Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Neue „X15“ Expresslinie fährt direkt vom Hauptbahnhof zum UKT

Neue „X15“ Expresslinie fährt direkt vom Hauptbahnhof zum UKT

Die Einführung von Express-Bussen, die man sonst nur in Großstädten findet, ist ein wichtiger Qualitätssprung für unseren Stadtverkehr. Mit dem TüBus kommen wir jetzt noch schneller ans Ziel", sagte der Tübinger Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke Tübingen Boris Palmer.  

Um die Fahrt der neuen „X15“-Linie auf direktem Weg tatsächlich schneller durchführen zu können, wird auf Unterwegshalte verzichtet. Die erste Haltestelle vom Hauptbahnhof zu den Kliniken Berg ist daher die „Calwer Straße“, die damit die Kliniken Tal bedient. Die nächsten Aus- oder Einstiegsmöglichkeiten sind die Haltestellen „Kliniken Berg“ und BG-Unfallklinik“.

Entstanden ist die Bezeichnung für die neue Linie, weil es die erste freie Linien-Nummer im Stadtverkehr Tübingen war. „Eine Linie 14 von der Herrenbergerstraße zu den Kliniken haben wir schon“, erklärt Lars Hilscher, Verkehrsplaner beim Stadtverkehr Tübingen (SVT). „Das >X< steht für Express und soll klar machen, dass es sich um eine schnelle Verbindung handelt.“

Eingeführt wurde die neue Linie als Verstärkung in den Spitzenstunden zwischen 7:00 und 8:30 Uhr und am Nachmittag in der Zeit zwischen 14 und 17 Uhr. Die neue Linie erbringt am Vormittag zusätzlich drei und am Nachmittag plus zwölf Fahrten im Vergleich zum bisherigen Angebot. Zudem ersetzt sie teilweise bislang als  Verstärkerfahrten eingesetzte „E“-Wagen von und zu den Kliniken. Insgesamt wurden durch die Einführung der neuen „X15“-Linie die Kapazitäten zwischen Hauptbahnhof und UKT für insgesamt 1500 Fahrgäste ausgebaut.

Informationen: www.swtue.dewww.svtue.dewww.naldo.de

 

 

Zurück