Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Versorgungssicherheit: Hoher Standard bestätigt

Versorgungssicherheit: Hoher Standard bestätigt

Die Zertifizierung bestätigt, dass die Stadtwerke Tübingen über eine qualifizierte personelle und technische Ausstattung sowie eine professionelle Organisation verfügen, die eine sichere, zuverlässige und wirtschaftliche Versorgung der Kunden mit Strom und Gas/Wasser gewährleistet. Zu diesem Ergebnis kamen der Verband der Netzbetreiber (VDN) für Strom und der DVGW für Gas und Wasser, nachdem TSM-Experten alle operativen Bereiche des Unternehmens vor Ort detailliert überprüft hatten.

Beide Verbände räumen Versorgungsunternehmen die Möglichkeit ein, eine Zertifizierung zu erlangen, die eine Qualifikation nach anerkannten Regeln der Technik und gültigen Gesetzen abbildet.

Mehr als 500 Fragen zur Organisation des Unternehmens, der Qualifikation des technischen Personals und der technischen Ausstattung beantworteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Verteilung bei den swt, ließen Baustellen und Arbeitsplätze von externen Expertenteams überprüfen. Beteiligt waren Prüfer der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches (DVGW), des Technologiezentrums Wasser und des Verbands der Netzbetreiber (VDN). Ergebnis dieses Prozesses waren umfangreiche Dokumentationen, die Abläufe transparent und nachvollziehbar abbilden. Ein Schwerpunkt der Untersuchung lag dabei auch auf der Befragung der technischen Führungskräfte, die für die Planung, den Betrieb und die Instandhaltung von Stromversorgungsanlagen verantwortlich sind.

Grundlage des TSM sind die VDN-Richtlinie S1000 sowie die DVGW-Richtlinien G1000 und W1000. Die dort formulierten Anforderungen sollen sicherstellen, dass:

  • ein Unternehmen über eine klare Organisationsstruktur verfügt und effizient geführt wird,
  • die Versorgungssicherheit optimal und in realistischem Umfang gewährleistet ist,
  • der Kunde beste Betreuung erfährt,
  • interne Abstimmungsprozesse geregelt und nachvollziehbar ablaufen,
  • die verantwortungsbewusste und zielgerichtete Weiterbildung des Personals gewährleistet ist,
  • im Hinblick auf Versorgungsqualität und Versorgungssicherheit alle erforderlichen Maßnahmen durchgeführt wurden.


Im Bereich Gas/Wasser hatten sich die swt bereits 2002 einer Prüfung ihres TSM unterzogen. Seit 2004 bietet der VDN die Zertifizierung auch für die Sparte Strom an. Das Technische Sicherheitsmanagement ist mit der Ausstellung der TSM-Urkunde nicht abgeschlossen. Es handelt sich vielmehr um einen dynamischen Prozess, der ein Unternehmen dauerhaft begleitet. Die nachhaltige Qualität des Netzes und die Versorgungszuverlässigkeit werden gewährleistet, indem in regelmäßigen Abständen weitere TSM-Überprüfungen stattfinden. Die freiwillige Überprüfung nach TSM ist ein wichtiger Baustein des Qualitätsmanagements für den technischen Bereich in der Energieversorgung.

Zurück