Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Tarifanpassungen beim TüBus zum Jahreswechsel stehen fest

Tarifanpassungen beim TüBus zum Jahreswechsel stehen fest

Mit der Tarifanpassung reagieren die swt außerdem auf steigende tarifliche Lohnerhöhungen beim Fahrpersonal, die sich 2018 um 2,2 Prozent erhöhen. Erneut bleiben die Preise für Einzelfahrscheine – im vierten Jahr in Folge – unverändert bei 2,30 Euro pro Einzelticket. Alle anderen Ticketarten im Gelegenheitsverkehr verteuern sich moderat und einheitlich um jeweils 10 Cent. Somit liegt die prozentuale Erhöhung – abhängig von der Ticketart – in einer Spanne von 1,0 Prozent (z. B. Tagesticket Gruppe von 10,10 Euro auf 10,20 Euro) bis 4,2 Prozent (z. B. Tagesticket Kind von 2,40 Euro auf 2,50 Euro). 

Die Preise für Zeitkarten im Berufsverkehr werden je nach Fahrausweisart zwischen 1,3 und 2,7 Prozent angehoben. Nachdem zu Jahresbeginn die Markteinführung der 9-Uhr-Monatskarten zu einem günstigen Einstiegspreis erfolgte, fällt die Preisanpassung für diese Tarifgruppe mit 3,3 bis 3,4 Prozent höher aus.

Mit leichten Tarifanpassungen im Schülerverkehr halten die Stadtwerke Tübingen die Preisspanne zwischen Schülermonatsticket und regulärer Monatskarte stabil. Das Land gibt im Rahmen der Kommunalisierung der Ausgleichsleistungen für den Ausbildungsverkehr von 2018 bis 2020 eine Spanne von 25 Prozent vor. Im Stadttarif Tübingen wird sie mit 28 Prozent sogar übertroffen. Die Preise für Schülermonatskarten (+ 0,8 Prozent / Vorjahr: + 2,3 Prozent) und Abo-Schülermonatskarten (+ 1,0 Prozent / Vorjahr: + 2,4 Prozent) steigen dabei insgesamt deutlich geringer als im Vorjahr.

Bereits im Mai wurde im Verkehrsbeirat der swt die Einführung eines Nachtbusangebots zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 beschlossen. Weil gleichzeitig das Nacht-SAM-Angebot aufrecht erhalten bleiben soll, steigen als Konsequenz die Preise für den Nacht-SAM auf 8,00 Euro pro Fahrt für einen Erwachsenen und auf 5,70 Euro für Fahrgäste mit Zeitkarten. Kinder bezahlen ab dem 1. Januar 5,00 Euro pro Nacht-SAM-Fahrt.

Investitionen in Modernisierung von Busflotte und Infrastruktur-Technik

Zur Modernisierung der TüBus-Flotte zählen neben Neuanschaffungen auch stetige Verbesserungen der Abgas- und Filtertechnik bei vorhandenen Fahrzeugen. Zudem investieren die Stadtwerke Tübingen in neue Vertriebstechnik und ein Leitsystem. Es soll für das Tübinger Stadtbus-System eine moderne Infrastruktur bereitstellen und für die TüBus-Fahrgäste qualitative Verbesserungen bringen. So sind eine erhöhte Prognosequalität der Dynamischen Fahrtgastinformation (DFI) und ein optimiertes Störungsmanagement vorgesehen, welches bei kurzfristigen Störungen Fahrgastinformationen digital zwischen Bussen und DFI-Stationen übertragen kann.

Zurück

Dr. Ulrich Schermaul

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
07071 157-2997
ulrich.schermaul@swtue.de