Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Stadtverkehr: Fahrgastzahlen 2014 verzeichnen erneut Zuwachs

Stadtverkehr: Fahrgastzahlen 2014 verzeichnen erneut Zuwachs

Positiv aufgenommen wurde das verbesserte Angebot bei den Einzel- und Mehrfachfahrkarten. Hier ist die Nachfrage um 1,4 % gestiegen. Zu beobachten war dabei eine deutliche Verlagerung von Einzelfahrscheinen hin zu 4er-Karten und Tagestickets. Gründe für diese Verlagerung sieht der Stadtverkehr unter anderem in den günstigeren Preisen für Tagestickets im Vergleich zu Einzelfahrscheinen und der seit August 2014 bestehenden Möglichkeit, 4er-Karten auch direkt an den Fahrscheinautomaten in den Bussen zu lösen. Die Einführung des „Tagestickets Kind“ zum 1. Januar 2014 hat sich ebenfalls in dieser Bilanz bemerkbar gemacht.

Im Ausbildungsverkehr blieben die Zahlen hingegen im Vergleich zum Vorjahr weitgehend unverändert. Die Schülerbeförderungen sind 2014 aufgrund der Entwicklung der Schülerzahlen um 1,0 % zurückgegangen. Die Beförderungen mit Semestertickets, die einen großen Anteil der Beförderungen einnehmen, sind hingegen um 0,4 % gestiegen.

Im Berufsverkehr stieg die Zahl der Beförderungen für Erwachsene mit Zeitkarten um insgesamt 2,7 %. Bei den Zeitkarten für Erwachsene hat sich 2014 eine deutliche Verlagerung von den Monatskarten (Rückgang um 159.000 Beförderungen, bzw. 12 %) hin zu Jahres-Abos mit monatlicher und jährlicher Zahlweise ergeben. „Wir freuen uns insbesondere über das gute Ergebnis bei den Jahres-Abos. Hier haben wir eine Steigerung von 11,5 % erreichen können. Dazu hat vor allem die positive Entwicklung bei den Jobtickets beigetragen. Die Seniorenkarten sind mit einem Zuwachs von 7,5 % in diesem Jahr ebenfalls sehr gut angenommen worden. Wir wollen auch in diesem Jahr weiter daran arbeiten, das Angebot des Stadtverkehrs Tübingen für unsere Fahrgäste weiterzuentwickeln, es an die Bedürfnisse und Entwicklungen in der Stadt anzupassen und damit nicht nur auf dem Laufenden zu bleiben, sondern die Zukunft im Blick zu haben“, erklärt Hans Zeutschel, Abteilungsleiter SVT bei den Stadtwerken Tübingen.

„Insgesamt können wir auf eine positive Entwicklung und Bilanz zurückblicken. Damit dies auch für 2015 der Fall sein wird, arbeiten wir ständig daran, wach für die veränderten Anforderungen unserer  Fahrgäste zu sein – sei es durch die Erschließung neuer Wohngebiete und Stadtteile, die Ansiedlung neuer Institute und Unternehmen oder die sich stetig verändernden Studierendenzahlen an unserer Universität. Das ist für uns jeden Tag Aufgabe und Motivation. Mit unserer mobilen Mobilitätsplattform im Internet bieten wir seit letzten Jahr einen zusätzlichen Service für unsere Fahrgäste an“, so Zeutschel. Fahrgäste können seit dem Fahrplanwechsel 2014 unter www.swtue.de/abfahrt die Live-Informationen der Dynamischen Fahrgastinformation für jede Bushaltestelle abrufen. Zu diesem Zweck wurden im vergangenen Jahr an allen Haltestellen entsprechende QR-Codes angebracht.

Informationen zu allen Linien, Haltestellen und Umleitungen im Stadtverkehr Tübingen: www.swtue.de/stadtverkehr

Zurück