Gasnotruf: 07071 157-112  Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag – Freitag: 8:00 – 18:00

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 1, 4, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Fertig! Tübinger Hallenbad Nord öffnet wieder am Samstag, 22. Februar 2020

Fertig! Tübinger Hallenbad Nord öffnet wieder am Samstag, 22. Februar 2020

Am Samstag hat das Hallenbad bis Mitternacht geöffnet – auch die Sauna. Die notwendige Sanierungsphase haben die Stadtwerke für Verbesserungen genutzt, die über die reinen Sanierungsarbeiten hinausgehen. So wurde für Menschen mit Handicap eine geräumige Umkleide im Bereich der Wechselkabinen gebaut. Inhaber eines Euroschlüssels haben dort zukünftig deutlich mehr Platz.

„Die außerplanmäßig lange Zwangspause haben wir genutzt und nicht nur saniert, sondern auch punktuell verbessert“, sagt swt-Geschäftsführer Ortwin Wiebecke. „Die Deckenkonstruktion ist jetzt vollständig instand gesetzt und damit in allen Hallenbadbereichen für die kommenden Jahre ertüchtigt. Die schwimm- und saunabegeisterten Tübinger Bürgerinnen und Bürger können das Bad nun endlich wieder vollumfänglich nutzen und auch für die Schulen und Vereine ist die Wiedereröffnung ein guter Tag.“

Innovation: Energie-Erlebnis-Dusche

Eine Projektgruppe der Stadtwerke entwickelte eine Idee, die jetzt erstmals öffentlich im Hallenbad Nord als Prototyp zum Ausprobieren bereitsteht. Sie beschäftigte sich mit der Frage, ob und wie Menschen mit dem Thema Energiesparen umgehen. Vor dem Hintergrund globaler „Fridays for Future“-Aktivitäten scheint dieses Thema wieder verstärkt in den Vordergrund zu rücken. Doch ist das tatsächlich so? Ist der persönliche Energieverbrauch für Menschen wichtig? Ist beispielsweise Badegästen bewusst, wie viel Wasser und Energie sie während ihres Badbesuchs verbrauchen? Und sind solche Informationen interessant, beziehungsweise haben sie einen Einfluss auf die individuellen Verhaltensweisen im Alltag – und im Hallenbad? Zum Beispiel beim Duschen. Hier setzt die neue Energie-Erlebnis-Dusche an, die erstmals in einem Tübinger Bad realisiert wird. Auf spielerische Art und Weise soll sie während des Duschens ein Gefühl für den persönlichen Wasser- und Energieverbrauch geben – und damit das Bewusstsein für Energieverbräuche schärfen. Welchen Einfluss hat die gewählte Wassertemperatur beim Duschen? Was bringt eine kurze Unterbrechung – beispielsweise zum Einseifen? Und wie lange kann, im Vergleich, beispielsweise ein Backofen betrieben werden für fünf Minuten Duschen? Auf solcherlei Energie-Fragen liefert die Energie-Erlebnis-Dusche Antworten und Vergleichswerte durch Live-Daten. Je einen Prototyp haben die swt in der Männer- und Frauen-Dusche installiert – und freuen sich auf das Feedback der Gäste.    

Sanierungsphase länger als geplant

Die aufwändige Deckensanierung – insbesondere in der großen Schwimmhalle – hatte sich entgegen der ursprünglichen Annahmen um einige Monate verlängert. Im Zuge der intensiven Untersuchungen der Deckenkonstruktion mit Hilfe von Ultraschallmessungen waren in einigen Spannbetonträgern sogenannte Kiesnester entdeckt worden, die eine umfassendere Sanierung nötig machten. Nicht nur in der großen und kleinen Schwimmhalle, sondern auch im Bereich der Umkleiden wurden die Decken samt Bausubstanz überprüft und Instand gesetzt.

Zu den Hintergründen der Sanierung siehe auch die Pressemitteilung vom 23.09.2019.

Zurück