Gasnotruf: 07071 157-112  Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag – Freitag: 8:00 – 18:00

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 1, 4, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Doppel-Einweihung in Waldenbuch: Gewerbegebiet „Westlich Bauhof“ und neue E-Ladesäule angeschlossen

Doppel-Einweihung in Waldenbuch: Gewerbegebiet „Westlich Bauhof“ und neue E-Ladesäule angeschlossen

Waldenbuchs Bürgermeister Michael Lutz (rechts) und swt-Geschäftsführer Ortwin Wiebecke haben die zweite E-Ladesäule der swt in Waldenbuch in Betrieb genommen.
Enthüllung der neuen E-Ladesäule im Gewerbegebiet Bonholz in Waldenbuch. (Foto: swt/Schermaul)
Per App lassen sich die zwei E-Ladepunkte freischalten.

Die neue E-Ladestation ist bereits die vierte in Waldenbuch, zwei davon betreiben inzwischen die swt. Die Säule ergänzt das ebenfalls nun fertig erschlossene neue Gewerbegebiet um eine Lademöglichkeit für E-Mobilisten.

Waldenbuchs Bürgermeister Michael Lutz sagt:

„Zukunftsorientierte Arbeitsplätze benötigen auch neue Angebote in der örtlichen Infrastruktur. Damit Arbeitgeber und Arbeitnehmer auch im Gewerbegebiet künftig eine Lademöglichkeit vorfinden, nehmen wir gerne mit den Stadtwerken Tübingen die nächste Ladestation in Betrieb. Ein schlüssiges Erschließungskonzept benötigt auch zeitgemäße Angebote mit Gas-, Glasfaser- und einer sicheren Stromversorgung.“

Für die Stadtwerke Tübingen ist es nach der Station auf dem Besucherparkplatz von Ritter Sport das nächste abgeschlossene E-Ladesäulenprojekt in Waldenbuch innerhalb eines Jahres.

„Bereits einige der umliegenden Städte und Gemeinden vertrauen beim Ausbau der E-Ladeinfrastruktur auf die Stadtwerke Tübingen und auf unser Know-how, das wir uns über einige Jahre durch den Bau vieler Ladestationen erarbeitet haben“, sagt Ortwin Wiebecke, Geschäftsführer der swt. „Gute Standorte sind ein wichtiger Faktor für die Nutzung neuer E-Ladesäulen. Direkt am neu erschlossenen Gewerbegebiet finden nun E-Mobilisten, die hier arbeiten oder zu Gast sind, eine komfortable Lademöglichkeit.“

Ladeinfrastruktur systematisch ausgebaut

In den zurückliegenden zwei Jahren haben die swt die E-Ladeinfrastruktur in Tübingen und benachbarten Gemeinden wie Ammerbuch, Dettenhausen, Steinenbronn und Waldenbuch systematisch ausgebaut. Die swt betreiben aktuell 81 Ladepunkte (an Ladesäulen, Schnellladern oder Wallboxen), 54 davon sind 2019 und 2020 neu in Betrieb gegangen. Für zehn weitere Ladepunkte bis Ende 2021 gibt es bereits konkrete Planungen, außerdem haben die swt für weitere Säulen Förderanträge gestellt.

Zurück