Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Stadtwerke bauen Photovoltaik in Tübingen aus

Stadtwerke bauen Photovoltaik in Tübingen aus

"Die Beteiligung der Stadtwerke am neuen Solardachprogramm der Stadt passt hervorragend zu unserem Konzept", erklärt Ortwin Wiebecke, Kaufmännischer Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Tübingen GmbH (swt). "Wir haben allein in den letzten Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag in den Ausbau der regenerativen Stromerzeugung und der Kraft-Wärme-Kopplung in Tübingen investiert und werden dieses Engagement in Zukunft weiter ausbauen", so Wiebecke.

"Mit einer Million Euro machen unsere Stadtwerke dieses Jahr im großen Stil blau auf Tübinger Dächern. Das zeigt einmal mehr, dass eigenständige Stadtwerke für Erfolge im Klimaschutz unverzichtbar sind", lobt Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer.

Für die regenerative Stromerzeugung aus Sonnenenergie sollen Dächer von städtischen Gebäuden (Kindergärten, Schulen, Sporthallen) zur Verfügung gestellt werden. Die Stadtwerke wollen sich an dem neuen Programm mit gleich mehreren Flächen bis zu 1000m2 beteiligen. Außerdem wollen sie das Bemühen der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik (BGU) im Umwelt- und Klimaschutz durch eine mögliche weitere Kooperation unterstützen. Ein zweiter Bauabschnitt als Ergänzung der vor rund zwei Wochen in Betrieb genommenen neuen PV-Anlage auf dem Dach der BGU ist hier von Seiten der Kooperationspartner denkbar. Darüberhinaus werden weitere Dachflächen für eine Nutzung derzeit auf Lage, Effizienz und Wirtschaftlichkeit geprüft.

Der Gemeinderat hat der Nutzung von Dächern auf städtischen Schulen, Kindergärten und Sporthallen zur Installation von Bürgersolaranlagen und Anlagen der Stadtwerke bereits im März 2008 zugestimmt (siehe Gemeinderatsvorlage 130/2008).

Erst vor kurzem konnte mit der neuen Photovoltaik-Anlage (PV) auf dem Dach der BG-Unfallklinik die bereits dritte, große PV-Anlage der swt mit einer Leistung von 42,12 kWp in Betrieb genommen werden. Sie wurde wie die beiden vorangegangenen Anlagen ebenfalls zum Teil mit Mitteln aus dem Ökostromtarif "energreen" der Stadtwerke gefördert. Vorausgegangen sind die Installationen der PV-Anlage an der Paul-Horn-Arena (2003) und am Technologiezentrum Tübingen-Reutlingen (TTR) im Jahr 2004. Die PV-Anlagen am TTR und an der Paul-Horn-Arena erzeugten im letzten Jahr gemeinsam mehr als 100.000 kWh Strom.

Insgesamt haben die Stadtwerke 2007 mit Photovoltaik, Wasserkraft und Kraft-Wärme-Kopplung rund 106 Mio. kWh Strom umweltfreundlich erzeugt. Ziel der Stadtwerke ist es, diesen Anteil in den nächsten Jahren weiter kontinuierlich auszubauen. "Die neue Beteiligung am Solardächerprogramm ist ein weiterer Baustein in dieser Strategie", so Wiebecke. „Derzeit prüfen wir, welche Flächen für eine konkrete Nutzung besonders sinnvoll sind.“


Zahlen und Fakten zur Photovoltaik in Tübingen:

 

  • Im Netzgebiet Tübingen gibt es derzeit insgesamt 238 Photovoltaik- Anlagen.
  • Zusammen haben diese 238 Anlagen eine installierte Leistung: von 1.808,6 kW.
  • 13 Anlagen davon gehören zu den größeren Anlagen mit einer Leistung von mehr als 30 kW.
  • Die Stadtwerke betreiben Anlagen an folgenden Standorten:
    Fassade der Paul-Horn-Arena
    Technologiezentrum Tübingen-Reutlingen (TTR)
    Auf dem Dach der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik (BGU)

Informationen zur Solardachbörse der Stadt Tübingen und zum Förderprogramm für Photovoltaikanlagen der Stadtwerke:
http://www.tuebingen.de/solardachboerse
http://www.tuebingen-macht-blau.de

Zurück