Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Tübinger Messe „für die familie“ macht blau – mit Ökostrom von den Stadtwerken Tübingen

Tübinger Messe „für die familie“ macht blau – mit Ökostrom von den Stadtwerken Tübingen

Fairplay für die Umwelt – so lautet nicht nur das Motto am diesjährigen Informationsstand der Stadtwerke Tübingen, sondern auch beim „fdf“-Veranstalter Peter Wojcicki. Denn erst­mals wird die beliebte Messe „für die familie“ komplett mit dem umweltfreundlichen Ökostrom „bluegreen“ der Stadtwerke Tübingen versorgt. Das bedeutet: Alle Aussteller – in diesem Jahr mehr als 400 – beziehen an ihren Ständen sauberen Strom, der ohne Luftschadstoffe, vor allem ohne klimaschädliches CO2, und ohne radioaktive Abfälle produziert wird. „Unsere Ausstellung eignet sich hervorragend, um ein Zeichen in Sachen Klimaschutz zu setzen“, so Organisator Wojcicki, „denn wir sind eine der größten Messen für Endverbraucher in der Re­gion, und der eine oder andere Besucher kommt durch unsere Entscheidung vielleicht auch ins Nachdenken und hinterfragt seinen eigenen Stromtarif.“ 

Neben der Vorbildfunktion fürs Publikum hat der Bezug von Ökostrom weitere positive Effekte: Das Veranstaltungsteam schützt mit seinem bewussten Wechsel zu einer umwelt­freund­lichen Stromversorgung natürlich das Klima. Das ist auch ganz im Sinne der städti­schen Klimaschutz­kampagne „Tübingen macht blau“. Und es engagiert sich für den Bau neuer Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen. Denn die Stadtwerke Tübingen investie­ren den gesamten Mehrerlös des „bluegreen“-Tarifs in Klimaschutz­projekte, wie beispiels­weise neue umweltfreundliche Stromerzeugungsanlagen. Aktuelles Projekt: der Bau eines modernen Flusswasserkraftwerks am Neckar in Horb. Im Februar 2010 haben in Tübingens Nachbarstadt die Bauarbeiten begonnen. Die neue Anlage soll künftig rund 2,4 Mio. Kilo­wattstunden sauberen Strom pro Jahr produzieren. Eine Menge, mit der etwa 600 Vier-Personen-Haushalte versorgt werden können. 

„Dem Wunsch des fdf-Messeteams, zu sauberem Ökostrom zu wechseln und damit aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, sind wir natürlich sehr gern nachgekommen“, so Ortwin Wiebecke, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Tübingen. „Gerade Groß­veranstaltungen wie die Familien­messe erreichen besonders viele Menschen und im besten Fall auch Besucher, die sich mit dem Thema Ökostrom noch gar nicht auseinandergesetzt haben.“ So hatte beispielsweise auch die Tübinger Sommerinsel als Kooperationspartner der Stadtwerke Tübingen, eine der publikumswirksamsten Veranstal­tungen in Tübingen, vergangenes Jahr ihre Versorgung von herkömm­lichem Strom auf klimafreundlichen Ökostrom „bluegreen“ umgestellt. 

Mit „bluegreen“ und „energreen“ bieten die Stadtwerke Tübingen ihren Kunden gleich zwei Ökostromtarife, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen. „bluegreen“, das preisgünstigere Angebot von beiden, ist sauberer Strom, der zu 100 % aus Wasserkraft stammt und vom TÜV Nord geprüft ist. „energreen“ wird zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt und ist vom "Grüner Strom Label e.V." zertifiziert. Beide Tarife können gegen einen Auf­preis von 1,19 Cent bzw. 4,76 Cent pro Kilowattstunde mit jedem Stromtarif der Stadtwerke Tübingen kombiniert werden. Aktuell beziehen 4.399 Kunden sauberen Ökostrom von den Stadtwerken Tübingen. Allein für den „bluegreen“-Tarif haben sich bislang 3.479 Kunden ent­schieden.

Zurück