Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Stadtverkehr: Fahrplanwechsel am Sonntag – Ferienfahrplan während der Weihnachtsfeiertage und an Silvester

Stadtverkehr: Fahrplanwechsel am Sonntag – Ferienfahrplan während der Weihnachtsfeiertage und an Silvester

Mit dem Fahrplanwechsel im Stadtverkehr kommt es zu etlichen Neuerungen in den Linienverläufen.

Neue Linienführung am Haagtor

So wird die Streckenführung der Linien 9, 11 und 12 zwischen Haagtor und Stadtgraben entsprechend dem Beschluss des Verkehrsbeirats vom 18. April 2013 geändert. Die Haltestelle „Haagtor“ wird stadteinwärts in die Belthlestraße, Ecke Schleifmühleweg, verlegt. Zudem bedienen die Linien ab dem Fahrplanwechsel die neu eingeführte Haltestelle „Weberstraße“.

Geänderte Linienführung im Zinser-Dreieck

Aufgrund des geplanten Bauverlaufs im Zinser-Dreieck wurde die Linienführung bereits seit Wiederöffnung der Poststraße so angepasst, dass diese auch während der nächsten Bauphase (Vollsperrung Friedrichstraße) weitgehend beibehalten werden kann. Alle Linien verkehren zwischen „Blaue Brücke“ und „Hauptbahnhof“ (Hbf) über die Poststraße. Zwischen den Haltestellen „Hbf“ und „Neckarbrücke“ bleibt die Linienführung über die Karlstraße bestehen. Damit entfällt die bisherige Haltestelle „Friedrichstraße“ und wird vollständig abgebaut.

Auch die Linie 13 in Fahrtrichtung Wanne bedient nun somit den „Hbf“, womit die bisherige Taktlücke zum Schnarrenberg an diesem wichtigen Haltepunkt geschlossen werden konnte. Durch die Einbindung des „Hbf“ verlängert sich allerdings die Fahrzeit auf der Linie 13 deutlich. Um dies aufzufangen, musste die Linie an anderer Stelle entsprechend gekürzt werden. Daher endet die Linie 13 künftig  im Tagesverkehr bereits an der Haltestelle „Aixer Straße“. Die bisherige Fahrzeit zur Endhaltestelle „Französisches Viertel“ wird damit als erforderlicher Verspätungspuffer frei. Die Bedienung des Linienabschnitts zwischen „Aixer Straße“  und „Französisches Viertel“ übernimmt künftig die Linie 7, die bisher am Wennfelder Garten endete.

Neue Haltestelle Waldhörne jetzt fest im Fahrplan

Die in diesem Jahr bereits neu eingerichtete Haltestelle „Waldhörnle“ vor dem Sudhaus wird nun planmäßig in die Fahrstrecke der Linie N95 aufgenommen. Dafür entfällt auf dieser Linie die Haltestelle „Fuchsstraße“.

Angebot Nacht-SAM erst ab 0:00 Uhr dafür Linie 3 und 13 verstärkt

Entsprechend dem Beschluss des Verkehrsbeirates vom 18. April 2013 wird das Nacht-SAM nicht mehr ab 22:00 Uhr, sondern künftig erst ab 0:00 Uhr angeboten. Um zeitliche Bedienungslücken zu vermeiden, werden folgende zusätzliche Fahrten im Abendverkehr angeboten:

  • Linie 3, Mo-Fr 23:39 Uhr ab Hbf nach WHO, Sa, So bereits 23:29 Uhr ab Mühlenviertel
  • Linie 13, Mo-Fr 23:31 ab Franz. Viertel zum Hbf und 23:48 ab Hbf zum Hechinger Eck

Änderungen im Schülerverkehr

Die grundsätzlich im 30-Minutentakt verkehrende Linie 19 nach Bühl wird am Nachmittag zwischen „Hbf“ und Bühl zwischen 12:00 Uhr und 13:30 Uhr und von etwa 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr auf einen 15-Minutentakt verdichtet. Es zeigte sich, dass insbesondere zur bisher fehlenden Fahrplanlage 13:43 Uhr ab Hbf, eine zunehmende Nachfrage durch Schüler vom Feuerhägle zu beobachten war. Daher wird diese Fahrt zum Fahrplanwechsel im neuen Angebot ergänzt.

