab dem 10. Dezember für Fahrgäste in Tübingen

Fahrplanwechsel beim TüBus: Das ändert sich ab dem 10. Dezember für Fahrgäste in Tübingen

Am Sonntag (10.12.2023) steht wieder der jährliche Fahrplanwechsel an. (Symbolfoto: swt/J.Jäger)

Über die Umstellung des SAM-Angebots auf reguläre Linienbusse, die jetzt zum Fahrplanwechsel umgesetzt wird, hatten die Stadtwerke Tübingen (swt) bereits im Juli direkt nach dem entsprechenden TüBus-Aufsichtsratsbeschluss berichtet. Anmeldefahrten (SAM), die von der Taxi-Zentrale durchgeführt werden, gibt es nur noch im Nachtverkehr (Linie N90 und Nacht-SAM). Fahrten können unter der neuen Telefonnummer 07071 920 555 bei der Taxi-Zentrale angemeldet werden.

Alle Änderungen zum SAM in der Pressemitteilung vom 20. Juli 2023

Eine Veränderung im Vergleich zum damaligen Beschluss gibt es: Die Linie 34 fährt tagsüber von montags bis freitags nur im Stundentakt. Dafür fährt die Linie 8 stündlich weiterhin durchgängig bis zur Sudetenstraße.

Neue Regionallinie 827 und neue Haltestellen am Hauptbahnhof

Ab Januar 2024 ersetzt eine neue Regionallinie 827 (Tübingen – Pfrondorf – Dettenhausen – Walddorfhäslach) die Linie 23. Die Linie 16 endet zukünftig am Hagellocher Weg. Das bringt als Vorteil mehr Zeitpuffer, um Verspätungen auszugleichen. Auf der Linie 6 fährt jede zweite Fahrt abends und an Sonn- und Feiertagen ab beziehungsweise bis Sand. Die Linie 8 fährt zukünftig stündlich zwischen Hauptbahnhof und Sudentenstraße.

Die bisherige Haltestelle „Hauptbahnhof Süd“ wurde aufgeteilt und in „Hauptbahnhof Süd/Steinlachallee“ sowie „Hauptbahnhof Süd/Schellingstraße“ umbenannt.

Zurück