Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Straßenbeleuchtung wird gewartet – Hinweise aus der Bevölkerung willkommen

Straßenbeleuchtung wird gewartet – Hinweise aus der Bevölkerung willkommen

Rund 10.100 Straßenlaternen erleuchten nachts die Straßen, Gassen und Plätze Tübingens. Foto: Jens Klatt

Die Stadtwerke Tübingen warten die Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet im Auftrag der Universitätsstadt Tübingen. Sie ist Eigentümerin der Straßenlaternen. Die Stadtwerke errichten, warten und reparieren die Straßenlaternen. Damit die Reparatur an den insgesamt rund 10.100 Straßenlaternen im Stadtgebiet möglichst effizient und kostengünstig erfolgen kann, haben Stadt und Stadtwerke eine gemeinsame Prioritätenliste von A bis C festgelegt.

Oberste Priorität A haben Störungen, bei denen Gefahr in Verzug ist. Das sind beispielsweise Unfallschäden, freiliegende elektrische Bauteile oder Leitungen. Zur Behebung eines Schadens nach Priorität A gehört auch der Beleuchtungsausfall eines gesamten Straßenzuges. Mit geringerer Priorität werden Ausfälle bearbeitet, von denen keine direkte Gefahr ausgeht. Sie werden zunächst gesammelt, aufgenommen und pro Quartal einmal zentral bearbeitet. Dadurch kommt es zu unterschiedlichen Wartezeiten zwischen dem Eingang einer Schadensmeldung und deren Bearbeitung. Damit die Mitarbeiter der Stadtwerke einen Schaden fachgerecht bearbeiten können, sind bei der Schadensmeldung genaue Angaben besonders wichtig.

Bei einer Schadensmeldung sollte daher angegeben werden, was beobachtet wurde, ob eine Straßenlaterne beispielsweise geflackert hat oder komplett ausgefallen ist. Folgende Daten sollten bei einer Schadensmeldung jeweils möglichst präzise angegeben werden:

  • genaue Ortsangabe (Straßenname und ggf. Hausnummer)
  • die Art der Störung (Komplettausfall, Flackern, Schäden am Masten etc.)
  • das Datum, seit wann die Störung beobachtet wurde.

Schäden können der zentralen swt-Leitwarte direkt gemeldet werden unter Tel.: 07071 157 – 111.

Die Straßenbeleuchtung wird über Dämmerungsschalter automatisch je nach Tageshelligkeit ein- und ausgeschaltet.

Informationen:  www.swtue.de/aktuell

Zurück