Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Stadtwerke Tübingen erreichen 10.000 Likes bei Facebook

Stadtwerke Tübingen erreichen 10.000 Likes bei Facebook

Über 10.000 Likes hat die Facebook-Seite der Stadtwerke Tübingen bereits eingesammelt.

Johannes Fritsche, Abteilungsleiter Kommunikation und Marketing, freut sich über diese Marke: „Dass wir in recht kurzer Zeit eine solch stolze Zahl an Likes erreicht haben, ist für einen kommunalen Energieversorger wie die Stadtwerke Tübingen eine großartige Sache. Die Zahl der Likes (Personen, denen die Seite gefällt) ist bei einer Facebook-Seite zwar nebensächlich, sie zeigt uns aber, dass unsere Themen die Menschen interessiert und die Leute wissen wollen, was die Stadtwerke an Themen bieten“. Die Stadtwerke nutzen Facebook auch als Seismograph für Themenschwerpunkte in der öffentlichen Diskussion. Sowohl die offiziellen Pressemitteilungen und Nachrichten landen auf der swt-Facebookseite, als auch Veranstaltungshinweise oder Querverlinkungen zu anderen Tübinger Themen. Für den Stadtverkehr Tübingen erfüllt Facebook sogar die Funktion eines Frühwarnsystems, wie Johannes Fritsche erklärt: „Facebook-Posts von Fahrgästen erlauben es uns, schnell handeln und mögliche Probleme beheben zu können“, so Fritsche. „Facebook bietet uns eine schnelle Möglichkeit, mit unseren Kunden in den Dialog zu gehen. Das Feedback dort nutzen wir aktiv, um unsere Angebote und Services auszubauen und uns den Themen anzunehmen, die für unsere Kunden wichtig sind“.

swt bei Social Media-Aktivitäten gut positioniert

An genau diesen Themen sind nicht nur die Tübinger Facebooker interessiert. Ein Teil der Likes kommt auch aus Stuttgart, Reutlingen, Esslingen oder auch Rottenburg. Selbst in Berlin und München sammelten die Stadtwerke Tübingen Sympathiepunkte in Form von Likes. Dabei kommt der größere Teil der swt-Likes von Männern (56 Prozent), während bei der Altersverteilung die Gruppe der 18-24-Jährigen am häufigsten vertreten ist. Einen Vergleich mit anderen Stadtwerken in Baden-Württemberg brauchen die Tübinger Stadtwerke nicht zu scheuen. Die Stadtwerke Ulm stehen auf Ihrer Facebookseite bei rund 5.400 Likes, Esslingen bei 3.700, Konstanz bei rund 2.000 und Karlsruhe bei knapp über 1.500. An die ganz großen Stadtwerke wie München, das fast 62.000 Likes zu bieten hat, kommen die swt noch nicht heran.

Doch selbst der baden-württembergische Energiekonzern EnBW liegt mit knapp über 25.000 Likes nicht in unerreichbarer Ferne. Die Marke von rund 18.800 Likes wie sie die Stadtwerke Düsseldorf als großes Stadtwerk mit über 1.600 Mitarbeitern zu Buche stehen haben, möchte Johannes Fritsche aber über kurz oder lang erreichen: „Wir betreuen unseren Facebook-Kanal mit mehreren Mitarbeitern und sorgen dafür, dass wir ständig Neuigkeiten anbieten, die kurz und knapp und mit ein paar netten Bildern dazu die Facebook-Community über swt-Themen informieren“.

Auch auf Twitter sind die Stadtwerke Tübingen seit Juni 2010 aktiv. 1090 Tweets finden sich dort inzwischen und 460 Follower haben die Nachrichten des swt-Twitterkanals abonniert.  

Die Facebookseite ist unter www.facebook.com/mitwirker zu erreichen, die swt twittern außerdem auf www.twitter.com/swtue

Zurück