Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Inklusion im Stadtverkehr: Neue Relief-Buchstaben erleichtern Erkennung der Abfahrtshaltestellen am Hauptbahnhof

Inklusion im Stadtverkehr: Neue Relief-Buchstaben erleichtern Erkennung der Abfahrtshaltestellen am Hauptbahnhof

Plastisch hervorgehoben und tiefer als bisher angebracht, so dass man sie auch leicht ertasten kann: die neuen Relief-Buchstaben am Hbf. Foto: de Maddalena

„Wir haben bislang durchweg positive Rückmeldungen bekommen“, berichtet Hans Zeutschel, Abteilungsleiter Stadtverkehr bei den Stadtwerken Tübingen (swt). Der Stadtverkehr Tübingen ist ein wesentlicher Teil der kommunalen Infrastruktur. Er unterstützt die Universitätsstadt bei ihrem Ziel, in den kommenden Jahren barrierefrei zu werden. „Das ist uns auch im Stadtverkehr ein Anliegen“, sagt Zeutschel. Dazu hat die Universitätsstadt die Erklärung von Barcelona unterschrieben, die Menschen mit Behinderungen mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben durch Barrierefreiheit ermöglichen soll.

So hat der Stadtverkehr beispielsweise im Rahmen des Projekts „MOVE“ vom Freundeskreis Mensch Symbole erarbeitet, die seit diesem Jahr an den Außenanzeigen der Busse angebracht sind und Menschen mit Leseschwierigkeiten die Orientierung erleichtern sollen. Symbole wie Haus, Schere, Elefant oder Katze stehen für einzelne Linien. Wer sich ein Symbol einmal gemerkt hat, kann sich damit leichter ohne fremde Hilfe zurechtfinden. Auch ein gemeinsames Bustraining für Menschen mit Behinderungen hat der Stadtverkehr im Rahmen des MOVE-Projekts durchgeführt.

Informationen: www.swtue.de

Zurück