Sie sind hier: Startseite » Privatkunden » ÖPNV » Fahrgastinformationen » luca App

luca App wird im TüBus eingesetzt

Für eine schnelle und lückenlose Kontaktrückverfolgung kann luca überall da eingesetzt werden, wo Menschen zusammenkommen. Die App ermöglicht verschlüsselte und datenschutzkonforme Kontaktdaten­aufnahme und eine schnelle und lückenlose Nachverfolgung von Infektionsketten.

Alle TüBusse  sind an mehreren Stellen mit QR-Codes für die luca App ausgestattet.

Aber: Die Nutzung der luca App im TüBus ist für alle Fahrgäste freiwillig und keine Voraussetzung fürs Mitfahren.

Die luca App gibt es kostenlos für die alle gängigen Smartphone-Betriebssysteme sowie als Webapp zur Nutzung im Internetbrowser:

Nach der einmaligen Registrierung kann es losgehen.

So funktioniert luca im TüBus

  1. EINSTEIGEN: Nach dem Einsteigen in den Bus einfach mit der luca App einen der zahlreichen QR-Codes scannen und so in den Bus "einchecken".
  2. AUSSTEIGEN: Achtung: Beim Aussteigen unbedingt manuell in der App "auschecken".
  3. UMSTEIGEN: Beim Umsteigen bitte zunächst auschecken im nachfolgenden Bus erneut einchecken. Jeder Bus hat einen individuellen QR-Code.

Ebenfalls im Umlauf befindliche luca-Schlüsselanhänger sind nicht kompatibel.

Warum Sie die luca App nutzen sollten?

  • Sie ermöglichen eine schnelle und lückenlose Kontaktrückverfolgung im Austausch mit dem Gesundheitsamt.
  • Sie erhalten eine direkte Benachrichtigung bei Risikobewertung durch das Gesundheitsamt.
  • Die Datenübermittlung ist verschlüsselte, sicher und verantwortungsvoll.
  • Die persönliche Kontakt- und Besuchshistorie wird automatisch erstellt.

Je mehr Fahrgäste luca nutzen, desto besser kann das System im Falle einer nachgewiesenen Corona-Infektion gezielt und schnell Mit-Fahrgäste warnen.

Alle Infos zur App finden Sie unter www.luca-app.de