Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Weihnachtsspende 2023: Stadtwerke Tübingen unterstützen über 30 Sozialpartner

Weihnachtsspende 2023: Stadtwerke Tübingen unterstützen über 30 Sozialpartner

Spendenübergabe bei den Stadtwerken Tübingen: Klara Wesselmann und Johannes Fritsche (swt) überreichen Markus Urban (Bildmitte) den Spendenscheck. Der Sozialpädagoge unterstützt die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater bei Youth-Life-Line. (Foto: swt/Ulmer)

Mit dem Projekt Youth-Life-Line kümmern sich junge Menschen aus Tübingen darum, dass andere junge Menschen im Leben bleiben. Das kostenlose Beratungsangebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit Suizidgedanken. Die Beraterinnen und Berater arbeiten größtenteils ehrenamtlich. Trotzdem wird nur etwa die Hälfte der Kosten für das Projekt, das in diesem Jahr 20-jähriges Jubiläum feiert, über öffentliche Gelder und Zuschüsse gedeckt. Die swt unterstützen das Projekt Youth-Life-Line mit dem Erlös der diesjährigen Glücksrad-Tombola auf dem Tübinger Weihnachtsmarkt. Attraktive Hauptgewinne lockten unzählige Besucherinnen und Besucher an den Stand der Stadtwerke, die Spendensumme beträgt 5.424 Euro.

Zur diesjährigen Weihnachtsspende führen die swt auch dieses Jahr wieder die Aktion „Spende statt Geschenke“ durch. 5.000 Euro gehen an ein Projekt des Comprehensive Cancer Center Tübingen-Stuttgart: Auf der Palliativstation am Universitätsklinikum Tübingen (UKT) soll die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten unter anderem durch Musik- und Kunsttherapie sowie Aromapflege verbessert werden.

Weitere 23.000 Euro spenden die swt an 30 regionale Vereine und Initiativen, die sie zusammen mit der Stadtverwaltung Tübingen ausgewählt haben. Damit würdigen Stadt und Stadtwerke das besondere Engagement der Projekte für ein soziales, kulturell vielfältiges und lebenswertes Tübingen.

Spendenschecks im Wert von 200 bis 2.000 Euro erhalten im Jahr 2023 folgende Sozialpartner: Bahnhofsmission Tübingen, Berghof Peace Foundation, Domang-domang e.V., Fachabteilung „Hilfen für Geflüchtete“, Familien-Bildungsstätte Tübingen e.V., Förderverein für jüdische Kultur e.V., Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V., Frauen helfen Frauen e.V. Tübingen, Hilfe zur Selbsthilfe gGmbH, Kinderdiabetologie der Uniklinik Tübingen, Kreisseniorenrat Tübingen e.V., Krementschuk Ort für Kunst e.V. Tübingen, Lebenshilfe Tübingen e.V., Map & Fold 2024, Moshi Partnerschaftsverein Tübingen, Ökumenischer Schülertreff Schüli, PACT-Festival, Partnerschaftsverein Villa el Salvador, refugio Stuttgart e.V., Shedhalle e.V., Sonntagsküche im Schlatterhaus, Stadtbücherei Tübingen, Stadtfriedhof Tübingen, Stadtmuseum Tübingen, Stadtteiltreff im Schönblick, Stadtteiltreff Waldhäuser Ost Tübingen e.V., Stadtteiltreff Weststadt, Verein für Sozialpsychiatrie e.V., Verein Kranke Kinder in der Schule e.V., St. Ägidius Tübingen-Hirschau.

swt-Spendenjahr 2023: Neuer Rekord beim swt-Spendenschwimmen

Nicht nur die Summe der Stadtwerke-Weihnachtsspende ist 2023 höher denn je: Beim swt-Spendenschwimmen am 10. September legten 923 Schwimmerinnen und Schwimmer im Tübinger Freibad eine Gesamtstrecke von über 1.380 Kilometern zurück. Ein Rekordergebnis, das sich in der Spendensumme niederschlug: Die DLRG Ortsgruppe Tübingen und der Tübinger Schwimmverein freuten sich über Spendenschecks im Wert von je 4.003 Euro. Erfolgreich war auch der swt-Spendenlauf: Bei angenehmen Lauftemperaturen drehten im Juni rund 700 Teilnehmende ihre Runden für den guten Zweck. Insgesamt legten die Läuferinnen und Läufer 5.769 Kilometer zurück. Gemeinsam mit ihren Partnern stockten die swt die Spendensumme auf 8.000 Euro für die Initiative „Tübingen hilft Ukraine“ auf.

Zurück