Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » swt-Glücksrad lief heiß: 5.000 Euro für die Tübinger Hospizdienste

swt-Glücksrad lief heiß: 5.000 Euro für die Tübinger Hospizdienste

Constanze Scholzgart (2. v. r.) nahm als stellvertretende Vorsitzende des Sozialpartners Tübinger Hospizdienste e.V. den Scheck über 5.000 Euro von Melanie Wasner (swt, rechts im Bild) entgegen. (Foto: swt/Schermaul)
Das Glücksrad am swt-Stand auf dem Tübinger Weihnachtsmarkt drehte sich pausenlos für den guten Zweck. (Foto: swt/de Maddalena)
Hauptgewinn, Sachpreis oder Drehen am Glücksrad - das Glück entschied beim Loseziehen. (Foto: swt/de Maddalena)

Drei Tage lang drehte sich am Stand der Stadtwerke Tübingen das swt-Glücksrad. Die swt-Mitarbeiterinnen und –Mitarbeiter hatten fast ohne Pause zu tun. Die Warteschlange vor dem Glücksrad war bisweilen beachtlich. Mit jedem Loskauf hatten die Besucherinnen und Besucher auf dem Weihnachtsmarkt die Chance, einen der Hauptpreise – darunter ein Kaffeevollautomat und mehrere iPads – zu gewinnen oder zumindest am Glücksrad zu drehen und einen Trostpreis zu bekommen. Jedes Los wurde somit zum Gewinn in doppeltem Sinne, denn der Erlös der Tombola geht in vollem Umfang an den Sozialpartner der swt für die Weihnachtsmarktaktion. Der Verein Tübinger Hospizdienste verwendet das Geld für sein Dauerprojekt ambulanter Hospizarbeit. Im Mittelpunkt steht dabei die Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen und ihnen Nahestehenden. Damit gestaltet der Verein als niederschwellige Anlaufstelle schon seit vielen Jahren aktiv eine gute Sterbe- und Palliativkultur im Landkreis Tübingen mit.  

Constanze Scholzgart, stellvertretende Vorsitzende des Vereins Tübinger Hospizdienste, nahm den Scheck über 5.000 Euro aus den Händen von Melanie Wasner, die als Projektleiterin für das Sponsoring Umwelt und Soziales bei den swt zuständig ist, in der swt-Zentrale entgegen.

Nach dem swt-Spendenlauf, der swt-Blutspendeaktion und dem Halloween-Schwimmen war die Weihnachtsmarktaktion die vierte von insgesamt fünf Förderaktionen im Rahmen der Sozialpartnersuche der swt in diesem Jahr. Die Weihnachtsaktion „Spende statt Geschenke“ bildet kurz vor Jahresende dann den Abschluss.

Zurück

Dr. Ulrich Schermaul

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
07071 157-2997
ulrich.schermaul@swtue.de