Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Haltestelle Nonnenhaus entfällt ab 10. September für zwei Wochen

Haltestelle Nonnenhaus entfällt ab 10. September für zwei Wochen

Baustelle und Busse: Kurz vor dem Lustnauer Tor wird es ab Montag zu eng. Die Haltestelle Nonnenhaus kann für rund zwei Wochen nicht angefahren werden. (Foto: swt/Schermaul)

Während der Verkehr weiterhin einspurig vorbeigeführt wird, haben die TüBusse durch die ungeplante zusätzliche räumliche Ausdehnung der Baustelle ein Platzproblem. Der Abbiegeradius nach der Baustelle ist zu klein. Die Busse können die Haltebucht der Haltestelle Nonnenhaus nicht mehr vorschriftsmäßig gerade anfahren. Ein sicheres Ein- und Aussteigen zwischen schräg vor der Haltestelle stehenden Bussen ist dann nicht mehr möglich. Obwohl die zentrale Haltestelle am Nonnenhaus zu den belebtesten in der Innenstadt gehört, haben die Stadtwerke Tübingen entschieden, sie aus Sicherheitsgründen ab dem 10. September für zwei Wochen außer Betrieb zu nehmen. Das betrifft auch die Regionalbus-Linien.

Fahrgäste können auf die nahe gelegenen Haltestellen „Stadtgraben“ und „Neckarbrücke“ ausweichen. An der Haltestelle Nonnenhaus geben Aushänge und in den Bussen Durchsagen den Fahrgästen Hinweise.

Baustelle auf der Zielgeraden

Damit die swt die Versorgungsleitungen über die Fußgängerunterführung in Richtung Innenstadt führen können, müssen weitere Grabungsarbeiten im Gehweg durchgeführt werden. Diese unvorhergesehenen, aber nötigen Arbeiten verlängern die Baumaßnahme bis circa Mitte Oktober 2018.

Zurück

Dr. Ulrich Schermaul

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
07071 157-2997
ulrich.schermaul@swtue.de