Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » TüBus » Über uns » Umweltfreundliche Busflotte

Komfortabel, umweltschonend und sicher

Mit kaum einem anderen Verkehrsmittel ist man so umweltfreundlich mobil wie mit dem Stadtbus – und das ohne große Abstriche bei Komfort und Flexibilität.

Das Durchschnittsalter unseres Fuhrparks liegt zurzeit bei rund 5,5 Jahren. Darauf, dass unsere Stadtbusse kein historisches Alter erreichen, legen wir besonderen Wert. Schon deswegen tauschen wir ältere Fahrzeuge grundsätzlich so früh wie möglich gegen neue und damit komfortablere und sichere sowie schadstoff- und geräuschärmere Fahrzeuge aus. Ältere Busse statten wir seit Jahren konsequent mit moderner Feinstaubfiltertechnik aus.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

  • 1/3 der TüBusse erfüllen die höchste Abgasnorm Euro 6.
  • Die Hälfte der Busflotte erfüllt die Abgasnorm Euro 5.
  • Die wenigen übrigen Busse mit den Abgasnormen Euro 3 und Euro 4 werden regelmäßig mit der aktuell neuesten Filtertechnik auf dem Markt nachgerüstet.

Acht Stadtbusse sind mit dem Umweltgütesiegel „Blauer Engel“ unterwegs, weil sie die strengen Umweltvorgaben eines besonderen Zertifizierungsverfahrens erfüllt haben.

So sitzen Sie in unseren Bussen nicht nur ausgesprochen komfortabel, sondern engagieren sich auch noch für den Klimaschutz. Zudem sind Sie besonders sicher unterwegs. Unsere Fahrzeuge sind bestens für die Tübinger Berg- und Talfahrten geeignet; sie sind beispielsweise ausgestattet mit Antiblockiersystemen (ABS), Antischlupfregelungen (ASR), Haltestellenbremsen und Notöffnungshähnen.

Und das plant TüBus für seine Flotte 2017:

  • "Refreshing" für 26 TüBusse der Klasse Euro 5 EEV. Dadurch verbessert sich der Wirkungsgrad um 100 Prozent.
  • Für weitere sechs Fahrzeuge wird ein neues TMT-System getestet. Falls es sich bewährt und eingebaut wird, verbessert sich der Wirkungsgrad dieser Fahrzeuge um 50 Prozent.
  • Für die wenigen verbliebenen Busse der Norm Euro 3 wird eine Ersetzung oder eine Nachrüstung mit dem SCRT-System geprüft.

Weitere Informationen zu den geplanten Auf- und Umrüstungen bei der TüBus-Flotte 2017 erfahren Sie in der Pressemitteilung vom 15. Dezember 2016.