Gasnotruf: 07071 157-112  Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag – Freitag: 8:00 – 18:00

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 1, 4, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Karriere » Ausbildung und Studium » Kaufmännische Ausbildung

Kaufmännische Ausbildungsmöglichkeiten bei den swt

Du hast deinen Schulabschluss in der Tasche und möchtest nun ins Berufsleben starten? Wenn du Wert auf eine breit gefächerte Ausbildung legst, nach deren Abschluss dir viele Karrierewege offenstehen, ist eine kaufmännische Ausbildung genau das Richtige für dich! Aktuell bilden wir im kaufmännischen Bereich Industriekaufleute  und Kaufleute für Büromanagement aus. Im Folgenden informieren wir dich über die Inhalte der Ausbildungen.

Industriekaufleute

Für wen ist die Ausbildung für Industriekaufleute das Richtige?

Du bringst die Menschen in Kontakt und ins Gespräch miteinander, du kommunizierst viel und kommst in allen kaufmännischen und vielen technischen Abteilungen an herausfordernde Plätze eines großen Unternehmens. Deine Arbeitsbereiche sind bunt und anspruchsvoll zugleich. Controlling, Finanz- und Rechnungswesen brauchen Genauigkeit. Vertrieb und Kundenservice bauen auf deine offene und verbindliche Ausstrahlung. Personalabteilung und Marketing leben von deiner Menschenkenntnis und deiner Kreativität.

Deine Einsätze lassen Kunden glücklich werden, stellen die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens sicher und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

VORAUSSETZUNG
Sehr gute Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Abitur

WAS DU MITBRINGEN SOLLTEST
Du kannst dich ausdrücken, hast eine gute Schreibe und kennst dich mit den Office-Anwendungen aus. Organisieren macht dir Spaß, du kannst zuhören und Fragen  stellen, hast Ideen, die dir auch über die Lippen kommen. Selbstbewusst bist du, willst aber noch viel dazulernen. Und überhaupt: Du willst ins Büro!

FAKTEN ZUR AUSBILDUNG

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Berufsschule: Wilhelm-Schickard-Schule in Tübingen-Derendingen
  • Berufsschulunterricht: Teilzeitunterricht mit den Fächern: Allgemeine Wirtschaftslehre, Rechnungswesen, Gemeinschaftskunde, Englisch, Deutsch und Projektkompetenz
  • Weiterbildungsmöglichkeiten: Fachkaufmann/frau, Fachwirt/in, Betriebswirt/in

Ausbildung 2021

Bewirb dich bis 30.09.2020 für eine Ausbildung zum Industriekaufmann bzw. zur Industriekauffrau

Jetzt bewerben!

Interview mit unserer Auszubildenden zur Industriekauffrau Mariella Zegowitz

Wie lief es nach der Schule bei dir?

Ich habe Abitur gemacht und mich dann schon ein Jahr vorher beworben – für verschiedene Stellen – unter anderem auch bei den Stadtwerken. Da habe ich dann ziemlich schnell ein Bewerbungsgespräch geführt und eine Zusage bekommen. Darüber habe ich mich sehr gefreut und auch direkt zugesagt. Besonders, weil ich die Stadtwerke durch mein Praktikum schon ein wenig kannte. So bin ich dann direkt nach dem Abitur zu den swt gekommen.

Wie war der Start bei den swt?

Ich fand vor allem sehr cool, dass man nicht direkt ins kalte Wasser geworfen wurde. Zum Beispiel durch die Einführungstage wurde man langsam ins Unternehmen eingeführt und willkommen geheißen. Man konnte auch schon einmal die anderen Azubis und die Ausbilder kennenlernen – und das alles in einem entspannten Rahmen. Dadurch war schon einmal die erste Anspannung weg und man konnte sich auf die Ausbildung freuen.

Worauf legen die swt wert?

Ich denke, dass die Stadtwerke vor allem darauf Wert legen, dass man offen für Abwechslung ist – immerhin durchläuft man 16 Abteilungen. Auch, dass man kommunikationsfähig ist, falls irgendwelche Probleme auftreten sollten. Zudem sollte man bereit sein, Neues zu lernen.

Wie geht es dir in der Berufsschule?

Also ich finde die Berufsschule richtig gut, denn die meisten Lehrer können gut erklären und im Unterricht kommt man mit. Ich muss sagen, obwohl ich auf dem Wirtschaftsgymnasium war, lerne ich immer wieder etwas komplett Neues dazu. Englisch ist zwar nicht so mein Fall – ich bin eher rechnerisch veranlagt –, deshalb macht mir "Steuerung und Kontrolle" am meisten Spaß.

