Gasnotruf: 07071 157-112Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

Stadtverkehr Tübingen
Tel. 07071 157-157
stadtverkehr@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Geschäftskunden » Wasser » Netz- und Bauwasseranschluss

Netzanschlüsse für Strom, Erdgas und Wasser

Sie bauen ein Haus oder benötigen Versorgungsanschlüsse für ein bestehendes Gebäude im Netzgebiet der Stadtwerke Tübingen? Oder Ihr Anschluss soll im Zuge von Sanierungsarbeiten oder eines erhöhten Energiebedarfes geändert werden? Auf dieser Seite haben wir Ihnen hierfür Informationen und die entsprechenden Dokumente bereitgestellt und führen Sie Schritt für Schritt zum Ziel.

1. Anschlussanfrage und Angebotserstellung

Die unten genannten Ansprechpartner informieren Sie gerne über die Anschlussmöglichkeiten in Ihrer Straße. Für die Planung und die Erstellung eines Angebotes benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

  • Formular Angebotsanfrage für Versorgungsanschlüsse.
  • Falls vorhanden, einen genehmigten Lageplan (Maßstab 1:500).
  • Falls vorhanden, einen Grundrissplan des Untergeschosses oder Erdgeschosses (für die Lage des Technik- bzw. Hausanschlussraumes).

Die vollständigen Unterlagen senden Sie bitte per Post oder E-Mail an:

Stadtwerke Tübingen GmbH, Hausanschlussbüro, Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
oder E-Mail: hausanschluss@swtue.de

Nach Eingang und Prüfung Ihrer vollständigen Unterlagen, planen wir Ihre Anschlüsse auf dem kürzesten Weg (mit max. 1 Richtungsänderung) in Ihren Anschluss- bzw. Technikraum und erstellen ein individuelles Angebot. 

Persönliche Beratung vor Ort:
Wenn Sie ein Haus bauen, Versorgungsanschlüsse für ein bestehendes Gebäude oder aber eine Anschlussänderung benötigen, dann sind unsere Anschlussberater die richtigen Ansprechpersonen für Sie. Natürlich beraten wir Sie auch gern persönlich und klären vor Ort alle offenen Fragen (z.B. zur Leitungsführung). Einen Beratungstermin können Sie mit den Anschlussberatern des Hausanschlussbüros vereinbaren.

Preise für die Netzanschlüsse

Im gesamten Netzgebiet der Stadtwerke Tübingen werden Netz-/Hausanschlüsse i.d.R. über einheitliche Festpreise (Pauschalen) verrechnet. Diese setzen sich aus einem Grundbetrag (für Tiefbau, Verlegen der Leitung im öffentlichen Grund, Netzanbindung und Hauseinführung) und dem Meterpreis (Tiefbau mit Verlegen der Leitung im Privatgrund) zusammen. Der Meterpreis wird nicht berechnet, wenn die Grabarbeiten im Privatgrund - nach Anweisung der swt - vom Anschlussnehmer selbst durchgeführt werden. Die Mehrsparten-Preise gelten für die Verlegung der Sparten in einem gemeinsamen Graben.

Bitte beachten Sie, dass neben den Anschlusskosten noch Kosten für das den Hausanschlüssen vorgelagerte allgemeine Strom-, Gas- und Wassernetz anfallen können. Es handelt sich dabei um den so genannten Baukostenzuschuss (BKZ). Dieser stellt einen Beitrag des Netzkunden (Anschlussnehmers) an den Kosten für die Netzerschließung dar.

Nachfolgend sind einige ausgewählte Preise für Neuanschlüsse aufgeführt. Weitere Preise im Zusammenhang mit Netzanschlüssen entnehmen Sie bitten den Ergänzenden Bedingungen der Stadtwerke Tübingen GmbH. Diese finden Sie im nächsten Akkordeon unter Verordnungen und Ergänzende Bedingungen. Die unten genannten Ansprechpartner geben Ihnen hierzu auch gerne weitere Auskünfte.

