Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Veranstaltungen » Veranstaltung

swt-KulturWerk: Chorkonzert Nota Bene - "Sonne, Mond und Sterne"

13.10.2018 17:00 - 19:00

Chorkonzert: Nota Bene im Rahmen der Jazz- und Klassiktage.
Zur Aufführung kommt Peter Schindlers szenische Kantate in zwei Akten Sonne, Mond und Sterne.

Seinen ersten Klavierunterricht erhielt Peter Schindler im Alter von sieben Jahren, den ersten Orgelunterricht im Alter von elf Jahren. Er studierte von 1973 bis 1976 an der Kirchenmusikschule Rottenburg. Es folgte in den Jahren von 1980 bis 1988 ein Studium der Schulmusik, Komposition, Jazz und Popularmusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Als Komponist, Pianist und Organist spielt und schreibt Schindler Musik für Ballett und Schauspiel, für Film und Hörspiel, Instrumental- und Chormusik für verschiedene Besetzungen, Chansons sowie sakrale Werke.

22 deutschsprachige Dichterinnen und Dichter versammeln sich in der szenischen Kantate Sonne, Mond und Sterne. Texte aus dem Alten Testament, der Rastatter Liederhandschrift sowie aus der Sammlung Des Knaben Wunderhorn gesellen sich nahtlos hinzu. Die Gedichte handeln von Liebe, Sehnsucht, Leidenschaft, Zeit, Lebenskreislauf, vom Träumen und vom Sterben. Alltägliches, Derbkomisches wird genauso wie Tiefernstes besungen. 

Musikalisch bewegen sich die Kompositionen zwischen Klassik und Jazz, zwischen Up-Tempo Nummer mit Pauken und Posaunen und melancholischen Balladen. Die verschiedensten musikalischern Genres und Stilmittel bringen die Zeitlosigkeit der ausgewählten Dichtungen in diesen Neuvertonungen zum Ausdruck.

Die beinahe zweistündige szenische Kantate sorgt im Publikum für Melancholie, Heiterkeit und Begeisterung; sie erfordert einen dramaturgisch, sprechtechnisch und rhythmisch aufgeweckten Chor sowie schauspielernde Gesangssolisten.

Zusammen mit einem Orchester wird das Jazzensemble Reutlingen unter der Leitung von Michaela Frind sowie Nota Bene Tübingen unter der Leitung von Friedhilde Trüün dieses wunderbare Stück aufführen. Der Chor Nota Bene besteht seit eineinhalb Jahren. Es singen Menschen miteinander, die nach langer Zeit des Nicht-Singens ihre Stimme wieder entdecken wollen oder auch SängerInnen, die sich in der Gemeinschaft treffen möchten und einfach nur Lust haben zu singen.

Der Eintritt ist frei! Spenden sind Willkommen.

Zurück