Was schätzt du an deinem Ausbildungsplatz?

Ich lege Wert darauf, dass die Kollegen nett sind. Das habe ich ja schon damals bei meinem Praktikum mitbekommen. Ich schätze auch, dass man sich hier weiterbilden kann und zwar nicht nur auf das Unternehmen bezogen, sondern auch persönlich. Zudem finde ich auch wichtig, dass der Beruf sicher ist, das habe ich vor allem in der Corona-Zeit gemerkt.

Gab es auch unangenehme Situationen?

Klar gibt es auch unangenehme Situationen, aber die Ausbilder legen Wert darauf, diese so angenehm wie möglich zu gestalten. Zum Beispiel hatten wir das Azubi-Grillen, bei dem sich alle Azubis vor Beginn der Ausbildung getroffen haben. Dort hat man sich schon einmal kennengelernt und somit war das unangenehme Gefühl am ersten Tag im Büro weg.

Was machst du sonst so wenn du nicht gerade arbeitest?

Ich mache viel mit Freunden. Außerdem habe ich eine große Familie und auch viele Nichten und Neffen. Da passe ich auch oft auf die Kinder auf. Ich backe auch sehr gerne und probiere einfach gerne neue Rezepte aus. Wenn ich mal Ruhe von dem Trubel brauche, zeichne ich gerne.

Schon Pläne für nach der Ausbildung?

Ich bin tatsächlich so, dass ich früh anfange zu planen. Ich möchte auf jeden Fall dual Studieren, am liebsten BWL-Industrie, vielleicht sogar bei den Stadtwerken – wenn sie es anbieten. Denn ich würde eigentlich schon gerne hierbleiben.

Dein Tipp für Schulabgänger

Generell finde ich es ziemlich gut, wenn man sich durchprobiert und verschiedene Praktika macht. Für mich wurde es dadurch leichter, weil ich erkannt habe, was mir gefällt und was nicht. So bin ich dann auch zu den Stadtwerken gekommen. Ich würde eigentlich jedem Schulabgänger empfehlen vielleicht in den Ferien zu ein paar Firmen zu gehen und sich auszuprobieren.

Kaufleute für Bürokommunikation

Die Arbeit am PC, der Umgang mit verschiedenen Softwareprogrammen oder mit dem Tablet ist für dich im Laufe der Ausbildung selbstverständlich und gehört zu deinen täglichen Arbeitsmitteln – denn Papier war gestern! Du durchläufst verschiedene kaufmännische und technische Abteilungen, kommst in Kontakt mit unseren Kunden und Geschäftspartnern und lernst dabei, wie du professionell mit verschiedenen Aufgaben und Situationen umgehen kannst.

Mit einer soliden kaufmännischen Grundausbildung wird zunächst die Basis für die Arbeit in unserem Unternehmen gelegt. Anschließend vertiefst du Qualifikationen in verschiedenen möglichen Wahlbereichen:

  • Auftragssteuerung und -koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in KMU
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltung und Recht

VORAUSSETZUNGEN
Als Basis für die Ausbildung als Kaufmann oder -frau für Büromanagement brauchst du einen guten Realschulabschluss. Die Arbeit und der Kontakt zu Menschen macht dir Spaß, du kannst gut im Team arbeiten, aber gleichzeitig auch Aufgaben selbständig und zuverlässig übernehmen.

FAKTEN ZUR AUSBILDUNG

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Berufsschule: Wilhelm-Schickard-Schule in Tübingen-Derendingen
  • Berufsschulunterricht: Teilzeitunterricht mit den Fächern Büromanagement, Kaufmännische Steuerung und Kontrolle, Geschäftsprozesse und Kommunikation, Gemeinschaftskunde, Deutsch und Projektkompetenz.
  • Weiterbildungsmöglichkeiten: z. B. Wirtschaftsfachwirt/in, Betriebswirt/in

Ausbildung 2021

Bewirb dich bis 30.09.2020 für eine Ausbildung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Büromanagement.

Jetzt bewerben!

Solltest du weitere Fragen zu deiner kaufmännischen Ausbildung bei den swt haben, nimm bitte einfach Kontakt  zu deinem persönlichen Ansprechpartner auf. Gerne kannst du dich bei uns auch über deine Bewerbung informieren oder direkt nach offenen Stellen recherchieren.