Kontakt

Gasnotruf:07071 157-112Störungsdienst:07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 1, 4, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Carsharing-Flotte in Tübingen wächst: Zehn neue Fahrzeuge für sechs neue zentrale Stellplätze

Carsharing-Flotte in Tübingen wächst: Zehn neue Fahrzeuge für sechs neue zentrale Stellplätze

Blickten zuversichtlich in die Zukunft des Carsharings in Tübingen: Oberbürgermeister Boris Palmer, Anita Gaiser (teilAuto Neckar-Alb), Andreas Koppo (Vorstand teilAuto Neckar-Alb) und Ortwin Wiebecke (Geschäftsführer Stadtwerke Tübingen.
Stadtwerke Tübingen und teilAuto Neckar-Alb präsentierten am Haagtor in Tübingen ihren Flottenausbau und sechs neue Standorte im Stadtgebiet.
Zwei neue teilAuto-Stellplätze am Haagtor sind unmittelbar am Rande der Altstadt gelegen.

Mit den zehn neuen Fahrzeugen – fünf Opel Corsa und fünf Opel Karl – wächst die teilAuto-Flotte in Tübingen weiter auf insgesamt 103 Fahrzeuge aller Größen. Bei den neuen teilAuto-Stellplätzen haben sich teilAuto und swt für zentrale Stellen in der Innenstadt und in Wohngebieten entschieden: Vor dem Haagtor, Wennfelder Garten, Ölmühle, Corrensstraße, Hagelloch und Alter Güterbahnhof. Im Rahmen der Kooperation übernehmen die Stadtwerke Tübingen die Anschaffung der zehn neuen Fahrzeuge. teilAuto Neckar-Alb kümmert sich um das Fuhrparkmanagement inklusive  Service und Wartung. Die Zusammenarbeit ist zunächst auf einen Zeitraum von zwei Jahren anvisiert.

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer sagt: „Dem Auto-Teilen gehört in der Stadt die Zukunft. Wir brauchen den knappen Straßenraum für Menschen und klimafreundliche Mobilität. Jedes neue teilAuto spart 16 Autos ein. Wer genug hat von Stau und Platznot, hat es immer leichter, ein teilAuto zu finden, denn es werden immer mehr.“

„Carsharing mit unserem Partner teilAuto Neckar-Alb ist für uns ein wichtiges Element im Mobilitätsangebot der Stadt“, sagt swt-Geschäftsführer Ortwin Wiebecke. „Immer mehr wird es entscheidend sein, dass die Menschen flexible und umweltfreundliche Mobilität nutzen können, die sie in ihrem näheren Lebensumfeld vorfinden und an ihre individuellen und situativen Bedürfnisse anpassen können. Wenn uns das mit einem attraktiven Mix aus ÖPNV, Sharing-Angeboten wie teil-Auto und COUP und dazu zentralen Standorten gelingt, könnten immer mehr Stadtbewohner auf das eigene Fahrzeug verzichten“.

„Carsharing hat in den letzten zwei Jahren insgesamt deutlich an Aufmerksamkeit gewonnen, dadurch profitiert auch teilAuto Neckar-Alb. Wir merken dies an erhöhten Interessentenanfragen und am Zuwachs an Nutzer und Nutzerinnen“ sagt teilAuto-Vorstand Andreas Koppo. „Wir freuen uns, dass es zu einer Fortführung der Kooperation mit den Stadtwerken Tübingen kommt, denn wir sind der festen Überzeugung, dass der Ausbau und die Etablierung von verschiedenen Mobilitätsangeboten am besten durch starke lokale Partnerschaften zu bewältigen ist. Durch die Bündelung unserer Kräfte kann die Mobilitätswende gelingen.“

Günstigere Konditionen für Stadtwerke-Kunden

Energiekunden der Stadtwerke Tübingen erhalten bei teilAuto vergünstigte Konditionen. So entfallen für swt-Energiekunden in den ersten drei Testmonaten Grund- und Aufnahmegebühren und es wird nur die halbe Kaution fällig. Die ersten 100 swt-Energiekunden, die sich neu anmelden, bekommen zusätzlich nach der dreimonatigen Testphase eine reduzierte monatliche Grundgebühr sowie eine jeweils halbierte Aufnahmegebühr und eine reduzierte Kaution.

Sharing-Angebote kontinuierlich ausgebaut

Inklusive der neuen zehn Fahrzeuge bietet teilAuto inzwischen 103 teilAutos an nunmehr 67 Carsharing-Stationen in Tübingen an. Rund 3.200 Kunden nutzen die Angebote in der Region. Insbesondere die Schwerpunktgebiete Loretto, Französisches Viertel, Derendingen und Kernstadt (beispielsweise am Hauptbahnhof und im swt-Parkhaus Metropol) haben eine sehr gute Auslastung.   

Als Mobilitätspartner für Tübingen hatten teilAuto und die Stadtwerke Tübingen in Zusammenarbeit mit dem E-Roller-Sharingdienst COUP im vergangenen Jahr auch erstmals ein E-Roller-Sharing-Angebot in die Universitätsstadt gebracht.

 

Weiterführende Informationen zu teilAuto

Weiterführende Informationen zu COUP

Zurück

    Dr. Ulrich Schermaul

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    07071 157-2997
    ulrich.schermaul@swtue.de