Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Telekommunikation: Verbraucherminister Bonde lobt neue Glasfaser-Offensive

Telekommunikation: Verbraucherminister Bonde lobt neue Glasfaser-Offensive

Minister Alexander Bonde (2.v.l.) und die Geschäftsführer Bernhard Palm (ODR TSG), Dr. Stephan Albers (BREKO), Dr. Karl-Heinz Neumann (WIK), Michael Beuschheim (SWU Telnet), Dr. Karl-Peter Hoffmann (SW Sindelfingen) und TüNet-Experte Lars Schimmele.

„Wir bauen Netze" lautet die Botschaft des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (BREKO), die Anfang Februar ihre neue Glasfaser-Offensive für Baden-Württemberg vorgestellt hat. Ziel ist die flächendeckende Verfügbarkeit von schnellen Internet-Anschlüssen auch im ländlichen Raum.

„Der schnelle Ausbau der Glasfasernetze ist eine essentielle Infrastrukturleistung und ein Standortfaktor für Wohnen und Arbeiten“, betont Antje Fleischer, die Abteilungsleiterin der TüNet. „Leistungsfähige Glasfasernetze sind einer der wichtigsten Standortfaktoren – nicht nur in den Ballungsräumen!“, betont die IT- und TK-Expertin.

Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) ist ein Zusammenschluss verschiedener Festnetz-Wettbewerber der Telekom. Der Verband hat sich deshalb den Glasfaser-Ausbau vor allem in ländlichen und unterversorgten Regionen zum Ziel gesetzt.

Bis 2018 will der Verband dafür mehr als 9 Milliarden Euro investieren, vornehmlich in lokale und regionale Projekte. Dadurch sollen 11,2 Millionen Haushalte und Firmen mit Highspeed-Anschlüssen versorgt werden. Das betrifft etwa drei Viertel der Abnehmer fern der Ballungsräume.

Mitte Februar wurde die neue Glasfaser-Offensive dem baden-württembergischen Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, vorgestellt. Die Stadtwerke Tübingen waren mit der TüNet als Verbandsmitglied des BREKO ebenfalls vor Ort (siehe Foto, v.l.n.r).

Informationen: www.brekoverband.de  www.tuenet.de

Zurück