Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Privatkunden » Energie » Strom » Fragen zur Stromversorgung » Stromsee Deutschland

Der Stromsee in Deutschland

Das Stromsee-Modell erklärt wie jeder Kunde der Stadtwerke Tübingen Einfluss auf den Anteil sauberen Ökostroms in Deutschland nehmen kann. Das Modell vergleicht das Stromnetz mit einem See. Jeder produzierte Strom wird in den Stromsee gekippt – egal ob von Atomkraftwerken, Braunkohlekraftwerken oder Erneuerbare-Energien-Kraftwerken. Auch die Wind-, Sonnen- und Wasserkraftwerke der Stadtwerke Tübingen speisen ihren Ökostrom in diesen großen Stromsee ein. Aus dem See wird dann der Strom wieder für alle Verbrauchen, also Haushalte und Unternehmen, entnommen.

Je mehr Ökostrom die Stadtwerke Tübingen produzieren, desto höher ist der Anteil an Ökostrom im Stromsee. Wenn Sie also Kunde bei uns sind und unseren Ökostrom beziehen, unterstützten Sie unsere Anstrengungen beim Ausbau der Erneuerbaren Energien. Gleichzeitig können Sie davon ausgehen, dass Ihre Stromverbrauchsmenge, die für Sie aus dem Stromsee entnommen wird, dort auch wieder mit Ökostrom und nicht z. B. mit Braunkohle-Strom aufgefüllt wird. Auf diese Weise nehmen Sie persönlich Einfluss auf den absoluten Anteil regenerativer Energien im Stromsee und sorgen dafür, dass er Stück für Stück sauberer wird.