Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Fremdfirma beschädigt Gasleitung der Stadtwerke

Fremdfirma beschädigt Gasleitung der Stadtwerke

Großeinsatz zur Mittagszeit. An der Kreissporthalle in der Waldhörnlestraße hatte eine Fremdfirma bei Bohrungen im Zuge von Baumaßnahmen eine Gasleitung aus dem Niederdrucknetz der Stadtwerke Tübingen (swt) getroffen. Feuerwehr, Polizei sowie Monteure und Techniker der Stadtwerke waren umgehend vor Ort. Rund um die Kreissporthalle wurde weiträumig abgesperrt. Aktuell laufen die Maßnahmen zur Schadensbehebung.

Aus dem unterirdisch in die Leitung gebohrten Loch ist Erdgas an die Oberfläche ausgetreten. Rechts und links der Schadensstelle wird die beschädigte Gasleitung freigelegt und mittels sogenannter „Absperrblasen“ vom Netz getrennt um weiteren Gasaustritt zu verhindern. Das beschädigte Leitungsstück wird anschließend umgehend ersetzt.

Die Firma, die den Schaden verursacht hat, verlegt derzeit Fernwärmerohre in dem Gebiet rund um die Kreissporthalle in Derendingen. Dabei legen die Stadtwerke wert darauf, dass es sich nicht um eine Firma handelt, die im Auftrag der Stadtwerke dort tätig ist.

Oberstes Anliegen der Stadtwerke ist es, die Versorgungssicherheit für die swt-Kundinnen und Kunden zu gewährleisten und zu verhindern, dass es im Zuge der fehlerhaften Bohrung zu weiteren Schäden kommt. Personenschäden gab es nach den bisherigen Erkenntnissen der Stadtwerke nicht. Die Stadtwerke arbeiten mit Hochdruck daran, den Schaden an der Gasleitung schnellst möglich zu beheben. Voraussichtlich wird dies bis in die Abend- und Nachtstunden andauern. 

Zurück