Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Geschäftskunden » Telekommunikation » Referenzen » Bautagebücher » Bautagebuch Neckargasse

Neue Versorgungsleitungen für die Neckargasse - Bautagebuch informiert

Umfangreiche Bauarbeiten stehen in der Neckargasse an. Die Erneuerungen aller Leitungen im Untergrund einschließlich der Hausanschlüsse erfolgt von Mai bis September 2016. Allen Interessierten bieten die Stadtwerke Tübingen auf dieser Seite ein Bautagebuch, in welchem man die Fortschritte in der Neckargasse verfolgen kann.

Die jahrzehntealten Wasser-, Gas- und Stromleitungen sind dringend sanierungsbedürftig. Deshalb erneuern die Stadtwerke Tübingen (swt) die Versorgungsleitungen einschließlich der Hausanschlüsse. „Wir als Stadtwerke Tübingen sind der Versorgungssicherheit verpflichtet. Keiner will sich die Ausmaße eines kapitalen Wasserrohrbruchs in der Neckargasse ausmalen“, erklärt Wilfried Kannenberg, Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen. Die enge Neckargasse, die auch als Feuerwehr- und Rettungsgasse dient, machte die Planungen zu einer komplexen Herausforderung. Neben Gas, Wasser und Strom verlegen die Stadtwerke Verbünde sogenannter "Micropipes", durch die später Glasfaserkabel eingezogen werden können. Auch Hausanschlüsse werden direkt mitgelegt. Damit schafft die swt-Sparte TüNet in der Neckargasse die Voraussetzungen für Highspeed-Internet-Anschlüsse.

„Alle anstehenden Maßnahmen sind für die Neckargasse als Tor in die historische Altstadt ein wichtiger Schritt in Richtung Versorgungsstabilität und Wettbewerbsfähigkeit“, resümiert Kannenberg. Die Arbeiten in der Neckargasse erfolgen in drei Abschnitten, so dass die Baustelle von unten nach oben „wandert“. Zeitgleich mit dem ersten Bauabschnitt beginnen Verlegungsarbeiten auch am Schulberg. Die abschnittsweise Planung der Bauabschnitte stellt sicher, dass Rettungseinsätze für Polizei, Feuerwehr und Notarzt während der gesamten Bauzeit ohne Einschränkung möglich bleiben. Bis zum Umbrisch-Provenzalischen-Markt Mitte September 2016 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Der Zugang zu den Geschäften ist während der gesamten Bauzeit gesichert. Anwohnerschaft und Gewerbetreibende wurden im Vorfeld informiert.

Während der Baustellenzeit sind Besucher eingeladen, Tübingen und die Neckargasse neu zu entdecken. Zum einen erzählen historische Tafeln einzigartige Geschichten über ehemalige Bewohnerinnen wie der Giftvögtin oder Bewohner wie dem Pulvermacher sowie architektonische Besonderheiten dieser Gasse. Zum anderen präsentiert sich Tübingen in den Schaufenstern und Geschäften auf eine neue, ästhetische Art und Weise.

Detailliertere Informationen zur Baumaßnahme erhalten Sie in der Pressemitteilung der Universitätsstadt Tübingen.

Blick auf die Baustelle im Bautagebuch

Im Bautagebuch erfahren Sie Neuigkeiten und Wissenswertes zu den Bauarbeiten, zu Herausforderungen in den einzelnen Bauabschnitten und können den Baufortschritt anhand regelmäßig aktualisierter Bilder mit verfolgen.