Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Energiesparen für Profis – die etwas andere Trainingseinheit

Energiesparen für Profis – die etwas andere Trainingseinheit

Im gut gefüllten Hofgerichtssaal im Tübinger Rathaus bekamen Profis und Jugendliche der WALTER Tigers Tübingen eine besondere Trainingseinheit. Foto: de Maddalena
In Workshops lernten die Profis Energiespartipps für den Alltag. Foto: swt/Schermaul
Interaktiv näherten sich die Teilnehmer an vier Stationen den Themen. Foto: swt/Schermaul

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer blickte bei der Begrüßung zur Energiespar-Trainingseinheit in gespannte Gesichter mit einigen Fragezeichen darin. Vermutlich noch nicht allzu häufig hatten sich die Basketball-Bundesliga Profis der WALTER Tigers Tübingen bislang mit dem Thema Energiesparen und Klimaschutz konfrontiert gesehen. In Theorie und Praxis sollte sich das an diesem Nachmittag im Tübinger Rathaus ändern. „Wenn die schwarz-gelben Tiger im grünen Tübingen blau machen, ist das ein sehr ermutigendes Zeichen für den Klimaschutz. Lob und Respekt für diese tolle Aktion“, so Palmer.

Einem Fachvortrag von Julian Klett, Projektleiter bei den Stadtwerken Tübingen, folgte ein Workshop, bestehend aus vier Stationen. Janin Kriesel aus der Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz der Universitätsstadt Tübingen, Julian Klett und Hanno Brühl von den Stadtwerken Tübingen, präsentierten praktische Beispiele, wie Energiesparen im Alltag gelingen kann. Das Ableiten konkreter Handlungsoptionen für die teilnehmenden Profis und Jugendspieler wurde anhand der vier Themenfelder Konsum, Mobilität, Ernährung und Wohnen im Dialog geübt und die Ideen miteinander diskutiert. Am Ende durfte jeder Teilnehmer seinen ganz persönlichen Klimatipp zu Papier bringen.

Aktionspartner bringen Know-How ein und nehmen ihre Verantwortung wahr

Die Idee zu dieser Aktion entstand bereits vor zwei Jahren aus Gesprächen zwischen den WALTER Tigers Tübingen und den Stadtwerken Tübingen als einem ihrer Premiumpartner. Dr. Achim Kötzle, Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen, skizziert die damalige Idee hinter der Aktion, die jetzt in die Tat umgesetzt wurde: „Eines unserer wichtigsten Ziele lautet, das Klima und die Umwelt für die zukünftigen Generationen zu schützen. Zur Erreichung dieses Ziels werfen nun beim Thema Energiesparen die Stadtwerke ihre Fachkompetenz und die WALTER Tigers Tübingen ihre Vorbildfunktion gemeinsam in die Waagschale. Denn genauso wie die Stadtwerke und die Universitätsstadt Tübingen mit ihrer Initiative „Tübingen macht blau“ haben auch die WALTER Tigers eine besondere Bedeutung und somit auch Verantwortung für den Klimaschutz.“

Robert Wintermantel, Manager der WALTER Tigers Tübingen, ergänzt: „Unsere Profis haben eine wichtige Vorbildfunktion, besonders für Jugendliche. Es war uns deshalb ein Anliegen, dass neben den Profis auch die Spieler unserer Young Tigers das Energiespartraining mitmachen. Damit zeigen sie, dass sie offen sind für Tipps, wie man Energie sparen und die Umwelt dadurch schonen kann. Mit unseren Partnern gehen wird gemeinsam voran und hoffen, dass wir möglichst viele andere motivieren können.“

Am Ende der Energie- und Klimaschutz-Schulung zeigte sich Julian Albus, Profi der WALTER Tigers Tübingen, beeindruckt von den Möglichkeiten, im Alltag Energie einzusparen: „Jeder von uns kann jeden Tag etwas zum Klimaschutz beitragen. Für mich und meine Spielerkollegen war das heute eine besondere Trainingseinheit, die aber ab sofort tagtäglich auch in Eigenregie fortgeführt werden kann. Denn Energiespartraining kann jeder bei sich zuhause machen und zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Bares Geld sparen und die Umwelt schonen“.

Zurück