Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Schwimmen, Spenden, Surfen

Schwimmen, Spenden, Surfen

Foto von links: Melanie Wasner, swt - Thomas Hassel, Projektleiter KraKiaN - Priska Schneider, Pädagogische Projektberatung

Kranke Kinder ans Netz - kurz KraKiaN - ist ein Projekt, das kleinen Patientinnen und Patienten der Tübinger Kinderklinik mittels Internet den Kontakt zur Außenwelt, zu Freunden, Verwandten aber auch zur Schule ermöglicht.

"Ein bemerkenswerter Ansatz", findet swt-Geschäftsführer Ortwin Wiebecke. Und genau das richtige Projekt, um viele Schwimmbegeisterte zum Mitmachen zu motivieren. Das war nämlich dringende Voraussetzung, um möglichst viele Kilometer beim Halloween-Schwimmen in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November im Hallenbad Nord zusammenzubekommen. "Wir spenden pro Kilometer 3 Euro an ein soziales Projekt", so Wiebecke. KraKiaN haben die swt ausgewählt, weil "diese gute Idee kranken Kindern ganz konkret hilft!".

2.150 Euro für KraKiaN
2.150 Euro sind zusammengekommen - Rekord! "Das entspricht einer geschwommenen Strecke von 685 Kilometer, die Stadtwerke haben den Betrag dann auf eine runde Summe gebracht", so Regina Ingenpaß von der DLRG Ortsgruppe Tübingen, die das Halloween-Schwimmen mitorganisiert.

Bei der Scheckübergabe in der Kinderklinik wird deutlich, wofür die Spende eingesetzt wird. "Wir brauchen zum einen die passende Hard- und Software", erläutert Projektleiter Thomas Hassel. Wichtig sei aber auch die Betreuung der Kinder und Jugendlichen. "Die Ausgabe und Wartung der Laptops übernimmt ein Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr. Daneben stehen im KraKiaN-Team eine Diplom-Pädagogin und ein Informatiker als Ansprechpartner zur Verfügung." Träger ist der Verein Hilfe für kranke Kinder e.V., der noch weitere Hilfsprojekte in der Kinderklinik fördert. Vom gespendeten Betrag werden jetzt fünf neue Laptops angeschafft.

Zurück