Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Presse » Pressemitteilungen » Altstadt-Linie entfällt am Samstag – Umleitungen im Stadtverkehr und eingeschränkte Ausfahrt aus dem Parkhaus „Altstadt-Mitte“ während des ERBE-Laufs von 11 bis 14 Uhr

Altstadt-Linie entfällt am Samstag – Umleitungen im Stadtverkehr und eingeschränkte Ausfahrt aus dem Parkhaus „Altstadt-Mitte“ während des ERBE-Laufs von 11 bis 14 Uhr

„Die Praxis heute hat gezeigt, dass ein Durchkommen zu den in Fahrplan vorgesehenen Zeiten nicht mehr möglich war und die Verzögerungen durch Lieferkehr etc. nicht mehr aufzuholen waren. Ein zu-verlässiger und sicherer Linienverkehr war unter diesen Umständen nicht aufrechtzuerhalten. Daher wird die Altstadt-Linie für Samstag außerplanmäßig entfallen müssen“, erklärt Lars Hilscher, Verkehrs-planer in der Abteilung Stadtverkehr bei den Stadtwerken Tübingen (swt).  Die Altstadt-Linie fährt seit März 2013 im Testbetrieb. Auf direktem Weg verbindet sie mit Zinser-Dreieck und Altstadt zwei wesentliche Einkaufsorte im Stadtzentrum. Im 20-Minuten-Takt pendelt die Altstadt-Linie jeweils mittwochs und freitags von 9:38 Uhr bis 13:08 Uhr und samstags von 9:38 Uhr bis 16:08 Uhr.

Umgeleitet werden während des Umbrisch-Provenzalischen Marktes zudem die Linien 9, 11 und 12. Zwischen der Rümelinstraße und Haagtor verkehren sie in dieser Zeit über die Seelhausgasse. Die Haltestellen "Bürgeramt" und „Krumme Brücker“ können dadurch nicht bedient werden. Fahrgäste werden gebeten, während der Umleitung die Haltestelle „Haagtor“ zu nutzen.

Für den ERBE-Lauf am Sonntag, den 15. September 2013, durch die Tübinger Innenstadt, muss die Mühlstraße und ein Teil der Wilhelmstraße gesperrt werden. Dadurch fehlen im Stadtverkehr zwei zentrale Nord- Südrouten. Bis ca. 16 Uhr kommt es daher zu Umleitungen auf fast allen Linien.

Wer den Stadtverkehr nutzen und das eigene Fahrzeug stehen lassen will, kann während des Umbrischen-Provenzalischen Marktes und des ERBE-Laufes das SVT-Sondertagesticket nutzen. Es gilt werktags ab 8 Uhr, sonntags ganztags bis Betriebsschluss. Für  nur 6,10 Euro können damit bis zu fünf Personen den ganzen Tag im Stadtverkehr Tübingen mit dem Bus fahren (Informationen zu allen Umleitungen, Linien und Preisen des SVT: www.svtue.de/aktuell).

Von der Sperrung der Mühl- und Wilhelmstraße während des ERBE-Laufs ist auch die Zu- und Abfahrt von und zum zentralen Parkhaus „Altstadt Mitte“ der Stadtwerke betroffen. In der Zeit von 11 bis 14 Uhr ist das Parkhaus daher nur eingeschränkt erreichbar. Die Ausfahrt ist in der Zeit von 11 bis 14 Uhr dort nicht möglich. Gäste und Nutzer von Dauerparkstellplätzen wurden in den vergangenen Tagen bereits über Aushänge im Parkhaus sowie an den Kreuzungen Westbahnhofstraße Ecke Belthlestraße und Kelternstraße Ecke Schmidtorstraße über die eingeschränkte Ausfahrmöglichkeit informiert. Ordner geben am Sonntag an diesen beiden Stellen zudem persönlich Auskunft, über Park- und Umleitungsmöglichkeiten. Von Süden und Westen über den Schlossbergtunnel kommend, sowie von Norden über den Schnarrenberg, kann die Einfahrt in das Parkhaus „Altstadt Mitte“ – je nach Kapazitätsauslastung – auch während des ERBE-Laufs erfolgen. Informationen über die Auslastung der Tübinger Parkhäuser können Gäste seit Kurzem auch über die mobile APP der Stadt Tübingen erhalten: www.tuebingen.de/mobil. Ab ca. 14 Uhr, nach Ende des ERBE-Laufs, werden die Straßen wieder für den Verkehr frei gegeben. Ab diesem Zeitpunkt ist die Ausfahrt auch aus dem Parkhaus „Altstadt Mitte“ wieder möglich.

Informationen: www.svtue.de/aktuellwww.tuebingen.de/mobil

Zurück