Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Graben am Stadtgraben: Stadtwerke verlegen neue Wasserleitung

Graben am Stadtgraben: Stadtwerke verlegen neue Wasserleitung

Ab dem 14.4.2018 verlegen die Stadtwerke Tübingen entlang des Stadtgrabens eine neue Wassertransportleitung. Die Bushaltestelle "Stadtgraben" entfällt aufgrund der Bauarbeiten. (Foto: swt/Schermaul)
Die Baustelle führt auch vorbei an der Großbaustelle zur Sanierung des Parkhauses Altstadt-Mitte. (Foto: swt/Schermaul)

Die Stadtwerke verlegen das neue Teilstück auf einer Länge von rund 400 Metern entlang des Stadtgrabens zwischen der Kreuzung an der Schmiedtorstraße bis vor das Kino Museum. Dieser Straßenabschnitt ist eine zentrale Verkehrsachse durch Tübingen. Für die gesamte Bauzeit muss die rechte Fahrspur zwischen Schmiedtorstraße – zunächst ab Höhe der Bushaltestelle „Stadtgraben“ – und dem Kino Museum gesperrt werden. Alle Verkehrsteilnehmer müssen sich dadurch an der Spurverengung vor der Baustelle einfädeln und sie auf der verbleibenden linken Fahrspur passieren.

Die swt planen mit einer Bauzeit von rund vier Monaten. Sie nutzen dabei auch die weniger verkehrsreichen Pfingst- und Sommerferienwochen. Es gibt mehrere Bauabschnitte. Gearbeitet wird teilweise zeitgleich in mehreren Abschnitten. Im selben Areal sanieren die swt bereits seit Januar das Parkhaus Altstadt-Mitte.

TüBus-Haltestelle „Stadtgraben“ entfällt

Auch sämtliche TüBus-Linien nehmen die Strecke entlang des Stadtgrabens auf ihrem Weg über das Lustnauer Tor in Richtung Hauptbahnhof. Die Haltestelle „Stadtgraben“ entfällt aufgrund der Sperrung der rechten Fahrspur. Die nächstgelegenen Haltestellen für TüBus-Fahrgäste sind „Nonnenhaus“, „Rümelinstraße“ sowie „Parkhaus König“. Die Linien 1 bis 7, 17, 21, 23, N91, N94 und N96 halten in Richtung Hauptbahnhof zusätzlich an der Haltestelle „Rümelinstraße“.

Im vergangenen Jahr hatten die swt das bislang größte Teilstück der Wassertransportleitung auf einer Länge von zwei Kilometern von der Adlerkreuzung in Lustnau entlang der Wilhelmstraße bis in die Brunnenstraße verlegt. Auch in der Belthlestraße liegt nach den Bauarbeiten von 2017 bis vor den Fahrradtunnel am Haagtorplatz die neue Wasserleitung bereits im Boden.

Zurück

Dr. Ulrich Schermaul

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
07071 157-2997
ulrich.schermaul@swtue.de