Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Moderate Tarifanpassungen im Tübinger Stadtverkehr

Moderate Tarifanpassungen im Tübinger Stadtverkehr

Mit der Tarifanpassung begegnen die Stadtwerke Tübingen steigenden Kosten im Stadtverkehr. Dazu zählen tarifliche Lohnerhöhungen für das Fahrpersonal, aber auch Ausweitungen des Fahrplanangebots schlugen im Jahr 2015 zu Buche. Gegenüber dem Vorjahr ist der Verlust im Stadtverkehr im Geschäftsjahr 2015 auf rund 4,1 Millionen Euro angestiegen (Vorjahr: 3,4 Millionen). Unter anderem wurde das Fahrplanangebot im Bereich des neuen Wohngebiets „Alte Weberei“ deutlich erweitert und elf neue Linienbusse angeschafft. Die swt erwarten in den nächsten Jahren zusätzliche Kosten durch Investitionen, beispielsweise in ein neues Leitsystem, von dem sich die Verantwortlichen beim Stadtverkehr weitere Verbesserungen versprechen.  

Preise für Einzelfahrscheine bleiben gleich | Tariferhöhung je nach Ticketart unterschiedlich

Die Preisanpassungen, die ab dem 1. Januar 2017 in Kraft tritt, weisen in den unterschiedlichen Ticketarten im Stadtverkehr Tübingen eine Spanne von Null bis 4,3 Prozent auf. Die Preise für Einzelfahrscheine bleiben im Stadttarif Tübingen zum dritten Mal in Folge unverändert. Bei den Ticketarten im Gelegenheitsverkehr steigen die Tarife um jeweils 10 bis 30 Cent.

Eine 4er-Karte für Erwachsene erhöht sich beispielsweise um 2,5 Prozent von 8,00 Euro auf 8,20 Euro, das Tagesticket Solo von 3,90 Euro auf 4,00 Euro (+ 2,6 Prozent) und die persönliche Jahreskarte im Berufsverkehr von 439,20 Euro auf 448,60 Euro (+ 2,1 Prozent). Demgegenüber steigt der Preis für die übertragbare Monatskarte im Berufsverkehr nur um 1,2 Prozent von 48,80 Euro auf 49,40 Euro an. Im Nacht SAM fallen Aufschläge von 20 Cent bei Erwachsenen und 10 Cent für Kinder bei Einzeltickets, sowie 20 Cent bei Zeitkarteninhabern zu Buche.

Durch die Tariferhöhung erwarten die Stadtwerke Tübingen ein Einnahmenplus von 1,65 Prozent. Diese Werte waren in den Vorjahren mit 2,6 Prozent im Jahr 2016 und 3,9 Prozent im Jahr 2015 noch deutlich höher ausgefallen.

Neuerung 9-Uhr-Monatskarte

Mit einer übertragbaren 9-Uhr-Monatskarte gibt es ab dem 1.1.2017 ein neues Angebot für alle TüBus-Fahrgäste, die wochentags zwischen 9.00 Uhr bis Betriebsschluss unterwegs sind. Am Wochenende und an gesetzlichen Feiertagen ist das 9-Uhr-Ticket ganztägig gültig. Auch eine persönliche und übertragbare 9-Uhr-Abo-Monatskarte wird erhältlich sein. Die übertragbaren Karten beinhalten dabei eine Mitnahmeregelung. Die neuen 9-Uhr-Monatskarten bieten eine Ersparnis von etwa 22 Prozent gegenüber regulären Zeitkarten. Der Preis für eine übertragbare 9-Uhr-Monatskarte liegt bei 37,80 Euro. Bei monatlicher Zahlweise gibt es eine 9-Uhr-Jahres-Abokarte für 29,90 Euro monatlich (persönlich) oder 33,10 Euro monatlich (übertragbar).

Zurück