Gasnotruf: 07071 157-112  Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag – Donnerstag: 8:00 – 17:00 Uhr
Freitag: 8:00 – 13:00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 1, 4, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Privatkunden » ÖPNV » Fahrgastinformationen » Verkehrsmeldungen » Änderungen im Tübinger Linienbusverkehr und Samstagsfahrplan

Änderungen im Tübinger Linienbusverkehr und Samstagsfahrplan

Hinweise zur Nutzung des TüBus

TüBus beobachtet die Auslastung der Busse und wird je nach Bedarf reagieren: Ziel ist, dass in Gelenkbussen höchstens 30 Fahrgäste, in Solobussen maximal 15 Fahrgäste mitfahren. Nach bisherigen Beobachtungen können diese Vorgaben eingehalten werden. Auch der Einsatz größerer Busse (Gelenkbusse statt Solobusse) sind als geeignete Maßnahme hierfür möglich.

In den Bussen soll die Durchlüftung soweit wie möglich verbessert werden, beispielsweise über die Dach- und Kippfenster.

Angepasster Fahrplan

Derzeit fahren die TüBus-Linien überwiegend auch Montag bis Freitag nach dem Samstagsfahrplan. Darüber hinaus gibt es folgende Fahrten bzw. Regelungen:

  • Linie 1: zweites Fahrzeug bei der Fahrt ab Stauden 7:39, an Hbf 7:58 Uhr
  • Linie 5E und 13E: zusätzliche Verstärkerfahrten und Taktverdichter auf der Strecke (WHO –) Kliniken – Hbf, sodass dort tagsüber etwa alle fünf Minuten und zwischen 20:00 und ca. 22:00 Uhr noch alle 15 Minuten ein Bus fährt. Weitere Verstärkerfahrten gibt es in den Hauptverkehrszeiten.
  • Linie 13: Frühfahrt ab Franz. Viertel 5:20 Uhr über Hbf (5:30/31 Uhr) bis BG Unfallklinik, an 5:41 Uhr. 
  • Linie 18: Ferienfahrplan Mo-Fr, d. h. ohne mit „S“ gekennzeichneten Fahrten, aber mit den Taktverdichtern zwischen Rottenburg und Kliniken
  • Linie 19: Ferienfahrplan Mo-Fr, d. h. ohne mit „S“ gekennzeichneten Fahrten
  • Linie 24: erste Fahrt ab Unterjesingen Mitte 7:07 Uhr zu den Kliniken mit Anschluss von der Ammertalbahn

Am Samstag gilt der unveränderte Samstagsfahrplan. Darüber hinaus verkehren im morgendlichen Berufsverkehr zusätzliche Einsatzwagen „13E“ zwischen Hauptbahnhof und Kliniken, Abfahrten: 5:37 Uhr, 6:16 Uhr, 6:47 Uhr, 7:02 Uhr und 7.35 Uhr.

Nachtbus

Der Nachtbus der Linien N90 bis N99 ist eingestellt. Als Ersatz steht ein Nacht-SAM bereit, der bis 4:00 Uhr zum Tag-SAM-Tarif (entspricht dem regulären Bustarif) genutzt werden kann. Zwischen 4:00 und 6:00 Uhr gilt der Nacht-SAM-Tarif.

Die Linie N88 verkehrt nur noch bis einschließlich 04./05.04. nach regulärem Fahrplan. Danach wird diese Linie auf das Angebotsniveau der regionalen Nachtbusse reduziert, d.h. sie verkehrt nur noch in den Nächten Fr/Sa, Sa/So sowie vor Feiertagen. Für Fahrten innerhalb Tübingens, einschließlich Derendingen, Weilheim, Kilchberg und Bühl, kann der Nacht-SAM genutzt werden.

Tag-SAM-Angebot für Menschen ab 60 Jahren 

Für Personen, die laut Robert-Koch-Institut zu Risikogruppen gehören, empfehlen die swt, auf die Nutzung des ÖPNV zunächst zu verzichten. Für Menschen ab 60 Jahren haben die swt kurzfristig ein ergänzendes SAM-Angebot auch tagsüber eingerichtet mit dem Ziel, Einzelbeförderungen anbieten zu können. Das Angebot können Fahrgäste ab sofort zum Tag-SAM-Tarif (= regulärer Bustarif) nutzen. Informationen unter: www.swtue.de/sam.

Zurück