Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Stadtwerke Tübingen realisieren Daseinsvorsorge 360° | Teil 4: Strom

Stadtwerke Tübingen realisieren Daseinsvorsorge 360° | Teil 4: Strom

Am Güterbahnhofareal sorgen die Stadtwerke Tübingen mit fünf beteiligten Abteilungen für die Rundumversorgung der zukünftigen Mieter. Foto: swt/Schermaul

In der Universitätsstadt Tübingen stellen sich genau diese Herausforderungen im neuen Güterbahnhofareal für 570 Wohnungen und 40 Büros. Die Stadtwerke Tübingen sind von Beginn an mit im Boot und sorgen für die Rundum-Infrastruktur – Daseinsvorsorge 360 Grad.

Fünf Stadtwerke-Bereiche – Strom, Wasser, Wärme, Telekommunikation und Stadtverkehr – wirken am Güterbahnhofareal mit. Ortwin Wiebecke, Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen: „Wir gestalten am Güterbahnhofareal eine Infrastruktur, die Ökologie, Innovation und Versorgungssicherheit miteinander vereint. Mit gleich fünf beteiligten Bereichen zeigen wir, wie die swt ihr Knowhow und ihre kommunale Stärke für die Rundum-Daseinsvorsorge bei einem für Tübingen ganz besonderen Areal einbringen.“

Teil 4: Ökostrom vom Dach mieten

Mit seinen geometrisch angeordneten und flachen Dächern gestalteten Wohnblöcken bietet das neue Tübinger Güterbahnhofareal beste Voraussetzungen für die Installation von Photovoltaikanlagen. Die Stadtwerke Tübingen haben mit den Dachflächen einiger Baugruppen Besonderes vor: Ökostrom in Reinform, gewonnen direkt vom eigenen Dach, so lautet der Plan. Mit ihrem Angebot „Solargrün“ treffen die Stadtwerke Tübingen den Nerv der Zeit, wie Reiner Zinser, Abteilungsleiter Vertrieb der Stadtwerke Tübingen, erklärt: „Die Idee, den Solarstrom direkt auf dem eigenen Haus für den Eigenverbrauch zu erzeugen gefällt vielen Menschen. Das Besondere an unserem Angebot ist aber, dass die Eigentümer und Mieter die Photovoltaikanlage nicht kaufen oder pachten müssen, sondern den von unserer Anlage auf dem Gebäudedach erzeugten Strom vor Ort nutzen – ganz ohne Risiko und zu attraktiven Konditionen.“

Die Eigenversorgung über Solaranlagen am Verbrauchsort boomt und das nicht nur bei Eigenheimen. Im Falle der Baugemeinschaften im Güterbahnhofareal bieten die Stadtwerke Tübingen mit dem Mieterstrommodell flexible Möglichkeiten, um sich an der Eigenversorgung vom Dach ohne das Risiko einer eigenen Investition anzuschließen. Die swt sorgen für die Installation einer modernen Photovoltaikanlage auf dem Dach und übernehmen deren Betrieb und Wartung. Die Strommieter müssen sich bei diesem Rundum-Sorglos-Paket um nichts kümmern und profitieren von der Erfahrung der Stadtwerke im Bereich des PV-Anlagenbetriebs. Auch preislich lohnt sich dieses Mieterstrommodell für die Kunden. Die Vor-Ort-Belieferung macht einen besonders günstigen Stromtarif möglich. Bei zu geringer Eigenstromproduktion wird Ökostrom aus dem Netz der swt zugeliefert und die Stromversorgung somit zu jeder Zeit gesichert. Das ist für die Mieter in den Wohnungen ein zentraler Aspekt der Versorgungssicherheit.

Die Stadtwerke Tübingen untermauern mit dem innovativen Mieterstrommodell ihren Anspruch der Daseinsvorsorge für Tübingen auf der einen und für das Forcieren von Ökostromproduktion mit innovativen Ideen auf der anderen Seite. Bereits Anfang August konnte bei einer Wohnanlage mit 24 Einheiten im Tübinger Hagellocher Weg in Kooperation mit der GWG Wohnungsbaugesellschaft Tübingen und der Universitätsstadt Tübingen ein Mieterstrommodell umgesetzt werden. Und im neuen Güterbahnhofareal leistet dieses Konzept einen gemeinsamen Beitrag der Stadtwerke Tübingen und ihrer Kunden für die Energiewende in Tübingen.

Alle vier Teile der Serie zum Güterbahnhofareal (Wärme/Wasser, Telekommunikation, Stadtverkehr, Strom) finden Sie im Pressebereich der Stadtwerke Tübingen bei den Pressemeldungen unter www.swtue.de/presse

Zurück