Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Geschäftskunden » Telekommunikation » Aktuell » News und Events » Gewerbegebietsversammlung Steinlachwasen/Mühlenviertel stieß auf große Resonanz

Gewerbegebietsversammlung Steinlachwasen/Mühlenviertel stieß auf große Resonanz

Vertreterinnen und Vertreter von WIT, Hartmetall Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH und SWT-TüNet.*

Die Zuhörer waren bei der Firma Paul Horn GmbH zu Gast und informierten sich über die Entwicklung des Steinlachwasens, die neue Hochwasserverordnung, Angebote im Bereich Mobilitätsmanagement und den Ausbau der Breitbandversorgung.

Thorsten Flink, der Geschäftsführer der WIT, stellte seine Aufgaben sowie die Beratungsleistungen der WIT vor und präsentierte Zahlen zum Standort. Die positiven Entwicklungen in den Gewerbegebieten zeigte Tim von Winning, Fachbereichsleiter Planen Entwickeln Liegenschaften der Universitätsstadt Tübingen, auf. „Es freut uns sehr, dass wir mit dem neuen Bebauungsplan für einen Großteil der Betriebe im Steinlachwasen umfangreiche Entwicklungen ermöglichen konnten“, betonte er. Die Unternehmer diskutierten auch über das neue Landeswassergesetz, das im Januar in Kraft getreten ist. Es betrifft noch nicht fertig gestellte Bauvorhaben im Überschwemmungsgebiet eines Jahrhundert-Hochwassers. Über mögliche Lösungswege und die konkrete Handhabung der Umsetzung informiert die WIT Betroffene auch gerne direkt.

Auf großes Interesse stießen die Informationen zum Ausbau des Glasfaserkabelnetzes der Stadtwerke Tübingen. Die TüNet-Verantwortlichen Ellen Schmid und Ezer Bennour berichteten über diese zukunftsweisende Technologie und zeigten Wege auf, wie die Erschließung mit Kommunikationsinfrastruktur im Gewerbegebiet Steinlachwasen und Mühlenviertel organisiert werden könnte. Mobilitätsmanagement für Unternehmen heißt ein kostenloses städtisches Beratungsangebot, das Helke Neuendorff, Mobilitätsmanager der Universitätsstadt Tübingen, den Gewerbetreibenden vorstellte.

WIT-Geschäftsführer Thorsten Flink freute sich über die gute Resonanz des Treffens. Die WIT werde auch künftig Versammlungen für Gewerbegebiete anbieten. Sie sollen für jedes Gewerbegebiet regelmäßig alle zwei Jahre und bei Bedarf auch öfter stattfinden. Den Beginn hatte das Gewerbegebiet Unterer Wert im November 2013 gemacht.

*(von links nach rechts): Selina Heinrich (WIT), Ezer Bennour (SWT-TüNet), Lothar Horn (Hartmetall Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH), Thorsten Flink (WIT), Tim von Winning (Universitätsstadt Tübingen), Ellen Schmid (SWT-TüNet) und Antje Fleischer (SWT-TüNet).
Bild: Julia de Maddalena 

Zurück