Die Preise gelten für folgende Querschnitte bzw. Dimensionen:

  • Gas und Wasser: Anschlüsse bis Hausanschlussleitung Dimension DN 50
  • Strom: Anschlüsse bis Kabel mit Querschnitt 4x50 mm²; HA-Kasten NH 00

Bei Netzanschlüssen mit größeren Querschnitten bzw. Dimensionen werden die Kosten nach Aufwand berechnet. Bei Erschwernissen - wie z. B. ungewöhnlich schwierige Bodenverhältnisse - oder Sonderwünschen des Kunden sind die Stadtwerke Tübingen berechtigt, den entstehenden Mehraufwand in Rechnung zu stellen.

Anschlusskombinationen

befestigte Oberfläche

im öffentlichen Grund

unbefestigte

Oberfläche im

öffentlichen Grund

netto

brutto

netto

brutto

3 Sparten (Strom, Wasser, Gas)

Grundbetrag

4.460,00 €

5.133,40 €

3.960,00 €

4.556,40 €

Meterpreis*

59,00 €

67,93 €

59,00 €

67,93 €

2 Sparten (Strom, Wasser)

Grundbetrag

3.440,00 €

3.892,00 €

3.060,00 €

3.459,00 €

Meterpreis*

52,00 €

59,00 €

52,00 €

59,00 €

2 Sparten (Strom, Gas)

Grundbetrag

3.520,00 €

4.188,80 €

3.100,00 €

3.689,00 €

Meterpreis*

53,00 €

63,07 €

53,00 €

63,07 €

1 Sparte (Strom)

Grundbetrag

2.140,00 €

2.546,60 €

1.890,00 €

2.249,10 €

Meterpreis*

42,00 €

49,98 €

42,00 €

49,98 €

1 Sparte (Gas)

Grundbetrag

2.540,00 €

3.022,60 €

2.200,00 €

2.618,00 €

Meterpreis*

43,00 €

51,17 €

43,00 €

51,17 €

  • *€/m im Privatgrundstück
  • andere Spartenkombinationen auf Anfrage

Alle genannten Nettobeträge gelten jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer bei Strom und Gas von derzeit 19 % und bei Wasser von derzeit 7 %; die Bruttobeträge beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

Verordnungen und Ergänzende Bedingungen

Die nachfolgenden Verordnungen regeln die allgemeinen Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung. Im Hinblick auf die damit für den Netzbetreiber Stadtwerke Tübingen verbundenen Handlungspflichten sind zusätzlich zu den aufgeführten Verordnungen die Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Tübingen GmbH (swt) zu berücksichtigen.

Informationen zu anderen Netzebenen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Wichtige Hinweise zum Netzanschlussprozess

  • Wichtig ist, dass Sie uns frühzeitig in Ihre Planungen einbinden, so dass wir eine kostenoptimale Umsetzung gewährleisten können. Senden Sie die Unterlagen für alle benötigten Netzanschluss-Sparten zeitgleich ein, damit eine rasche und koordinierte Bearbeitung möglich ist.
  • Wir empfehlen Ihnen, für die Zusammenstellung der Unterlagen Ihren Architekten/Planer bzw. das von Ihnen gewählte konzessionierte Fachinstallationsunternehmen zu Rate zu ziehen.
  • Für die Regenwasser- und Abwasserbeseitigung (Kanal-/Abwasseranschluss) in Tübingen wenden Sie sich bitte an die Fachabteilung Wasserwirtschaft der Stadt Tübingen unter 07071 204-2566.
  • Sofern Sie als Mieter die Herstellung von Netzanschlüssen beauftragen wollen, beachten Sie bitte, dass hierfür die schriftliche Einverständniserklärung des Hauseigentümers erforderlich ist.
  • Sie planen den Neu- oder Umbau Ihres Gebäudes in Tübingen oder einem Stadtteil? In diesem Fall erhalten die swt bereits vorab Informationen und Planunterlagen des zuständigen Bauamts über Ihr Baugesuch. Auf dessen Grundlage erstellen wir Ihnen frühzeitig ein Angebot über die Anschlussmöglichkeiten.
Netzgebiet Strom / Baustrom Erdgas Trinkwasser / Bauwasser
Tübingen
(inkl. aller Stadteile, außer Bebenhausen)
swt swt swt
Tübingen - Bebenhausen swt - swt
Ammerbuch (außer Breitenholz)
swt swt Gemeinde/ASG*
Ammerbuch - Breitenholz swt - Gemeinde/ASG*
Dettenhausen swt Netze BW Gemeinde/ASG*
Waldenbuch swt Netze BW Stadt/ASG*

* Technische Ausführung durch den Zweckverband Ammertal-Schönbuchgruppe (ASG)

Mehrsparten-Hauseinführung (MSH)

Über die Mehrsparten-Hauseinführung (MSH) werden alle notwendigen Hausanschlussleitungen in nur einem Graben in den Hausanschlussraum geführt.

