Kontakt

Gasnotruf:07071 157-112Störungsdienst:07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 1, 4, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Ökostrom tanken in Dettenhausen: Erste E-Ladestation geht am Bahnhof in Betrieb

Ökostrom tanken in Dettenhausen: Erste E-Ladestation geht am Bahnhof in Betrieb

Die neue E-Ladestation in Dettenhausen wurde feierlich eingeweiht von (v.l.n.r.) Bürgermeister Thomas Engesser, Ortwin Wiebecke (Geschäftsführer swt), Reiner Zinser (Kommunalbetreuer swt), Hans-Peter Fauser (Kämmerer Gemeinde Dettenhausen) und Hanno Brühl (Bereichsleiter swt). (Foto: swt/Schermaul)
swt-Bereichsleiter Hanno Brühl erläuterte die Technik und führte das Laden per swt-Lade-App vor. (Foto: swt/Schermaul)
Bürgermeister Thomas Engesser testete persönlich das Stromtanken. (Foto: swt/Schermaul)

Dettenhausen gehört zu den Konzessionsgebieten der Stadtwerke Tübingen. Als Betreiber des Stromnetzes übernehmen die swt Verantwortung für die Versorgungssicherheit der Gemeinde im Schönbuch. Im Rahmen ihres Ausbauprogramms, das bis Ende 2019 insgesamt 44 neue Ladepunkte in Tübingen und der Region vorsieht, bauen die swt auch Ladestationen in ihren Konzessionsgebieten. Bei der Standortauswahl arbeiteten die Stadtwerke eng mit der Gemeinde zusammen.

„Wir haben jetzt in Dettenhausen unsere erste öffentliche und frei zugängliche Ladestation an einem sehr guten und exponierten Standort direkt am Bahnhof“, sagt Bürgermeister Thomas Engesser. „Die Kombination mit dem Park-and-Ride Parkplatz ist optimal und bietet neue Möglichkeiten für Pendler und Ausflügler mit der Schönbuchbahn. Das Projekt wurde, nachdem die nötigen Entscheidungen getroffen waren, mit den Stadtwerken Tübingen als unserem Konzessionspartner erfreulich zügig umgesetzt“.

Ortwin Wiebecke, Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen sagt: „Die E-Ladestation in Dettenhausen ist mehr als nur zwei neue Ladepunkte. Sie ist das klare Bekenntnis der Stadtwerke Tübingen, für die E-Mobilität eine gute und zuverlässige Infrastruktur aufzubauen. Das ist nicht nur in Städten wichtig, sondern auch außerhalb, damit E-Mobilität sich über Stadtgrenzen hinaus auch im Umland verbreiten kann. Unsere Konzessionsgebiete sind uns dabei besonders wichtig. Wir verstehen uns dort nicht nur als Stromnetzbetreiber, sondern wollen uns mit unserem Know-how auch bei anderen Infrastruktur- und Dienstleistungsthemen engagieren.“

Bedarfsgerechter Ausbau im Blick

Die Ladestation am Dettenhäuser Bahnhof ist ein erster Schritt. Bei steigender Nachfrage wollen die swt die E-Ladeinfrastruktur in ihren Konzessionsgebieten weiter ausbauen. An den swt-Ladesäulen laden swt-Stromkunden zu einem vergünstigten Ladetarif. Alle Ladestandorte sind in der jüngst erschienenen swt-App „Lade TüStrom“ übersichtlich und mit Navigationsoptionen versehen dargestellt.

Zurück

    Dr. Ulrich Schermaul

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    07071 157-2997
    ulrich.schermaul@swtue.de