Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Klimaschutz im XXL-Format: Stadtverkehr Tübingen nimmt CapaCity-Busse in Betrieb

Klimaschutz im XXL-Format: Stadtverkehr Tübingen nimmt CapaCity-Busse in Betrieb

Schlüsselübergabe der vier CapaCity an den Stadtverkehr Tübingen: v.l. Paul Senghas, Verkaufsleiter EvoBus, Stephan Kocher, Geschäftsführer OMNIBUS KOCHER, Boris Palmer, Oberbürgermeister Stadt Tübungen, und Hans-Jürgen Hennig, Abt

Dass sie besonders lang sind, wird auf den ersten Blick sichtbar: Mit über 19 Metern fallen die CapaCity-Busse der Daimler-Tochter EvoBus im Stadtverkehr nicht nur auf, sondern bieten vor allem viel Raum. Über 180 Fahrgäste finden in einem Bus Platz. Das reduziert nicht nur den Aufwand pro Person, sondern ist vor allem ein Plus fürs Klima: Die Emissio­nen eines CapaCity sind vergleichbar mit denen eines modernen herkömmlichen Gelenk­busses – das höhere Fahrgastpotenzial senkt aber die spezifischen Emissionen pro Fahr­gast.
 
„Mit den neuen Bussen wird der Tübinger Stadtverkehr noch umweltfreundlicher“, so Hans-Jürgen Hennig, Leiter der Abteilung Stadtverkehr bei den Stadtwerken Tübingen (swt).  „Höhere Beförderungskapazitäten auf der einen, hervorragende Abgaswerte auf der ande­ren Seite – das zeichnet die CapaCitys aus.“ Die Busse erfüllen zudem die Abgasnorm EEV (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle) – das entspricht dem derzeit höchsten europäischen Standard für Nutzfahrzeuge.
 
Neben den Klimavorteilen sollen auch Fahrkomfort und Sicherheit nicht zu kurz kommen. Die durchgängig niederflurigen CapaCitys ermöglichen mit ihren breiten Türen ein stufen­loses Ein- und Aussteigen. Die Busse sind zur Verbesserung des Fahrgastwechsels jeweils mit vier Türen ausgestattet. Im Bereich der dritten Tür steht zusätzlicher Platz für Kinder­wagen und Fahrräder zur Verfügung.
 
Das Elektronische Bremssystem (EBS) genügt in Verbindung mit ABS und ASR sowie mit standardmäßigen Scheibenbremsen höchsten Sicherheitsansprüchen. 
 
Trotz seiner Länge ist der CapaCity – wie der Name schon sagt – hervorragend für den Einsatz im Stadtgebiet geeignet. Vier Achsen, davon zwei gelenkt, machen den Bus ge­nauso wendig wie einen herkömmlichen Gelenkbus.
 
„Der SVT hat längst eine echte Klimaoffensive gestartet. Mit den neuen Bussen setzen die Stadtwerke Tübingen einen weiteren Meilenstein in Sachen ökologischer Mobilität“, so Oberbürgermeister Palmer. „Eine Vorbildfunktion, auf die wir in Tübingen stolz sein können.“ Auch optisch sind die Busse gut in Szene gesetzt: Im Design des SVT machen sie aktiv Werbung für den Klimaschutz.
 
Bereits 2008 wurden 8 neue Busse im SVT eingesetzt, allesamt mit dem Umweltgütesiegel „Der Blaue Engel“ versehen – ein Zertifikat, das unter anderem geringe Abgaswerte, um­weltschonende Produktion und niedrige Geräuschemissionen voraussetzt. Damit erfüllen seit  Dezember 2008 im Stadtverkehr Tübingen etwa 30 % der eingesetzten TüBusse die höchste Abgasnorm EEV. Die übrige Busflotte entspricht nach Abschluss der im letzten Jahr durchgeführten Umrüstung der Filtertechnik der Norm Euro 3 oder höheren EU-Umweltstandards. Investiert wurden für die Neubeschaffung der 12 umweltfreundlichen Busse insgesamt rund 3,5 Mio. Euro.
 
Im Stadtverkehr Tübingen sind derzeit rund 60 Busse im Einsatz. Sie befördern mit etwa 2.000 Fahrten pro Tag auf 36 Linien mehr als 17 Mio. Fahrgäste pro Jahr zwischen einem eng vertakteten Netz von 377 Haltestellen im gesamten Stadtgebiet.

Zurück