Vorteile der Mehrsparten-Hauseinführung:

  • Optimale Kellerwanddurchdringung: Es ist nur ein Wanddurchbruch für alle Anschlussleitungen erforderlich. Die Abdichtung aller Versorgungsleitungen erfolgt in einer Kernbohrung und mit einem Futterrohr. Auch für nicht unterkellerte Gebäude steht ein geeignetes System zur Verfügung. Alle Leitungen können in einem eigenen Schutzrohr von der Grundstücksgrenze bis zur Gebäudeinnenseite verlegt werden. Hierdurch ergibt sich ein vereinfachter Bauablauf.
  • Es ist eine kleinere Fläche für die Installation notwendig und der Hausanschlussraum kann besser genutzt werden.
  • Die Montage der einzelnen Bauteile ist einfacher und in der Folge kostengünstiger.

Die Stadtwerke Tübingen verwenden die Mehrsparten-Hauseinführungssysteme der Firma
Hauff-Technik GmbH & Co. KG.

Zu beachten:

  • Nach Möglichkeit sollte das Futterrohr schon beim Mauern bzw. Betonieren der Kellerwand eingebaut werden.
  • Durch besondere Bauteile und Leistungen, die nicht zum Standardmaterial der swt gehören, können Mehrkosten entstehen.
  • Bitte setzen Sie sich für den Einbau einer MSH frühzeitig mit uns in Verbindung.

Erdgasnetzgebiete der swt

Mit dem Bau der Erdgashochdruckleitung Tübingen –Rottenburg – Herrenberg haben wir unser Leistungsangebot erweitert und treiben den Ausbau des Erdgasnetzes in Tübingen und der Region Ammerbuch aktiv voran.

Ab August 2015 beginnen die Erdgas-Erschließungsarbeiten für den Ammerbucher Teilort Reusten!

Haben Sie Interesse an einer umweltschonenden und sparsamen Energieversorgung mit Erdgas? Gerne beraten wir Sie - auch direkt vor Ort. Vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin mit uns.

Telefon: 07071 157-3703
E-Mail: hausanschluss@swtue.de

Karte der Erdgasnetzgebiete (schematische Darstellung)

2. Auftragserteilung und Bauausführung

Sie erteilen uns Ihren Auftrag, indem Sie uns das dem Angebot beiliegende Beauftragungsformular zur Herstellung der Netzanschlussleitungen zusammen mit dem Netzanschlussvertrag unterschrieben zurücksenden. Senden Sie uns bitte die Telekommunikationsunterlagen - falls gewünscht - unterschrieben mit. Gern übernehmen wir in diesem Fall für Sie die Koordination.

Nach der Beauftragung setzen Sie sich bitte mit uns telefonisch in Verbindung, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

Bitte sorgen Sie dafür, dass vor Beginn unserer Arbeiten

  • die vorgesehene Leitungstrasse frei von Gerüsten, Containern, Erdaushub usw. ist,
  • der Zutritt zum Gebäude gewährleistet ist,
  • der Anschluss- bzw. Technikraum zugänglich, abschließbar und trocken ist,
  • der zukünftige Anschlussbereich zugänglich und frei von Gegenständen ist.

Netzanschlussverträge und Anschlussnutzungsverträge Strom/Gas

3. Inbetriebsetzung und Zählereinbau

Nach Herstellung der Netzanschlüsse durch die swt kann die Installation im Gebäude durch konzessionierte Fachinstallationsunternehmen fertig gestellt werden. Anschließend beauftragen diese bei den swt die Zählermontage und die Inbetriebnahme der Anlage. Mit dieser Beauftragung bescheinigen die konzessionierten Fachinstallationsunternehmen Ihnen und uns, dass die Installationen abgeschlossen und nach den gültigen technischen Normen und Richtlinien hergestellt wurden.