Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Aktuell » Neuigkeiten » Achim Kötzle neuer Vorsitzender des VKU Baden-Württemberg

Achim Kötzle neuer Vorsitzender des VKU Baden-Württemberg

Dr. Achim Kötzle, Energiewirtschaftlicher Geschäftsführer der swt

Bislang hatte Kötzle die Funktion des stellvertretenden Landesvorsitzenden inne. Der scheidende Vorsitzende Berz dazu: „Es freut mich außerordentlich, dass wir mit Achim Kötzle einen ausgewiesenen Branchenkenner als meinen Nachfolger gewinnen konnten. Als langjähriger Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen ist ihm die gesamte Bandbreite unserer Themen von der Energiewirtschaft über Wasser bis hin zur Telekommunikation vertraut.“

Achim Kötzle sagte nach seiner Wahl: „Ich möchte mich bei Matthias Berz für sein langjähriges Engagement als Vorsitzender der VKU-Landesgruppe Baden-Württemberg bedanken. Er hat sich während seiner Amtszeit sehr stark für die Bedürfnisse der kommunalen Unternehmen in Baden-Württemberg eingesetzt und die Professionalisierung der Landesgruppenarbeit maßgeblich vorangetrieben.“

Mit Blick auf die Zukunft führt Kötzle aus: „Die Herausforderungen für kommunale Unternehmen in Zeiten der Energiewende sind enorm. Wir brauchen Speicher, aber auch den Neu- und Ausbau von Stromleitungen, wobei intelligenten Verteilnetzen eine Entlastungsfunktion zukommen wird. Die kommunalen Unternehmen in Baden-Württemberg benötigen klare politische Rahmenbedingungen, um die Leistungen der Daseinsvorsorge auch zukünftig auf einem qualitativ hohen Niveau erbringen zu können.“

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Mathias Nikolay, Technikvorstand der badenova AG & Co. KG, gewählt, der seit 2003 Mitglied im Vorstand der Landesgruppe ist. „Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf die neue Aufgabe“, sagte Mathias Nikolay nach seiner Wahl. Komplettiert wird der neue Vorstand durch den Freudenstädter Oberbürgermeister Julian Osswald, der auch weiterhin stellvertretender Vorsitzender bleibt.

 

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt über 1.400 kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser und Abfallwirtschaft. Mit über 245.000 Beschäftigten wurden 2012 Umsatzerlöse von mehr als 110 Milliarden Euro erwirtschaftet und mehr als 8,6 Milliarden Euro investiert. Die VKU-Mitgliedsunternehmen haben im Endkundensegment einen Marktanteil von 46 Prozent in der Strom-, 59 Prozent in der Erdgas-, 80 Prozent in der Trinkwasser-, 65 Prozent in der Wärmeversorgung und 26 Prozent in der Abwasserentsorgung. Sie entsorgen zudem jeden Tag 31.500 Tonnen Abfall und tragen entscheidend dazu bei, dass Deutschland mit 65 Prozent die höchste Recyclingquote unter den Mitgliedstaaten der Europäischen Union erreicht.

In Baden-Württemberg sind 185 kommunale Unternehmen im VKU organisiert. Die VKU-Mitgliedsunternehmen in Baden-Württemberg leisten jährlich Investitionen in Höhe von 820 Millionen Euro, erwirtschaften einen Umsatz von knapp 12 Milliarden Euro und sind wichtiger Arbeitgeber für über 23.300 Beschäftigte.

http://www.vku.de/vku-in-den-laendern/baden-wuerttemberg.html

Zurück