An der Geschwister-Scholl-Schule auf Waldhäuser Ost besteht insbesondere gegen 15:45 Uhr ein wachsender Bedarf durch zunehmenden Nachmittagsunterricht. Dies hat seit Schuljahresbeginn zu Kapazitätsproblemen auf den regulären Linien sowie zu verpassten Anschlüsse in Richtung Dettenhausen und in der Folge zu unzumutbar langen Schulwegzeiten für einen Teil der Schüler geführt. In Abstimmung mit Schulleitung und Elternvertretern wird daher ein zusätzlicher Einsatzwagen um 15:45 Uhr ab Haltestelle „Fichtenweg“ zum „Hbf“ angeboten. Am Pauline-Krone-Heim besteht mit 8 Minuten Übergangszeit jetzt ein relativ sicherer Anschluss zur Linie 828 in Richtung Dettenhausen – Flughafen. Zudem werden die dauerhaft bestehenden sogenannten Verstärkerfahrten des Schülerverkehrs erstmals umfassend veröffentlicht. Sie sind nun direkt in den Fahrplantabellen der verstärkten Linien zu finden oder (bei abweichender Linienführung) in den gesonderten Fahrplantabellen. Damit wird dieses Angebot erstmals in allen Fahrplanbüchern, im Internet, in der elektronischen Fahrplanauskunft sowie als Aushangfahrplan an den Haltestellen kommuniziert. 

Änderungen im Frühverkehr

Mit zusätzlichen Fahrten der Linie 1 (Pfrondorf - Herrlesberg – Lustnau – Hbf) und Linie 8 (Hagellocher Weg – Herrenberger Straße – Hbf) werden für diese Stadtteile neue, attraktive Verbindungen zum Schichtbeginn um 6:00 Uhr an den Kliniken Tal sowie verbesserte Anschlüsse zum Regional-Express der Deutschen Bahn nach Stuttgart um 6:05 Uhr und zum IC nach Berlin um 6:11 Uhr geschaffen. Eine neue Anmeldefahrt der Linie 31 ab Kressbach bindet diesen Stadtteil in den Anschlussknoten 5:35 Uhr / 5:37 Uhr am „Hbf“ ein.

Weitere Änderungen auf den Linien 5 und 6

Die Linie 6 erhält neu einen abweichenden Ferienfahrplan. Zwar bleibt das Fahrtenangebot unverändert. Zur Harmonisierung der Fahrtenfolge in WHO ist es aber erforderlich, dass die Linie 6 im Ferienfahrplan 2 min früher verkehrt.

Im Frühverkehr der Linie 5 am Wochenende beginnen einige Fahrten neu ab Nelkenweg statt bisher Derendingen Käppele. Damit wird das Fahrplanangebot im Bereich Gartenstadt / Derendingen vereinheitlicht.

Nachtlinien und Haltestellen von Sudhaus bis Weststadt

Die Nachtbuslinie N95 bedient bereits seit Ende der Sommerferien die direkt vor dem Sudhaus neu eingerichtete Haltestelle „Waldhörnle“ anstelle der „Fuchsstraße“. Mit dem Fahrplanwechsel wird die neue Haltestelle „Waldhörnle“ nun auch in allen Fahrplanmedien veröffentlicht.

Aufgrund der Schließung des der gleichnamigen Kulturzentrums und Musik-Clubs in der Weststadt entfällt die Nacht-SAM-Sammelhaltestelle „Zentrum Zoo“.

Ferienfahrplan des SVT an Weihnachten und Silvester

In den Weihnachtsferien von Montag, 23. Dezember bis Freitag, 3. Januar fahren die Linien 1, 2, 4, 5, 6, 7, 8, 14 und 16 montags bis freitags nach dem Ferienfahrplan. Die Linie 23, die Einsatzwagen (E) sowie die Fahrten der Linien 18 und 19, die auf dem Fahrplan mit „V91“ gekennzeichnet sind, entfallen.

An Heiligabend fahren die Busse nach dem Samstagsfahrplan, Betriebsschluss der Tageslinien ist um 18 Uhr (vor 18 Uhr begonnene Fahrten werden zu Ende gefahren), die Nachtbusse fahren nach einem Sonderfahrplan. Am Dienstag, 31. Dezember, gelten ebenfalls der Samstagsfahrplan und ein Sonderfahrplan für die Nachtbuslinien. Betriebsschluss der Tageslinien ist um 21 Uhr (vor 21 Uhr begonnene Fahrten werden zu Ende gefahren). Der Nacht-SAM fährt in der Nacht vom 31. Dezember auf 1. Januar nicht. Die Nachtbusfahrpläne für Heiligabend und Silvester finden sich in den Fahrplanbüchern und an Haltestellenaushängen direkt neben den Tabellen der anderen Verkehrstage.

Die Zeitkarten für Dezember 2013 gelten bis einschließlich Donnerstag, den 2. Januar 2014, um 12 Uhr.

Ab heute ist der handliche Kurzfahrplan 2014 an allen SVT-Verkaufsstellen kostenlos erhältlich.

Informationen zu allen Fahrzeiten, zu Umleitungen und Preisen im Stadtverkehr Tübingen: www.svtue.de 

Zurück