Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Defekt an Freileitungsmast löst Kurzschluss aus

Defekt an Freileitungsmast löst Kurzschluss aus

 „Starke Windböen haben vermutlich zunächst einen Schaden im oberen Bereich des Freileitungsmastes ausgelöst. Dort brach ein Isolator, so dass der Leitungsdraht in Berührung mit der darunter befindlichen Eisentraverse kam. Über die Eisentraverse wurde der Stromfluss in den Holzmast geleitet. Durch die Hitzeentwicklung geriet der Holzmast am unteren Ende in Brand, wurde instabil und knickte schräg zur Seite um. Durch die Berührung verschiedener Stromleiter wurde ein Kurzschluss ausgelöst. In den Schalthäusern in Altingen und Poltringen kam es daraufhin gegen 7.40 Uhr zur planmäßigen Sicherheitsabschaltung und damit zum Ausfall der Stromversorgung“, erklärt Theo Sattler, Elektromeister bei den Stadtwerken Tübingen (swt), der den Schaden mit seinen swt-Kollegen vor Ort und über die direkte Steuerung in der Leitwarte behoben hat.
 
Altingen, Reusten und Teile von Poltringen (Neubaugebiet) waren für ca. eine halbe Stunde ohne Strom. Das defekte Leitungsstück konnte durch sukzessive Umschaltungen rasch vom Netz isoliert werden. Nach Altingen waren ab 8.10 Uhr auch  Reusten und Poltringen wieder komplett am Netz. Betroffen waren von dem Stromausfall etwa 4.000 Einwohner. Insgesamt werden rund 11.500 Einwohner in Ammerbuch über das dortige Stromnetz versorgt, das die Stadtwerke Tübingen zum 01. Januar 2009 von der EnBW übernommen haben.

 

Zurück