Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » swt-Weihnachtsmarktaktion: 5.000 Euro für Asylzentrum Tübingen

swt-Weihnachtsmarktaktion: 5.000 Euro für Asylzentrum Tübingen

Große Freude bei der offiziellen Übergabe: Birga Wahl (2. von links) und Beate Kolb (4. von links) vom Vorstand des Asylzentrums nehmen den Erlös von Melanie Wasner (3. von links), Abt. Kommunikation und Marketing der swt, entgegen. Foto: de Maddalena

Drei Tage lang, vom 11. bis zum 13. Dezember 2015 war inmitten wundervoll geschmückter Stände und Buden auch das Stadtwerke-Team beim Tübinger Weihnachtsmarkt dabei. Fast durchgängig drehte sich das schwere Glücksrad am swt-Stand. Zwar nur als Trostpreis gedacht, übernimmt das Glücksrad Jahr für Jahr die Hauptrolle der Aktion und macht nicht nur Kinder glücklich. Dabei ist die Aktion so simpel wie wirkungsvoll: Rund 5.000 Lose lagen in der Losbox, jedes Los brachte einen Gewinn – wenn es kein Sachpreis war, durfte das Glücksrad kräftig gedreht werden.

Nicht nur die Aussicht auf Gewinne begeisterte die Menschen. Gewinnchance mit Spende – das kommt bei den BesucherInnen des Weihnachtsmarktes gut an. „Ich finde es großartig, dass so viele Menschen mit ihrem Los die wichtige Sache des Tübinger Asylzentrums unterstützt haben“, so Melanie Wasner von der Abteilung Kommunikation und Marketing bei den swt.

Über den Weihnachtsmarkt-Erlös freut sich das MitarbeiterInnen- und  Vorstands-Team des Asylzentrums um Vorstands-Mitglied Beate Kolb besonders – und weiß auch schon genau, wo es eingesetzt wird: „Wir haben im Moment natürlich viele Baustellen – im wahrsten Sinne des Wortes.“ Erst Anfang Dezember ist der Verein in die Neckarhalde 40 umgezogen. Dort muss noch vieles renoviert und unter anderem noch das Café International eingerichtet werden. „Das Geld ist aber auch in zukunftsweisende Schritte wie Zeugnisübersetzungen und –beglaubigungen oder Sprachkurse gut investiert.“

Das Asylzentrum Tübingen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Flüchtlinge in Tübingen und Umgebung zu begleiten und zu unterstützen. Es ist Anlaufstelle für Fragen und Probleme, aber auch Ort der Begegnung und des Miteinanders. Hier wird gelacht und in einer bunten Mischung aus deutsch, englisch und den Muttersprachen der Geflüchteten geredet, scheinbar mühelos. Trotzdem wird auch klar: Hier ist viel zu tun, das Asylzentrum hat auch in Zukunft eine große Aufgabe vor sich. Und die Stadtwerke Tübingen sind sich sicher: Dafür hat sich der Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt sehr gelohnt!    

Informationen: www.asylzentrum-tuebingen.de

Zurück