Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Stadtverkehr Tübingen setzt 11 neue Busse ein

Stadtverkehr Tübingen setzt 11 neue Busse ein

Freuen sich bei der Schlüsselübergabe der 11 neuen Busse (v.l.n.r.): Jürgen Nachbar, Verkaufsbeauftragter der EvoBus GmbH Mercedes-Benz Omnibusse und Hans-Dieter Zeutschel, Abteilungsleiter Stadtverkehr der Stadtwerke Tübingen GmbH. Foto: EvoBus

Die neuen Busse wurden von der Stadtwerke-Tochtergesellschaft TüBus (3 Busse), den örtlichen Busunternehmen Kocher (3 Busse), Schnaith (3 Busse) und der Rottenburger Firma Omnibus Groß (2 Busse) beschafft. Gemeinsam mit der RAB erbringen sie die Fahrleistungen im Stadtverkehr Tübingen und befördern 20,4 Mio. Fahrgäste im Jahr (Stand: 2014). Die voraussichtliche Betriebsdauer der neuen Busse beträgt 11 Jahre.

Das Thema Ökologie spielt bei der Neubeschaffung von Fahrzeugen im Stadtverkehr eine wichtige Rolle. So wurden in den letzten Jahren immer Busse mit der jeweils zum Zeitpunkt der Anschaffung höchsten, lieferbaren Euronorm angekauft. Von den insgesamt 67 Bussen verfügen jetzt 23 Busse über die derzeit höchste Abgasnorm, Euro 6. 32 Busse besitzen die Norm Euro 5. Nur noch 11 Busse haben die Euronorm 3. Diese wurden 2008 nachträglich mit zusätzlichen Partikelfiltern ausgerüstet. Ein Fahrzeug fährt mit der Euronorm 4.

Vor dem Hintergrund des Abgas-Skandals liegt den Stadtwerken Tübingen vom Hersteller der im Stadtverkehr Tübingen eingesetzten Busse, EvoBus GmbH Mercedes-Benz Omnibusse, eine Stellungnahme vom 02.10.2015 vor. Darin wird versichert, dass die hergestellten Busse den zum Zeitpunkt der Zulassung bzw. Produktion geltenden Zulassungsvorschriften entsprechen und dass eine Funktion, die die Wirksamkeit der Abgasemissionskontrolle unzulässig einschränkt, nicht zum Einsatz kommt.

Der Stadtverkehr Tübingen verfügt derzeit über 67 Busse. Davon sind 35 Gelenkbusse, 20 Standardbusse (Solobusse), acht CapaCity-Busse mit einer Überlänge von 19 Metern und vier MidiBusse im Tübinger Linienverkehr unterwegs. Bei allen Bussen handelt es sich um Niederflurbusse. Alle Fahrzeuge sind mit einer Klapprampe für den barrierefreien Zustieg ausgestattet. Das durchschnittliche Alter des gesamten SVT-Fuhrparks sinkt mit der Neubeschaffung von 6 auf 5 Jahre.

Zurück