Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Stadtwerke überreichen 16.000 Euro an „Schwimmen für alle Kinder”

Stadtwerke überreichen 16.000 Euro an „Schwimmen für alle Kinder”

Zur offiziellen Spendenübergabe trafen sich die Akteure und Projektbeteiligten im Hallenbad Nord. (Foto: swt/Schermaul)
Freuen sich über die große Resonanz und das Ergebnis des Schwimmprojekts: Ortwin Wiebecke (Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen, Bildmitte), Projektleiterin Dagmar Müller (rechts) und Elisabeth Stauber (Familienbeauftragte der Universitätsstadt Tübingen). (Foto: swt/Schermaul)
Wisdom, erster Teilnehmer im Schwimmkurs, zeigt was er gelernt hat und freut sich mit. (Foto: swt/Schermaul)

Das Projekt „Schwimmen für alle Kinder“  ist eine Kooperation mit dem „Runden Tisch Kinderarmut Tübingen“ und ermöglicht Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 5 und 18 Jahren aus Familien mit wenig Einkommen sowie aus Flüchtlingsfamilien im Rahmen des KinderCard- oder KreisBonusCard-Programms kostenlosen Schwimmunterricht.

Ortwin Wiebecke, Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen, bewertet das Ergebnis der Kooperation in mehrfacher Hinsicht als bemerkenswert: „Ein solches Angebot fördert die gesellschaftliche Teilhabe und persönliche Weiterentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Schwimmen zu können ist nicht nur ein Sicherheitsaspekt, sondern führt auch dazu, dass man die Schwimmbäder ohne Angst und mit noch größerem Vergnügen nutzen kann. Das Projekt hat außerdem einen Beitrag zur Integration von Kindern bedürftiger Familien geleistet. Es ist ein ermutigendes Signal, wenn eine solch große Spendenbereitschaft für ein Projekt entsteht, welches Kinder und den Integrationsgedanken in den Vordergrund rückt.“

Projektleiterin Dagmar Müller ist überwältigt von der Resonanz und dem Ergebnis der Projekts: „Diese Verdopplungsaktion Aktion von swt  hat Unglaubliches ermöglicht. „Schwimmen für alle Kinder“ möchte erreichen, dass alle Kinder schwimmsicher sind. Dank der privaten Spender und swt können nun zusätzliche 71 Kinder und Jugendliche bis zum Jugendschwimmabzeichen Bronze schwimmen lernen. Zum Jahresende 2016 haben insgesamt 299 Kinder in unserem Projekt teilgenommen. Davon haben 151 junge Menschen das Seepferdchen gemacht und 78 konnten ihre Schwimmausbildung mit Bronze abschließen. Die durchschnittlichen Kosten für ein Seepferdchen lagen in 2016 bei 350 Euro und bei 600 Euro für die Schwimmsicherheit mit dem Bronzeabzeichen. Dank vieler ehrenamtlicher Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer konnten wir die Kosten pro Teilnehmer auf 450 Euro senken. Mehr als 40 Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer sowie Trainerinnen und Trainer von der DLRG, dem Tübinger Schwimmverein und den Schwimmschulen KiWi, Braun und Roth, unterstützen das Projekt. Jede Spende hat den jungen Menschen etwas unermesslich Wertvolles in ihren Lebensrucksack getan, etwas, das ihnen niemand mehr nehmen kann. Aus Angst vor dem Wasser wurde Spaß im Wasser. Die Kinder haben die Erfahrung gemacht, dass sie ein Ziel haben können, zuerst einmal das Seepferdchen, danach Bronze. Und sie wissen nun, dass sie ihr Ziel aus eigener Kraft erreichen können. Das schenkt ihnen nicht nur Schwimmsicherheit, sondern auch Selbstvertrauen, neue Freunde und ein gestärktes Selbstbewusstsein."

Seit mehr als eineinhalb Jahren unterstützen die Stadtwerke Tübingen das Projekt, sowohl finanziell, als auch durch das Angebot kostenloser Schwimmkurse. Daneben unterrichten ausgebildete Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer der Schwimmschulen Claudia Braun, KiWi und Roth sowie der DLRG Ortsgruppe Tübingen und des Tübinger Schwimmvereins die jungen Menschen in allen Tübinger Bädern, auch über den Sommer hinweg im Freibad. Die beteiligten Schwimmschulen und Schwimmvereine unterstützen das Projekt zusätzlich, in dem sie auf einen Teil ihrer Einnahmen verzichten. So entstehen vielfältige Fördermöglichkeiten. Mit einer 45 Euro-Spende für eine Jahreskarte kann ein Kind ein Jahr lang alle Bäder besuchen, mit einer 110 Euro-Spende einen Schwimmkurs machen und für 300 Euro bzw. 500 Euro-Spenden werden Patenschaften zum Seepferdchen oder zum Jugendabzeichen Bronze ermöglicht. .

Zurück

Dr. Ulrich Schermaul

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
07071 157-2997
ulrich.schermaul@swtue.de