Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » swt-Spendenlauf: 7.000 Euro für Projekt „TüFA“

swt-Spendenlauf: 7.000 Euro für Projekt „TüFA“

„Sport und soziales Engagement verbinden sich beim swt-Spendenlauf gerade durch das breite Spektrum der teilnehmenden Teams aus Wirtschaft, Sport, Medien und Gesellschaft zu einem besonderen Tübinger Ereignis. Für mich ist der große Zuspruch jedes Mal ein erfreulicher Beleg dafür, dass wir in einer Stadt sind, in der das soziale Miteinander so aktiv gelebt wird“, freute sich Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer, der den swt-Spendenlauf in diesem Jahr mit einem „Bio-Startschuss“ eröffnete, einer Holz-Klappvorrichtung, anstatt der sonst üblichen Schreckschusspistole, die in den Vorjahren, teils zu leise war oder nicht recht zünden wollte.

„Die Stimmung hier in diesem parkähnlichen Areal zu laufen ist einmalig. Ich freue mich von Jahr zu Jahr, dass der swt-Spendenlauf ein so großes Interesse bekommt, und wir hierdurch gleichzeitig einen positiven Beitrag leisten, indem wir etwas an die Menschen in dieser Stadt zurückgeben können“, sagte Ortwin Wiebecke, der Sprecher der swt-Geschäftsführung. Gemeinsam mit seinem Geschäftsführer-Kollegen, Dr. Achim Kötzle  (Energiewirtschaft)  lief er auch diesem Jahr wieder mit.

Die Laufstrecke führt vom Gelände der Paddelfreunde Tübingen über die Jahnallee. Gelaufen werden muss mindestens 1 Kilometer für eine gültige Wertung. Die maximale Laufzeit beträgt eine Stunde. Pro walkend, gehend oder laufend zurückgelegtem Kilometer zahlen die Stadtwerke einen Euro in den Spendentopf für ein Sozialprojekt. In diesem Jahr war die Tübinger Familien– und Altershilfe (TüFA) Sozialpartner des swt-Spendenlaufs.

„Bewegung dient der Gesundheit, beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor und das gemeinsame Laufen fördert zudem auch den Teamgeist. Ich freue mich daher, sowohl über die große Anzahl der Beteiligten, als auch darüber, dass wir von der TüFA mit einem eigenen Team am swt-Spendenlauf teilnehmen. Besonders freue ich mich, dass der Erlös des swt-Spendenlaufs einem guten Zweck zu Gute kommt. Bei der TüFA besteht dieser gute Zweck darin, dass wir mit unserem Sozialfonds alten, kranken und schwachen Menschen und Familien helfen können. Da wir ein ehrenamtlich organisierter Verein sind, bilden Spenden die Basis, damit Hilfe unsererseits möglich ist“, so Anke Möck, Geschäftsführerin der TüFA.

Die TüFA engagiert sich für ältere, kranke und schwache Menschen und für Familien. Sie vermittelt über ihr Büro in der Schmiedtorstraße 2/1 und auf ihrer Internet-Plattform: www.tuefa-tuebingen.de Nachbarschaftshilfen, von der Erledigung der Einkäufe, über Hilfsangebote zuhause, Hilfen zur Kinderbetreuung, ebenso zur häuslichen Betreuung Demenzkranker und bietet im Weiteren eine Nachhilfebörse und eine Online-Börse für Kinderbetreuung an.

Unterstützt haben den swt-Spendenlauf wieder höchst engagiert hunderte Mitglieder der lokalen Sportvereine: TSG Tübingen, SV03, LAV Stadtwerke Tübingen, POST SV Tübingen, Pro Basket, TSV Hirschau, TSV Hagelloch, SV Pfrondorf, Tübinger Hawks, Tübinger Modell, Tübinger Ruderverein „Fidelia 1877/1911“, Tübinger Schwimmverein, TTC Rot-Gold Tübingen e.V. sowie VfL Dettenhausen, SV Entringen und ASV Pfäffingen. Des Weiteren beteiligten sich aus dem Bereich Bildung und Soziales Teams der VHS Tübingen, der  Lebenshilfe Tübingen sowie ein Team der TüFa. Weitere Teams stellten: der Verein „Grundstein“, das Gymnasium der Geschwister-Scholl-Schule, das gemeinsam mit dem Tübinger Model an den startete, und ein Team der Neuapostolischen Kirche. Von den lokalen Unternehmen waren Läuferinnen und Läufer beteiligt von: Kreissparkasse, Volksbank, Walter AG, Erbe Elektronik GmbH, Solvenius GmbH, Multi Channel Systems MCS GmbH sowie von den Stadtwerken. Aus dem Bereich Medien stellte das Schwäbische Tagblatt ein eigenes Läuferteam.

Auch Sport-Prominenz war in diesem Jahr wieder mit von der Partie: Mit dem siebenmaligen Deutschen Meister über 5.000 Meter (2007-2012) und derzeitigen Vize-Europameister, Arne Gabius, der seit 2005 Mitglied bei der LAV (heute: Tübinger Läufervereinigung LAV Stadtwerke Tübingen) ist, sowie seinem LAV-Kollegen Gregor Traber. Er belegte bei der Hallen-WM 2014 im Hürdensprint Platz 5, errang Bronze bei den U23 Europameisterschaften (2013) und war mehrfacher Deutscher Hallenmeister.

Wie schon im Vorjahr war die TSG 2014 stärkste Mannschaft und kam mit insgesamt 745 erlaufenen Kilometern auf Platz 1 aller Läuferteams. Ihr folgten das Team der Stadtwerke mit 646 Kilometern und der SV03 mit 394 Kilometern. Der swt-Betriebsratsvorsitzende, Joachim Maul,  kommentierte als Moderator munter Läuferteams, Laufrunden, Ergebnisse und Highlights, passend zur fröhlichen Stimmung beim mittlerweile sechsten swt-Spendenlauf.

Der swt-Spendenlauf wurde 2008 erstmals durchgeführt. Abgesehen von einer Pause (2012), in der die Stadtwerke als Sozialprojekt im Rahmen ihres Jubiläumsjahres „150 Jahre Stadtwerke Tübingen – Wir wirken mit!“ einen Spielplatz am Anlagensee gebaut haben, fand der Lauf jährlich im Sommer statt. „Wir wirken mit“ steht als Motto seitdem über jedem swt-Spendenlauf und auf den grünen T-Shirts, die vom Gros der Läuferinnen und Läufern getragen wurden, sofern sie nicht in ihren Vereins- oder Firmentrikots kamen.

Hier geht's zur Bilderserie: https://www.facebook.com/mitwirker

Presse-Foto; Bildunterschrift: Freuen sich über die Spendensumme: Anke Möck, TüFA-Geschäftsführerin und TÜFA-Schatzmeister Berthold Rein (Mitte). Umrahmt vom aktuellen Vize-Europameister über 5000 Meter, Arne Gabius (2.v.r.) und dem Fünften der Hallen-WM im Hürdensprint, Gregor Traber (r.) sowie den swt-Geschäftsführern Dr. Achim Kötzle (l.) und Ortwin Wiebecke (2.v.l.).

Foto: de Maddalena

Zurück