Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Geschäftskunden » Telekommunikation » Aktuell » News und Events » Im Dialog mit der TüNet

Im Dialog mit der TüNet

Im Dialog mit der TüNet: Tobias Weinmann vom TüNet Team in einer Besprechung.

Neben Strom, Gas und Wasser hat sich Glasfaser als vierte Säule der kommunalen Daseinsvorsorge etabliert. Industrie, Dienstleister, Universität und Verwaltung bauen schon lange auf die Sicherheit und Schnelligkeit der Lichtwellenleiter, denn Kupfer ist einfach von gestern. Jetzt ziehen auch die privaten Bauherren nach. Architekten und Fachplaner handeln entsprechend: Noch bevor die Baugrube ausgehoben wird, ist der Glasfaseranschluss zumeist schon mit eingeplant. Und wo dieser noch nicht nötig erscheint, empfiehlt die TüNet den Einbau von Leerrohren mit der Mehrspartenhauseinführung der Stadtwerke. So kann Glasfaser später ohne großen Aufwand eingeblasen werden - Tiefbauarbeiten sind dann keine mehr nötig.

Fazit: Wer seine Immobilien (auch bei der Sanierung) zukunftsfest und wertstabil machen will, spricht am besten gleich mit der TüNet.

Wichtig: Was muss man beim Hausanschluss alles beachten? Mit der Bauherrenmappe der swt ist man gut versorgt: Wertvolle Informationen und Tipps zum Anschluss von Strom, Wasser, Erdgas, Fernwärme und natürlich Glasfaser.

Zurück