Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Erstes Seniorentraining für mehr Sicherheit in Linienbussen

Erstes Seniorentraining für mehr Sicherheit in Linienbussen

Auffahrrampe und Einklemmschutz an den Türen wurden ebenfalls begutachtet und vorgeführt. (Foto: swt/Schermaul)
Im Praxisteil gab Karin Streicher (TüBus, Bildmitte) wichtige Hinweise zur sicheren Busbenutzung. (Foto: swt/Schermaul)
Die Benutzung des Fahrscheinautomaten im Bus erläuterte Anna-Lena Kittel (TüBus, links im Bild). (Foto: swt/Schermaul)
Den Auftakt des Seniorentrainings machte ein Vortrag zu verschiedenen TüBus-Themen. Der Bus für den Praxisteil stand neben dem Seminarraum außen bereits parat. (Foto: swt/Schermaul)

Die Seniorenunion der Stadt Tübingen hatte sich die Plätze beim ersten TüBus-Seniorentraining gesichert und so freut sich Hans Zeutschel, Bereichsleiter Öffentlicher Personennahverkehr über den gelungenen Auftakt des neuen Schulungsangebots: „Wir wünschen uns, dass mehr Senioren in Tübingen den TüBus nutzen. Durch das neue Training wollen wir Ängste und Hemmungen abbauen und den älteren Fahrgästen Mut machen, den TüBus für ihre Mobilität in Tübingen zu nutzen. Denn wenn man ein paar wichtige Dinge beachtet und dazu noch unsere Tipps zur Busbenutzung berücksichtigt, sind Linienbusfahrten auch in höherem Alter sicher und komfortabel möglich.“ 

Das Liniennetz bietet in der Universitätsstadt Tübingen beste Voraussetzungen, um im Alter auch ohne eigenes Auto mit dem Bus mobil zu bleiben. 80 Prozent der Tübinger benötigen durchschnittlich fünf Minuten oder weniger bis zur nächstgelegenen Bus-Haltestelle. Und dennoch kommen bei älteren Fahrgästen Bedenken auf, die in Unsicherheiten oder gar Angst um die eigene Sicherheit begründet sind. Einen sicheren Platz im Bus zu finden, sicher ein- und auszusteigen, gefährlichen Situationen während der Fahrt vorzubeugen und die Fahrpläne, Anzeigetafeln und Auskunftsmöglichkeiten richtig zu nutzen, das sind die entscheidenden Herausforderungen für Senioren. Auf eben solche Aspekte legt das Seniorentraining „Mobil in jedem Alter“ den Schwerpunkt. Ein Vortrag vermittelt zunächst alle wichtigen Informationen zu Fahrplan, Liniennetz und den TüBussen im Allgemeinen. Den Verantwortlichen bei den Stadtwerken ist es dabei auch wichtig, in den Dialog mit den Fahrgästen einzutreten. So ist der Austausch während des Theorieteils auch ein Forum für Verbesserungsvorschläge und Ideen für den TüBus.

Das Herz des Trainings ist die Praxiseinheit mit einem echten Linienbus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen im und am Fahrzeug verschiedene sicherheitsrelevante Situationen erklärt und vorgeführt. Auch das Kennenlernen der Sicherheitstechnik im Bus – beispielsweise der Einklemmschutz der Türen oder das Absenken des Busses zur Seite, das sogenannte „Kneeling“, für einen besseren Einstieg – gehören dazu. Neues erfahren die Teilnehmer auch zu den zahlreichen Symbolkennzeichnungen und Drückknöpfen innen und außen an den Bussen. Nur wenn Fahrgäste die Funktionen und Symbole im Bus kennen, können sie deren Möglichkeiten  für mehr Komfort und Sicherheit nutzen. Nicht zuletzt vermittelt das Training die Benutzung der Fahrscheinautomaten im Fahrzeug und wie sich Senioren im Internet alle Informationen zu ihren Verbindungen bequem zuhause heraussuchen und ihre Fahrt planen können.

Senioren-Bustraining soll sich als Angebot etablieren

Das Senioren-Bustraining der Stadtwerke Tübingen soll sich als neues Angebot etablieren. Die Stadtwerke Tübingen planen daher bereits die nächsten Termine für 2017. Mit diesem Training bieten die Stadtwerke  ein zweites spezielles Bustraining in Tübingen an. Bereits seit über zehn Jahren veranstalten sie jährlich mit den Tübinger Schulen ein Sicherheitstraining speziell für Schülerinnen und Schüler.

Interessierte Gruppen oder Einzelpersonen können sich an die Abteilung TüBus der Stadtwerke Tübingen wenden (Telefon 07071 157-157) und dort alle Informationen zum TüBus-Seniorentraining anfordern.

Zurück